Dienstag, 19. Februar 2019

Vital und fit durch den Winter

Ausgabe 2016.02
Seite 1 von 3

Vitamine und Mineralstoffe sorgen für den optimalen Ablauf vieler Körpervorgänge und -funktionen. Doch: Welche Nährstoffe verstecken sich in welchen Lebensmitteln? Und: Wofür benötigen wir sie? GESÜNDER LEBEN stellt die wichtigsten Helfer der Natur vor.


Foto: Can Stock Photo Inc. - 4774344sean

Oft kommt es auf die richtigen Entscheidungen im Leben an. Nicht zuletzt, wenn es um den Erhalt unserer Gesundheit geht. Denken Sie einmal nach: Waren Sie in den letzten Monaten oft krank? Haben Sie Husten, Schnupfen und Heiserkeit mehrmals heimgesucht? Falls Sie nun zustimmend nicken, könnte dahinter ein Mikronährstoffmangel, also eine Unterversorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, stecken.

Gerade in der kalten Jahreszeit haben wir einen erhöhten Bedarf an diesen Stoffen, um das Immunsystem zu stärken und so Viren, Bakterien und Co einen Schutzschild vor die Nase zu setzen. Aber damit nicht genug: Diese winzigen, mit menschlichem Auge nicht erkennbaren Bausteine halten u. a. den Stoffwechsel auf Trab, wandeln Nahrung in Energie um, sind an der Hormonbildung beteiligt, bauen Knochen, Zähne und Blutzellen auf oder sind an der Übertragung von Nerven- und Muskelreizen beteiligt.
Vitamine werden, ihrer wichtigsten Eigenschaft entsprechend, in zwei Gruppen geteilt: Wasserlösliche Vitamine (B-Gruppe, C, Folsäure etc.) werden nur wenige Tage bis Wochen gespeichert, wodurch sich eine Mangelversorgung rascher bemerkbar macht. Fettlösliche (A, D, E und K) wiederum können in Fettzellen mehrere Monate eingelagert werden, um in Vitamin-Mangelzeiten auf diese Depots zurückzugreifen. Bei den Mineralstoffen unterscheidet man zwischen Mengenelementen (z. B. Magnesium, Kalzium oder Phosphor) und Spurenelementen (z. B. Eisen, Selen, Zink). Sie müssen wie die Vitamine regelmäßig in empfohlenen Mindestmengen zugeführt werden, um für den optimalen Ablauf aller Körpervorgänge zu sorgen.

Werfen wir gemeinsam einen Blick auf Vitamine und Mineralstoffe:

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie einen eventuellen Mangel erkennen und wie Sie ihn rasch beheben können.

Vitamin A
Aufgaben im Körper: beeinflusst die Sehschärfe, ist wichtig für Knochen- und Zellwachstum sowie Hormonstoffwechsel, schützt die Haut, entgiftet die Leber und stärkt das Immunsystem
Tagesbedarf: 0,8 bis 1 mg
Enthalten in: Leber, Eigelb und Milchprodukten wie Camembert und Mascarpone (reines Vitamin A) sowie pflanzlichen Lebensmitteln wie z. B. Kohl, Karotten, Spinat oder Kürbis (in Form von Betacarotin)
Mangelerscheinungen: Nachtblindheit, trockene Augen, Appetitlosigkeit, höhere Infektanfälligkeit, verminderte Spermienaktivität, Lebererkrankungen


Vitamin C
Aufgaben im Körper: stärkt als
Radikalfänger das Immunsystem, fördert die Aufnahme von Eisen im Magen-Darm-Trakt, schützt Gefäße, wirkt entzündungshemmend
Enthalten in: Acerolakirschen, Sanddorn, Hagebutte, Erdäpfeln, Kohl, Spinat, Brokkoli, Zitrus­früchten
Tagesbedarf: 95–110 mg (bei Rauchern höher)
Mangelerscheinungen: Müdigkeit, schlechte Wundheilung, erhöhte Infektanfälligkeit


Vitamin D
Aufgaben im Körper: fördert die Kalziumaufnahme im Darm, stärkt Knochen, Muskulatur und das Immunsystem. Weiters spricht man ihm krebshemmende Wirkung zu.
Tagesbedarf (auch für Kinder ab dem 1. Lebensjahr): ca. 20 Mikrogramm (bei fehlender endogener Vitamin-D-Synthese)
Enthalten in: Fisch (z. B. Hering, Forelle, Lachs, Sardinen), Eigelb und Austern – wird aber überwiegend durch Sonnenlicht produziert.
Mangelerscheinungen: Knochenschwund, erhöhtes Sturzrisiko bei älteren Menschen, Infektanfälligkeit, weiße Flecken oder Linien auf den Fingernägeln, depressive Verstimmung
 

Vitamin E
Aufgaben im Körper: schützt als Antioxidans Zellen und Gefäße, fördert die Durchblutung, hemmt die Blutgerinnung und mindert die Hautalterung
Tagesbedarf: 12 bis 15 mg
Enthalten in: pflanzlichen Ölen (Weizenkeimen, Sonnenblumen, Maiskeimen, Raps), Vollkornprodukten, Nüssen, Mandeln, Leinsamen, Kohl
Mangelerscheinungen: trockene und schuppige Haut, Nervosität, Muskelschwäche, Blutarmut
 

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Vital und fit durch den Winter
Seite 2 Vitamine
Seite 3 Interview

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-02 130x173

Aktuelles Heft 02/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. März

 

Unsere Ausgabe 12/2018-01/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Sind Sie zu Ihrem Arzt immer ehrlich?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information