Montag, 22. April 2019
Rezept-Schnellsuche
Zanderfilet mit Lexikon Link Paradeiser-Kraut-Lasagne
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 50 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(5)
Zutaten für   Personen
Für den Nudelteig:      
2 Stk.   Eidotter
1 Stk.   Ei
     Salz
300 g   Hartweizengrieß
     Olivenöl
Für den Lexikon Link Fisch:      
600 g   Zanderfilet (mit Haut)
     Salz
     Pflanzenöl
     Schlagobers
      Lexikon Link Butter
      Lexikon Link Pfeffer
Für das Paradeiskraut:      
20 Stk.   kleine Cherryparadeiser
1 Stk.   kleiner Kopf Lexikon Link Weißkraut
     Butter
     Kristallzucker
     Suppe
     Salz
     Pfeffer
     Sherryessig
Zubereitung
  1. Für den Nudelteig Dotter und Ei mischen, salzen (dadurch erhalten die Nudeln eine intensivere Farbe) und mit Hartweizengrieß, Salz und einem Spritzer Öl zu einem festen Teig kneten. Teig mit Öl bestreichen, in Frischhaltefolie einschlagen und gekühlt zirka 1 Stunde rasten lassen.
  2. Für das Kraut Paradeiser für ungefähr 10 Sekunden in kochendes Wasser geben, aus dem Wasser heben und sofort kalt Lexikon Link abschrecken.
  3. Von den Paradeisern die Haut abziehen.
  4. Vom Kraut die äußeren Blätter ablösen und den Strunk ausschneiden. Die inneren Krautblätter möglichst fein schneiden und in Butter Lexikon Link anschwitzen. Kraut mit einer Prise Zucker bestreuen und 1 oder 2 Minuten schmoren. Paradeiser zugeben.
  5. Gemüse mit einem kleinen Schuss Suppe untergießen und mit Salz, Pfeffer und Sherryessig abschmecken.
  6. Nudelteig dünn ausrollen. 8 Blätter im Durchmesser von 10 bis 12 cm ausstechen oder -schneiden. Nudelblätter in gesalzenem Wasser 2 Minuten kochen, aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.
  7. Vier Nudelteigblätter in Öl schwimmend knusprig braten, aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp trocken tupfen. Die vier restlichen Nudelteigblätter in einer Mischung aus Obers und Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Vom Zanderfilet die eventuell darin verbliebenen Gräten auszupfen. Zanderfilet salzen, pfeffern und in 4 oder 8 gleich schwere Stücke schneiden.
  9. In einer beschichteten Pfanne mit ein wenig geklärter Butter auf der Hautseite braten, bis nur noch oben ein glasiger Fleck zu sehen ist (während des Bratens den Fisch mehrfach mit der Butter überschöpfen).
  10. Weiche Nudelblätter auf Teller legen. Darauf wechselweise Kraut-Paradeiser-Ragout und Zanderfilet legen. Mit den knusprigen Nudelblättern abdecken.
  11. Eventuell mit einer schaumig aufgemixten Rieslingsauce übergießen.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information