Freitag, 20. September 2019
Rezept-Schnellsuche
Süßsaure nudeln mit gebratenen Jakobsmuscheln
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 45 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(5)
Zutaten für   Personen
250 g   Somennudeln
1 Stk.   Jungzwiebel
     dunkles Sesamöl
     dünnflüssige Sojasauce
1 l   Sushi-Essig
8 Stk.   Jakobsmuscheln (Es werden auch fertig geputzte Jakobsmuschelmedaillons angeboten)
1 EL   Berberitzen
     Olivenöl
1 Prise   Meersalz oder Fleur de Sel
Zubereitung
  1. Nudeln in kochendes Wasser legen und ungefähr 3 Minuten wallend kochen. Achtung: Dabei bildet sich Schaum – damit das Wasser nicht überläuft, immer wieder einen kleinen Schuss kaltes Wasser zugießen. Nudeln abseihen, mit kaltem Wasser Lexikon Link abschrecken und die Nudeln abtropfen lassen.
  2. Jungzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Jungzwiebel und 1 EL dunkles Sesamöl, 1 EL Sojasauce, Sushi-Essig und Berberitzen unter die Nudeln heben.
  3. Nudeln zwischen Daumen, Mit-tel- und Zeigefinger nehmen und zu 8 kleinen Nestern drehen. Achtung: Die Nudeln unmittelbar nach dem Würzen mit Essig und Öl zu Nestern formen, weil sie sich später nicht mehr schön formen lassen.
  4. Bei der Verwendung ganzer Muscheln Medaillons auslösen: Muscheln öffnen, Medaillons von der Schale schneiden. Den Corail (ein orangerotes Hörnchen) entfernen. Medaillons sauber zuschneiden und mit kaltem Wasser behutsam abspülen.
  5. In einer Grillpfanne oder einer beschichteten Pfanne einen kleinen Schuss Olivenöl erhitzen. Jakobsmuschelmedaillons trocken tupfen und auf beiden Seiten farbgebend braten. Achtung: Die Muscheln müssen innen noch glasig bleiben, sonst schmecken sie trocken und zäh.
  6. Nudelnester auf Teller geben. Jakobsmuscheln gefällig darauflegen und mit Meersalz oder Fleur de Sel bestreuen.

Frische und Meer. Nudeln mit frisch-säuerlicher Würze von Berberitzen und Sushi-Essig passen wunderbar zu Muscheln.

Variation Diese Nudelnester sind auch eine passende Unterlage für glaciertes Rindsfilet. Dafür kleine Medaillons vom Lungenbraten (vom dünnen Ende) in Teriyakisauce wenden und beidseitig kurz braten, auf Nudelnester setzen und mit Teriyakisauce überziehen.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information