Sonntag, 17. Februar 2019
Rezept-Schnellsuche
Rindfleischsalat mit Zitronengras und Cherrytomaten
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 50 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(3)
Zutaten für   Personen
200 g   Rindslungenbraten
1 Stängel   Zitronengras
4 Stk.   Kafirblätter
2 Stk.   Schalotten oder (1 kleine rote Lexikon Link Zwiebel)
1 Stk.   Knoblauchzehe
1 cm    Lexikon Link Ingwer
250 g   Cherrytomaten
2 Stk.    Lexikon Link Pfefferoni
     Sesamöl, Maiskeimöl
1 Stk.   Limette
     Fischsauce, Salz
     Koriandergrün
Für die Marinade      
     Ingwer
1 Stk.   Knoblauchzehe
1 EL   dünnflüssige Sojasauce
1 TL   Sesamöl
1 TL   Zucker
Zubereitung
  1. Für die Marinade Ingwer waschen und fein schneiden (man benötigt davon 1 TL voll). Lexikon Link Knoblauch schälen und fein schneiden. Ingwer und Knoblauch mit den restlichen Zutaten vermischen.
  2. Lexikon Link Fleisch falls erforderlich zuputzen (feste Sehnen und Häute wegschneiden beziehungsweise abziehen). Fleisch in zirka 1 cm breite und zirka 5 cm lange Streifen schneiden und mit der Marinade vermischen.
  3. Vom Zitronengras die äußere Hülle abziehen und das harte untere Ende wegschneiden. Zitronengras möglichst fein in schräge Scheiben schneiden. Von den Kafirblättern die harten Rippen ausschneiden. Blätter in feine Streifen schneiden. Schalotten oder Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Ingwer waschen und fein schneiden beziehungsweise hacken. Cherry­tomaten waschen und halbieren. Pfefferoni putzen und schräg in Ringe beziehungsweise Streifen schneiden.
  4. In einer Pfanne 1 TL Sesamöl und 1 EL Maiskeimöl erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze farbgebend braten (dauert nicht mehr als 1 Minute; das Fleisch sollte im Kern rosa bleiben).
  5. Fleisch mit Zitronengras, Kafirrblättern, Schalotten oder Zwie-beln, Knoblauch, Ingwer, Lexikon Link Tomaten und Pfefferoni vermischen. Den Saft der Limette und ein wenig Fischsauce unterheben. Mit Salz abschmecken; falls der Lexikon Link Salat ein wenig Schärfe haben soll, auch klein geschnittenen Lexikon Link Chili zugeben.
  6. Korianderblättchen von den Stängeln zupfen und unterheben (zirka 2 EL voll).
  7. Salat in Schüsseln servieren. Dazu passen Chips oder gedämpfter Reis.

Weithin beliebt: „Rohkost“ dieser Sorte wird zwischen Südchina, Vietnam und Thailand (und auch hier) sehr gern genommen.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information