Montag, 16. September 2019
Rezept-Schnellsuche
Amaranth mit Äpfeln und Walnüssen
Foto: beigestellt
Zubereitungszeit: 25 min
Aufwand: einfach
Preis: guenstig
Bewertung:
(8)
Zutaten für   Personen
500 ml   Sojamilch
100 g   Amaranth
50 g   Walnüsse
¼ TL   Zimtpulver
1     Prise Salz
2     Äpfel
Zubereitung

In einem Topf Sojamilch mit Amaranth, Walnüssen, Lexikon Link Zimt und Salz aufkochen. Die Mischung bei kleiner Hitze zugedeckt 25 bis 30 Minuten weich kochen. Gelegentlich umrühren.

Äpfel waschen und grob raspeln oder klein schneiden.

Den Amaranthbrei mit den Apfelraspeln vermischen und in zwei Schüsseln anrichten.

Amaranth
Amaranth, das Wunderkorn der indianischen Hochkulturen Mittel- und Südamerikas, war den Missionaren und Eroberern wegen seiner fast magischen Wirkung auf die Konstitution der Indianer suspekt. So wurde der Anbau und Verzehr von Amaranth verboten und mit dem Tode bestraft. Für Jahrhunderte war Amaranth vergessen, erst seit den 1980er-Jahren gibt es wieder intensive Forschungen zu Inhaltsstoffen und Wirkungen. Mit rund 15 Prozent Lexikon Link Eiweiß übertrifft er alle anderen Getreidearten. Lexikon Link Magnesium- und Eisengehalt sind dreimal so hoch wie bei Weizen und auch der Kalziumanteil ist auffallend hoch. Das enthaltene Lexikon Link Fett besteht zu 70 Prozent aus ungesättigten Lexikon Link Fettsäuren wie Linolsäure und Omega-3-Fettsäuren. Wenn Sie Amaranth über Nacht einweichen, verkürzt das die Kochzeit um 5 bis 10 Minuten.

Nährwert für 1 Portion
Kalorien ca.: 167 kcal
Eiweiß ca.: 3,50 g
Fett ca.: 15,76 g
Kohlehydrate ca.: 2,86 g
Keine Kommentare vorhanden
Kommentar verfassen
Ihre Email-Adresse:
Kommentar von:

buch1Dr. Claudia Nichterl

Powerfrühstück: Energie für den ganzen Tag
Österreichischer Agrarverlag 96 Seiten, € 19,90


Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information