Mittwoch, 21. August 2019

Hilfe, mein Liebling ist zu dick! - Kochen Sie selbst

Ausgabe 04.2015
Seite 2 von 2

 hundFoto: © Can Stock Photo Inc. - jengit

Kochen Sie selbst. Möchte man nicht auf Diätfutter zurückgreifen, ist es ratsam, das gewohnte Futter zu modifizieren. Das heißt, man verkleinert die Portionsgrößen, füttert aber zusätzlich Selbstzubereitetes zu. „Grundlegend ist, dass die gekochte Nahrung fettarm ist, hochwertiges Eiweiß und viele Ballaststoffe enthält!“ Ob man das Fleisch (am besten mageres Puten- oder Hühnerfleisch; Achtung: Schweinefleisch kann für Katzen tödlich sein!) roh oder gekocht füttert, macht keinen gesundheitlichen Unterschied, so die Expertin. Und wie schaut es mit der Bewegung aus? Auch hier gilt: Nicht zu schnell zu viel! Steigern Sie die Spaziergänge mit Ihrem Hund kontinuierlich – hier hilft es, nicht immer dieselbe Route zu gehen, um die Motivation beim Hund zu verstärken. Katzen können durch neues Spielzeug zu mehr Bewegung aktiviert werden, aber auch durch spielerisches Verdienen des Trockenfutters. Verstecken Sie das Futter zum Beispiel in der Wohnung oder legen Sie es auf eine erhöhte Stelle (zum Beispiel am Kratzbaum), sodass das Tier sich bewegen muss, um es zu bekommen. Zu kaufen gibt es auch Futterbälle, die das Trockenfutter freigeben, wenn man mit ihnen spielt. Das Allerwichtigste bei der Gewichtsreduktion des Haustieres ist aber der Besitzer selbst, betont Handl: „Seien Sie konsequent und geduldig – nur dann kann das Tier wieder sein Idealgewicht erreichen!“

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Hilfe, mein Liebling ist zu dick!
Seite 2 Kochen Sie selbst

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-07 130x173

Aktuelles Heft 07-08/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 6. September

 

Unsere Ausgabe 06/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Mit welchem Sport halten Sie sich (überwiegend) fit und gesund?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information