Freitag, 24. Mai 2019
Rezept-Schnellsuche
Maki mit Lammfilet und Korianderpesto
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 35 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(7)
Zutaten für   Personen
250 g   Sushireis
1 l   Sushi-Essig
1 Stk.   Lammfilet
1 Prise   Salz
4 Stk.   Noriblätter
      Lexikon Link Schnittlauch
Für das Pesto:      
      Lexikon Link Koriander
4 Stk.   Knoblauchzehen
150 g   Gomasio (Ein Würzmittel aus gerösteten und zerriebenen Sesamkörnern)
1 l   Sonnenblumenöl
3 EL   Sesamöl
     Parmesan
1 Prise   Salz
Zubereitung
  1. Für das Pesto Koriander waschen, Blätter von den Stängeln zupfen und feinst schneiden (man benötigt davon 4 EL voll). Lexikon Link Knoblauch schälen und feinst hacken. Parmesan fein reiben (man benötigt davon 4 EL voll). Koriander mit Knoblauch, Gomasio, Sonnenblumenöl und Sesamöl vermischen. Zum Schluss Parmesan einrühren. Mit Salz abschmecken; falls kein Gomasio verfügbar ist, 2 TL geröstete Sesamkörner einrühren.
  2. Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser so lange waschen, bis das abfließende Wasser klar ist. Reis im Sieb noch zirka 1 Stunde stehen lassen. Reis mit 0,3 l Wasser in einen Topf geben, aufkochen und zirka 2 Minuten lebhaft sprudelnd kochen lassen. Hitze ganz klein drehen und den Reis bei zugedecktem Topf zirka 15 Minuten dünsten. Topf vom Herd nehmen, Reis in eine Schüssel geben, mit einer Gabel oder mit Stäbchen auflockern. Sushi-Essig unterheben und den Reis so schnell wie möglich abkühlen (zum Beispiel mit einem Ventilator frische Luft zublasen).
  3. Lexikon Link Fleisch wenn erforderlich zuputzen (Sehenansätze und Häute wegschneiden beziehungsweise abziehen). Fleisch der Länge nach in Streifen von zirka 1 cm Breite schneiden. Fleisch salzen. In einer Pfanne einen kleinen Schuss Olivenöl erhitzen. Fleisch darin auf allen Seiten ganz kurz, aber farbgebend braten (das Fleisch sollte überwiegend rosa bleiben).
  4. Auf einer Makimatte ein Noriblatt auslegen. Reis darauf verteilen und mit einer Folie abdecken. Reis mit dem Noriblatt wenden, sodass die Seite mit dem Noriblatt nach oben schaut. Einen Streifen Fleisch darauflegen. Mit etwas Druck einrollen, dabei Stück für Stück behuttsam die Folie abziehen. Maki in Stücke schneiden, restliche Streifen vom Lammfilet einschneiden, sodass sie nur noch an einem kleinen Stück zusammenhängen („Schmetterlingsschnitt“), auffalten und flach drücken. Diese Fleischstreifen in passende Stücke schneiden und auf die Maki legen. Maki mit Schnittlauchröllchen dekorieren.
  5. Maki auf Teller geben und auf jeden Teller einen Streifen Korianderpesto ziehen.

Verkehrt statt glatt. Bei diesen Maki ist das Noriblatt innen – was hübsch aussieht und die Zubereitung noch leichter macht

Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information