Sonntag, 22. September 2019
Rezept-Schnellsuche
Kalbsstelzenbrühe mit gefülltem Cone
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 30 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(4)
Zutaten für   Personen
1 Stk.   Kalbsstelze
1 Spalte    Lexikon Link Knollensellerie
1 Stange   Staudensellerie
0,5 Stange   Lauch
0,5 Stk.   Petersilienwurzel
1 Stk.   Schalotte
1 Stk.   roter Lexikon Link Paprika
12 Stk.    Lexikon Link Paradeiser
     weiße Pfefferkörner
2 Stk.   Knoblauchzehen
1 EL   Paradeismark
2 Stk.   Lorbeerblätter
      Lexikon Link Rosmarin
      Lexikon Link Thymian
     Salz
Zubereitung
  1. Stelze mit kaltem Wasser bedeckt zustellen und einmal kräftig aufkochen. Aufsteigenden Schaum abschöpfen.
  2. Gemüse putzen und in Stücke schneiden. Pfefferkörner zerdrücken (man benötigt davon einen gestrichenen Esslöffel voll).
  3. Lexikon Link Knoblauch in der Schale ein wenig quetschen, sodass die Schale aufspringt.
  4. Gemüse, Lexikon Link Pfeffer, Knoblauch, Paradeismark, Lorbeerblätter, je einen Rosmarin- und Thymianzweig und falls vorhanden Stängel von anderen Kräutern zur Stelze geben.
  5. Stelze sanft köcheln, bis das Lexikon Link Fleisch butterweich ist und sich leicht vom Knochen lösen lässt.
  6. Stelze aus der Brühe heben, Fleisch vom Knochen lösen, zuputzen und noch warm in Scheiben schneiden.
  7. Suppe durch ein Spitzsieb abseihen und mit Salz abschmecken  (siehe Tipp).
  8. Fleisch in Teller legen und mit heißer Suppe übergießen.
  9. Als Ergänzung passen Cones, die man mit weiterem Kalbsstelzenfleisch, eventuell mit Kalbskopf, Paradeiserscheiben und Kräutern füllt.

Tipp Beim Kochen der Stelze kein Salz in den Sud geben. Das Fleisch würde eine unerwünschte Rotfärbung annehmen.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information