Sonntag, 17. Februar 2019
Rezept-Schnellsuche
Erdnuss-Kokos-Risotto mit gebratenem Steinbutt
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 45 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(10)
Zutaten für   Personen
200 g   Risottoreis
     Olivenöl
     Gemüsesuppe
80 g   gesalzene Erdnüsse
2 Stk.   Schalotten
1 Stk.   Jungzwiebel
2 cm    Lexikon Link Ingwer
2 Stk.   Knoblauchzehen
2 Stk.   frische Chilischoten
500 g   Steinbuttfilet
     Erdnussöl
1 Stk.   Dose (330 ml) Kokosmilch
     Fischsauce
1 Prise   Meersalz
1 Prise    Lexikon Link Pfeffer
1 Stk.   Limette
      Lexikon Link Schnittlauch
Zubereitung
  1. Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser so lange waschen, bis das abfließende Wasser klar ist.
  2. In einem Topf einen kleinen Schuss Olivenöl erhitzen. Reis zugeben und glasig Lexikon Link anschwitzen. Nach und nach Gemüsesuppe zugießen und den Reis auf geringer Hitze unter häufigem bis ständigem Rühren kochen, bis er nur noch ein klein wenig bissfest ist.
  3. Erdnüsse in einem Mörser zerkleinern oder zwischen ein Tuch oder starke Folie legen und mit einem Rollholz zu Splittern verarbeiten.
  4. Schalotten schälen und fein schneiden. Jungzwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Ingwer waschen, Lexikon Link Knoblauch schälen und beides klein hacken. Chilischoten der Länge nach in Streifen schneiden. Fischfilet in 12 gleich schwere Stücke schneiden.
  5. In einer Pfanne einen kleinen Schuss Erdnussöl erhitzen. Lexikon Link Fisch darin bei mäßiger Hitze auf beiden Seiten braten, bis er nur noch im Kern glasig ist.
  6. In einer anderen Pfanne einen weiteren Schuss Erdnussöl erhitzen. Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Lexikon Link Chili darin 1 bis 2 Minuten schmurgeln. Reis, Erdnüsse und Kokosmilch dazugeben und alles zirka 3 Minuten Lexikon Link ziehen lassen.
  7. Jungzwiebelringe unter den Reis heben. Reis durch Einrühren von ein wenig Fischsauce sowie mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  8. Reis in tiefe Teller geben, Steinbutt gefällig darauflegen. Fisch mit Meersalz würzen und alles mit Schnittlauch dekorieren.

Reis, wie er im Fernen Osten (noch) unbekannt ist. Ein Kompliment von Sohyi Kim an die mediterrane Küche.

Tipp Rundkornreis ist nicht gleich Rundkornreis, denn Risottoreis, wie er für dieses Gericht verwendet wird, hat andere Eigenschaften als der (ebenfalls runde) Sushireis. Risottoreis hat eine offene Schale und entwickelt deshalb enorm viel Stärke, während Sushireis relativ körniger kocht.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information