Freitag, 20. September 2019
Rezept-Schnellsuche
Gebratenes Weidegansl mit Grießknödel und Bratapfel
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 3 Std. 20 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(7)
Zutaten für   Personen
1 Stk.   Weidegansl
1 Prise   Salz
      Lexikon Link Majoran
     Beifuß
1 EL   Tomatenmark
1 EL   Balsamico
1 EL   Mehl
200 ml   Rotwein
Knödel:      
250 ml    Lexikon Link Milch
3 dag    Lexikon Link Butter
1 Stk.   Ei
100 g   Grieß
     Salz
     Muskat
Bratapfel:      
4 Stk.    Äpfel
0,5 Stk.    Lexikon Link Zitrone
1 Prise   Zucker
2 EL   Preiselbeeren
     gehobelte Mandeln
     etwas Butter
Zubereitung
  1. Das Gansl außen salzen und innen mit Salz, Majoran und Beifuß würzen. Zuerst auf der Brust liegend im Rohr bei ca. 180 °C braten. Wenn die Haxerl braun werden, das Gansl umdrehen und weiterbraten (Dauer ca. 2 ½ Stunden). Das Ganserl etwa 30 min. vorher in warmes Wasser legen, dann wird die Haut noch knuspriger.
  2. Für die Sauce den Bratenrückstand mit Tomatenmark und dem Mehl gut durchrösten, mit Rotwein Lexikon Link ablöschen und mit etwas Wasser aufgießen. Mit Salz und Balsamico abschmecken und durch ein Sieb Lexikon Link passieren. Mit dem Stabmixer aufmixen.
  3. Für die Knödel die Milch mit Butter und den Gewürzen aufkochen und den Grieß auf dreimal einkochen. Wie einen Brandteig abbrennen, d.h.: rühren, bis sich die Masse gut vom Topf löst, vom Feuer nehmen und das Ei mit einem Schneebesen einrühren. Knödeln formen, in leicht gesalzenem Wasser einkochen und zugedeckt (nicht kochend!) ca. 10-15 Min. Lexikon Link ziehen lassen.
  4. Für die Bratapfel die Äpfel aushöhlen. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Zucker bestreuen. Die Preiselbeeren anstatt des Kerns einfüllen, mit Mandeln bestreuen und ein kleines Stück Butter darauf geben. Im Rohr bei ca. 180 °C ca. 20 min. braten.
  5.    

 
Tipp Als weitere Beilagen eignen sich auch Lexikon Link Rotkraut oder ein Speckkrautsalat.

Präsentiert von:

Restaurant Brunnwirt: Seit über 600 Jahren verwöhnt das traditionsreiche Restaurant Brunnwirt seine Gäste mit feinsten Salzburger Spezialitäten sowie lukullischen Genüssen und Gaumenfreuden aus aller Welt.
Info: 5330 Fuschl am See, Wolfgangseestraße 11,
T +43 6226/82 36,
office@brunnwirt.at,
www.brunnwirt.at ,
Inhaber: Gerti & Johannes Brandstätter

     

Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
osterreich-fleischQuelle:
Österreich - Teil 4, der neuen Kochbibliothek
Das Beste vom Fleisch
Präsentiert von Toni Mörwald und Österreichs Top-Wirten

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information