Freitag, 15. Februar 2019

Wenn die Welt zur Last wird

Ausgabe 09.2014
Seite 1 von 2

Ein Bombardement an Sinnes­eindrücken ergießt sich über den modernen Menschen. Kein Problem für die meisten von uns. Doch 20 Prozent der Bevölkerung leiden an permanenter Reizüberflutung. Wie kann da das Leben lebenswerter werden?


Foto: © Can Stock Photo Inc. - dotshock

Früher nannte man sie zart besaitet, überempfindlich und dünnhäutig, heute nennt man sie hochsensibel. Die Rede ist von jenen Menschen, die sich schneller von ihrer Umgebung reizüberflutet fühlen. Sie empfinden laute Geräusche und Musik schneller als unangenehm oder schmerzhaft, reagieren intensiv auf Gerüche, Berührung, Licht oder andere Umwelteinflüsse. Im zwischenmenschlichen Bereich neigen sie dazu, die Gefühle anderer Personen aus ihrem Umfeld aufzuschnappen, und haben häufig Schwierigkeiten, sich emotional von anderen abzugrenzen. In den letzten Jahren sind erste Publikationen über diese Spezies, die Hochsensiblen Personen (HSP genannt), erschienen, Selbsthilfegruppen haben sich gebildet, und auch wenn der Begriff HSP in der Wissenschaft noch keinen Eingang gefunden hat, nehmen sich immer mehr Psychologen, Therapeuten und auch Ärzte des Themas an. Denn eines ist klar: Es gibt sie, die reizempfindlichen Menschen, und zwar nicht zu knapp: Rund 20 Prozent der Bevölkerung sind als hochsensibel einzustufen. „Viele Betroffene wissen zwar, dass sie anders sind als die meisten anderen, sie wissen aber nicht, warum und wie sie damit umgehen sollen“, sagt Autor, Seelsorger und Business-Coach Georg Parlow, der via Fragebögen 70.000 Menschen zu diesem Thema interviewt hat. „Ein Fünftel bis ein Viertel aller Österreicher dürften betroffen sein“, schätzt auch Dr. Günther Possnigg, Psychotherapeut und Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in Wien.

Buchtipp

buch3Sylvia Harke
Hochsensibel – Was tun?

Der innere Kompass zu Wohlbefinden und Glück
19,95 Euro, Verlag Via Nova

buch4Georg Parlow
Zart besaitet. Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochsensible Menschen
23 Euro, Festland-Verlag

 

buch5   buch6Thomas Hartl
Am Strand und Die kleine Angst Romane,
je 2,99 Euro, Amazon (E-Book)

 

Weiterführende Informationen:
www.zartbesaitet.net
www.hochsensibel.org
www.hsp-academy.de

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wenn die Welt zur Last wird
Seite 2 Betroffen, aber nicht krank

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-02 130x173

Aktuelles Heft 02/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. März

 

Unsere Ausgabe 12/2018-01/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Sind Sie zu Ihrem Arzt immer ehrlich?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information