Stimmungstief? Ab ins Grüne!

Ausgabe 09/2010
Geahnt haben wir es ja längst.

Jetzt haben englische Forscher in einer groß angelegten Studie den Beweis erbracht: Aktivitäten in der Natur und an der frischen Luft verbessern das Selbstwertgefühl und erhellen die Stimmung erheblich. Es reichen schon fünf Minuten Gartenarbeit, Wandern, Reiten oder Bootfahren – nur als Beispiel. Jüngere wie seelisch labile Menschen profitieren im Speziellen von Aufenthalten im Grünen. Und auch genervte Stadtmenschen können sich in Parks und Grünzonen quasi selbst therapieren. Denn schon der bloße Anblick von Bäumen ist Balsam für das Seelenleben.
© Gesünder Leben Verlags GsmbH.