Freitag, 24. Mai 2019
Rezept-Schnellsuche
Ricottaparadeiser mit Basilikumgelee
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 40 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(7)
Zutaten für   Personen
2 Stk.   große Lexikon Link Paradeiser
300 g   Ricotta
     Olivenöl
     Salz
      Lexikon Link Cayennepfeffer
     Blattsalate
     Balsamicoessig
Für das Basilikumgelee:      
6 Blatt   Gelatine
1 Bund    Lexikon Link Basilikum
70 g   Cremespinat
0,1 l   Geflügel- oder Gemüsefond
     Salz
     Cayennepfeffer
Zubereitung
  1. Für das Basilikumgelee Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  2. Basilikumblätter von den Stängeln zupfen (man benötigt 30 g davon) und mit dem Cremespinat aufmixen.
  3. Lexikon Link Spinat-Basilikum-Creme mit Lexikon Link Fond verrühren und wärmen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Masse mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und dünn auf eine Silikonmatte streichen.
  4. Gelee im Kühlschrank stocken lassen.
  5. Paradeiser quer durchschneiden, mit der Öffnung nach oben auf ein Blech setzen und im Backrohr bei 120 °C mäßig trocknen (dauert zirka 30 Minuten).
  6. Ricotta mit einem Schuss Olivenöl glatt rühren und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
  7. Paradeiser mit Balsamicoessig beträufeln, leicht salzen und mit Ricotta füllen.
  8. Salate mit Salz, Balsamicoessig und Olivenöl marinieren. Gelee in großen Scheiben ausstechen oder ausschneiden.
  9. Die gefüllten Paradeiser auf Teller setzen, mit einer Geleematte abdecken und mit Salaten und Kräutern dekorieren. Dazu passt Ciabatta.

Tipp Für das Füllen der Paradeiser eignet sich auch Burrata ganz vorzüglich, ein dem Mozzarella sehr ähnlicher Lexikon Link Käse, der in Säckchenform angeboten wird und außen fest, aber innen ganz weich ist.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information