Dienstag, 19. Februar 2019
Rezept-Schnellsuche
Tomatenravioli mit gebratener Seezunge, Pinienkernen und Lexikon Link Basilikum
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 45 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(2)
Zutaten für   Personen
Für den Pastateig:      
150 g   glattes Mehl
150 g   Hartweizengrieß
12 Stk.   Dotter
     Salz
2 EL   Olivenöl
Für die Sauce:      
80 g   getrocknete Lexikon Link Tomaten
100 g   Ricota
     Basilikum
     Salz
      Lexikon Link Pfeffer
1 Stk.    Lexikon Link Zitrone
1 Stk.   Dotter
8 Stk.   Seezungenfilets
1 Stk.   Tomate
1 EL   Pinienkerne
1 EL    Lexikon Link Butter
1 l   Geflügelfond
Zubereitung
  1. Zutaten für den Pastateig zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Getrocknete Tomaten hacken. Mit Ricotta, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Basilikum verrühren.
  3. Pastateig ausrollen und mit Dotter bestreichen.
  4. Mit Dressiersack die Tomaten-Ricottamasse darauf spritzen, ein zweites Teigblatt darüberlegen und mit Hilfe eines Ausstechers Ravioli formen.
  5. Tomate Lexikon Link blanchieren, im kalten Wasser Lexikon Link abschrecken und schälen.
  6. Vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  7. Olivenöl erhitzen, die Seezungenfilets beidseitig würzen und braten. In der Zwischenzeit Ravioli in Salzwasser kochen.
  8. Geflügelfond, Tomatenwürfel, Pinienkerne und Butter in der Pfanne aufkochen, Ravioli zugeben und mit Olivenöl abschmecken.
  9. Mit dem Lexikon Link Fisch servieren.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information