Dienstag, 21. Mai 2019

10x gut gelaunt durch den Herbst

Ausgabe 2014.11
Seite 1 von 2

Diesiges Wetter – trübe Laune. Die nasskalten und lichtarmen Monate sorgen oft für Stimmungs­flauten. gesünder leben hat zehn Tipps, wie Sie dem alljährlichen Novemberblues ein Schnippchen schlagen können.

 


Foto: Can Stock Photo Inc. - Geleol

Der Herbst ist längst eingekehrt und reicht bald den Wintermonaten die Hand. Unsere Körper stecken in warmer Kleidung, wenn wir vielleicht schon vor Sonnenaufgang auf dem mit Laub bedeckten Weg ins Büro sind und bei nebliger Dunkelheit heimkehren. Dieser saisonal bedingte Lichtmangel schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Und das ist kaum verwunderlich. Denn: Die Produktion des Glückshormons Serotonin, für dessen Herstellung der Hypothalamus – unsere hormonelle Steuerungszentrale im Gehirn – Lichtreize der Sonne benötigt, wird gedrosselt. Stattdessen bleibt der Spiegel des körpereigenen Schlafhormons Melatonin, welches überwiegend bei Dunkelheit freigesetzt wird, auch tagsüber erhöht. Die Folge: Wir fühlen uns schlapp und oft auch schlecht gelaunt. Um diesen grauen Aussichten entgegenzuwirken, legen wir Ihnen daher folgende Ratschläge ans Herz.

1. Tageslicht-Kick. Gleichen Sie den jahreszeitbedingten Lichtmangel durch regelmäßigen Aufenthalt an der frischen Luft aus. Bewegung unter freiem Himmel hält das Herz-KreislaufSystem auf Trab, stärkt das Immunsystem und fördert die Vitamin-D-Produktion. Nicht zuletzt wird die Produktion der Glückshormone wie z. B. Serotonin und Dopamin angeregt, die nachweislich unsere Stimmung heben. Egal, ob Sie daher Spaziergänge einplanen, wandern, joggen oder einfach mit Ihren Kindern im Garten herumtollen – Hauptsache, Sie tanken Frischluft und Tageslicht, um gesund zu bleiben und die Mundwinkel zu einem Lächeln zu formen.

2.Farben.  „Farben sind ein wunderbares Medium, um Stimmung zu machen. Sie wirken sich positiv auf viele Lebensbereiche aus und machen unseren Alltag bunt“, so die Wiener Farbexpertin Hanni Reichlin-Meldegg. „Vor allem warme Gelb- oder Rottöne wirken sich positiv auf unsere Tagesverfassung aus und wirken anregend auf die Lebensenergie.“ Orange sorgt für gesellige Stimmung und ist eine wahre „Spaßmacher-Farbe“. Achten Sie daher beim nächsten Herbstspaziergang bewusst auf das Kolorit der Natur und peppen Sie graue Nebeltage auf, indem Sie farbenfrohe Kleidung wählen. „Auch daheim können Sie Atmosphäre schaffen, indem Sie Wänden einen neuen Anstrich verpassen und bunte Akzente mit Accessoires wie Kerzen oder einem Blumenstrauß setzen“, meint Reichlin-Meldegg.

3.Happy Food. Der durch Lichtmangel bedingte Abfall des Serotonin-Spiegels lässt sich durch eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung ausgleichen. „Serotonin gelangt nicht auf direktem Weg in unser Gehirn. Für dessen Bildung wird eine essenzielle Aminosäure namens Tryptophan benötigt, die vor allem in eiweißreichen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Haferflocken, Sojaprodukten, Walnüssen, Käse, Fisch und Geflügel vorkommt“, erklärt Ernährungsberaterin Mag. Nina Walter aus Wien. Um Tryptophan bestmöglich aufzunehmen, sollte man nicht nur auf eine leichte und nährstoffreiche Ernährung, sondern auch auf eine Kombination mit komplexen Kohlenhydraten achten. Der wichtige Eiweißbaustein steckt übrigens auch in dunkler Schokolade. Daher darf zwecks guter Laune gerne zu dem einen oder anderen süßen Stück gegriffen werden. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Ihr Frühstück am Morgen, um munter und zufrieden den Tag zu starten. Satt, leistungsstark und glücklich macht laut Walter ein warmer Haferflockenbrei, der mit geriebenen Walnüssen, getrockneten Beeren (z. B. Goji, Maulbeeren und Berberitzen) und – zwecks Omega-3-Fettsäuren-Zufuhr – einem Esslöffel Pflanzenöl (z. B. Leinsamenöl) angereichert wird. „Zur positiven Stimmung tragen außerdem erwärmende Gewürze wie Zimt, Nelken, Sternanis und Ingwer bei“, so Walter.

4.Gute-Laune-Tee. In der Kräutermedizin gibt es Pflanzen, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe (z. B. ätherische Öle, sekundäre Pflanzenstoffe, Bitterstoffe etc.) bei saisonal bedingten Stimmungstiefs empfohlen werden. „Johanniskraut, Lavendel, Ringelblume oder Zitronenmelisse können als Tee zubereitet entspannend auf Körper und Geist wirken und einen wertvollen Beitrag zur guten Laune leisten“, empfiehlt Ernährungsexpertin Walter.

5.Aromen. Auch naturreine ätherische Öle, die aus Pflanzenessenzen gewonnen werden, regen über unsere Geruchsrezeptoren und das limbische System die Botenstoffproduktion im Gehirn an. „Das limbische System gilt als Gefühlszentrale des Menschen, da dort Emotionen gesteuert werden. Somit können Gerüche in Sekundenschnelle Einfluss auf unser Wohlbefinden nehmen“, schildert Mag. Tina Krupalija, diplomierte Aromapraktikerin und Psychologin aus Vorarlberg. „Zitrusöle wie Bergamotte, Mandarine, Orange, Grapefruit und Zitrone wirken stimmungserhellend. Aber auch ätherisches Johanniskrautöl, Angelikawurzel, Lavendel oder Rosengeranie wirken ausgleichend.“ Die Anwendung naturreiner ätherischer Öle bietet sich an als Raumbeduftung mittels Aromalampe und Duftstein, besonders angenehm sind auch pflegende Bade- oder Körperöle. Für Ihren ganz persönlichen Stimmungskick sorgen Sie mit einem selbst gemischten Parfum-Stick. „Dafür mischen Sie 9 ml Jojoba mit 20–25 Tropfen naturreinen Ölen Ihrer Wahl in einem Roll-on“, so Krupalija.

6.Musik. Auch melodische Klänge erreichen unser limbisches System und steuern somit unseren Gemütszustand. Bevor Sie also Trübsal blasen, spielen Sie Ihre Lieblingsmusik, singen Sie mit und tanzen Sie ein paar Minuten ausgelassen dazu. Sie werden sehen, dass Ihnen dieser ganzheitliche Stimulus ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird und Sie sich körperlich und seelisch befreit fühlen.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 10x gut gelaunt durch den Herbst
Seite 2 Gute-Laune-Box

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information