Freitag, 24. Mai 2019
Rezept-Schnellsuche
Wokgemüse mit marinierten Riesengarnelen
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 40 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(7)
Zutaten für   Personen
12 Stk.   Riesengarnelen
800 g   Gemüse der Saison (etwa Lexikon Link Chinakohl, Lexikon Link Paprika, Lexikon Link Pak Choi, Lexikon Link Zucchini, Lexikon Link Karotten, Lauch, Sojasprossen …)
2 Stk.   frische Chilischoten
      Lexikon Link Ingwer
1 Stk.   Knoblauchzehe
     Sonnenblumenöl
     dünnflüssige Sojasauce
     Ahornsirup oder Honig
1 Prise   Salz
1 Prise    Lexikon Link Pfeffer
     Sesamöl
4 Stängel   Zitronengras
     Sesamkörner
Für die Marinade:      
1 Stk.   Knoblauchzehe
2 EL   Olivenöl
1 TL   Sojasauce
1 TL   Sesamöl
Zubereitung
  1. Garnelen putzen: Kopf mit einer Drehbewegung entfernen. Die Kruste von der Bauchseite beginnend Segment für Segment ablösen, das jeweils letzte Segment an den Garnelenschwänzen lassen. Garnelenschwänze auf ihren Rückseiten mit einem scharfen Messer einritzen und den schwarzen Faden (das ist der Darm) aus dem Lexikon Link Fleisch ziehen oder schaben.
  2. Für die Marinade Lexikon Link Knoblauch pressen und mit den anderen Zutaten verrühren. Garnelen in dieser Marinade wenden und zirka 20 Minuten lang Lexikon Link ziehen lassen.
  3. Gemüse putzen und waschen. Chinakohl, Paprika und Pak Choi in breite Streifen schneiden. Zucchini, Karotten und Lauch in nicht zu kleine und gut messerrückendicke Scheiben schneiden. Chilischoten in feine Ringe oder Streifen schneiden.
  4. Ingwer waschen und fein schneiden (man benötigt davon zirka 1 TL voll). Knoblauch schälen und fein schneiden.
  5. In einem Wok einen kleinen Schuss Sonnenblumenöl erhit-zen. Gemüse zugeben und 1 bis 2 Minuten braten (nur so lange, bis das Gemüse ein paar braune Flecken zeigt). Ingwer, Knoblauch, Salz und Pfeffer einrühren. Nochmals 1 bis 2 Minuten braten. Erst ganz zum Schluss zirka 2 EL Sojasauce und 1 EL Ahornsirup oder Honig einrühren. Alles gut durchschwenken. Lexikon Link Chili sowie ein paar Spritzer Sesamöl einrühren.
  6. Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen, sodass kompakte Stängel übrig bleiben. Zitronengras an jeweils einem Ende anspitzen. Auf jeden Zitronengrasstängel drei Garnelen spießen.
  7. Spieße kurz auf das Wokgemüse legen und die Garnelen auf allen Seiten anwärmen.
  8. Wokgemüse in tiefe Teller oder Schüsseln geben. Garnelenspieße darauflegen. Alles mit gerösteten Sesamkörnern oder Gomasio bestreuen.

Das klassische Mischgemüse aus der asiatischen Zauberpfanne und eine attraktive Beilage für alle, die würziges Seafood mögen.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information