Sonntag, 19. Mai 2019
Rezept-Schnellsuche
Blattsalat mit Hühnerbrust in Kürbiskernparnier und mit Kernöldressing
© gesünderleben.at
Zubereitungszeit: 15 min
Aufwand: normal
Preis: guenstig
Bewertung:
(7)
Zutaten für   Personen
400 g   Hühnerbrustfilet (ohne Haut)
100 g   Kürbiskerne
100 g   Semmelbrösel
2 Stk.   Eier
     Salz
     Mehl
     Öl zum Backen
Für den Lexikon Link Salat:       
300 g   Blattsalat gemischt
     Cherrytomaten
     Kürbiskernöl
     Apfelessig
     Salz
      Lexikon Link Pfeffer
Zubereitung
  1. Salat putzen, in Blätter teilen, waschen und gut abtropfen lassen oder trocken schleudern. Lexikon Link Tomaten halbieren oder in Spalten schneiden.
  2. Hühnerbrust falls erforderlich zuputzen (eventuelle Fettansätze wegschneiden, den kleinen Knochen am dicken Ende auslösen, Haut zwischen den beiden Hühnerbrusthälften wegschneiden). Lexikon Link Fleisch in gut fingerbreite Streifen schneiden.
  3. Kürbiskerne grob reiben oder fein hacken. Kerne mit Semmelbröseln vermischen. Eier verquirlen. Hühnerbruststreifen salzen, in Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in der Brösel-Kürbiskern-Mischung panieren.
  4. In eine geräumige Pfanne Öl eingießen (zirka 2 cm tief) und erhitzen (siehe Tipp). Hühnerstreifen einlegen und beidseitig goldbraun backen (dabei einmal wenden). Hühnerbruststreifen aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp trocken tupfen.
  5. Aus 8 EL Kürbiskernöl, 3 EL Apfelessig, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Blattsalat und Tomaten damit vermischen.
  6. Salat gefällig auf Teller häufeln. Mit gebackenen Hühnerbruststreifen belegen. Eventuell mit Kräutern wie Lexikon Link Kresse, Lexikon Link Majoran oder kleinem Lexikon Link Basilikum garnieren.

Tipp Ob das Backfett die richtige Temperatur hat, kann man ganz leicht überprüfen: Ein paar Semmelbrösel ins Lexikon Link Fett geben, sobald sie leicht zischelnd an die Oberfläche steigen, kann man die Hühnerbruststreifen (oder alles andere, was in Panier herausgebacken werden soll) einlegen. Während des Backens die Pfanne immer wieder so bewegen, dass ein wenig vom Backfett auch über die Oberseite des Backguts schwappt, denn so geht die Panier am schönsten auf.
Derzeit sind keine Nährwertinformationen für dieses Rezept vorhanden.
Kommentare zu diesem Rezept
Kommentar von: Maya (Di, 29.November 2011 12:24)
Lecker, einfach und schnell !!!
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:
wirkochen_logoQuelle:
wirkochen.at

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information