Dienstag, 19. Februar 2019
Rezept-Schnellsuche
Gebratene Kalamare mit Zitronen-Kräuter- Lexikon Link Butter und Gemüse
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 30 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(2)
Zutaten für   Personen
800 g   Kalamartuben
     Zitronensaft
     Salz
      Lexikon Link Pfeffer
1 Stk.   Knoblauchzehe
      Lexikon Link Thymian
      Lexikon Link Petersilie
1 Stk.   roter Lexikon Link Paprika
     Olivenöl
     Butter
Für das Gemüse:      
2 Stk.   kleine Lexikon Link Zucchini
1 Stk.   mittelgroße Lexikon Link Melanzani
     Olivenöl
     Salz
     Pfeffer
     Balsamicoessig
Zubereitung
  1. Kalamare mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und zerdrücktem Lexikon Link Knoblauch würzen. Vom Thymian die Blättchen abzupfen (man benötigt zirka 1 TL voll). Von der Petersilie die Blättchen abzupfen und klein schneiden (zirka 1 EL voll). Paprika putzen und kleinwürfelig schneiden (man benötigt 2 EL voll).
  2. Für das Gemüse von den Zucchini und der Melanzani die Enden wegschneiden, Gemüse gut waschen (am besten mit Salz abreiben). Zucchini und Melanzani blättrig schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl beidseitig braten (immer nur so viel Gemüse in die Pfanne geben, dass alle Gemüsescheiben nebeneinander Platz haben). Gemüse mit Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Balsamicoessig abschmecken.
  3. In einer Pfanne zirka 2 EL Olivenöl erhitzen. Kalamare nebeneinander einlegen. Paprika dazustreuen. Kalamare auf jeder Seite bei kräftiger Hitze jeweils 30 Sekunden braten.
  4. Zwei EL Butter zugeben und bis zum Aufschäumen erhitzen. Kräuter in die Pfanne streuen, alles durchschwenken und die Sauce mit Zitronensaft frisch-säuerlich abschmecken.
  5. Gemüse auf Teller geben. Kalamare darauf anrichten. Als weitere Beilage passt Risotto oder Polenta.

Tipp Von den Kalamare sind frische, kleine Exemplare mit einer Tubenlänge von etwa 10 cm ideal. Wenn man Kalamare selbst putzen will, dann auf diese Weise: Arme abschneiden, Innereien und Tintenbeutel aus den Tuben nehmen. Die Kauwerkzeuge (das sind feine knöchrige Blättchen) aus dem Lexikon Link Fleisch drücken und entfernen. Die dünne, den Rumpf umhüllende Haut abziehen. Die verwertbaren Teile vor der Zubereitung mit reichlich kaltem Wasser waschen. Profitipp: Kalamare werden dann besonders zart, wenn sie vor der Zubereitung tiefgekühlt waren.

Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information