Montag, 24. Juni 2019

Sportliche Erholung

Ausgabe 2019.04
Seite 1 von 2

Immer mehr Österreicher wollen im Urlaub aktiv sein, ihren Lieblingssport auch in den Ferien ausüben oder sogar etwas Neues ausprobieren. GESÜNDER LEBEN weiß, was im Trend liegt, und hat tolle Tipps für sportlich ambitionierte Urlauber …

 


Foto: © iStock-itsskin

Almwandern mit der ganzen Familie, mit dem E-Bike gemütlich durch eine schöne Hügellandschaft radeln, sich doch lieber mit dem Mountainbike auf naturbelassenen Trails austoben oder im Hochseilgarten balancieren – Aktivurlaub hat viele Gesichter und in Österreich gibt’s reichlich Angebote für wirklich jeden Sportfan. Denn Bewegung ist das Trendthema im Tourismus schlechthin – das kann auch Claudia Riebler von der Österreich Werbung bestätigen: „Wir wissen aus unserer Gästebefragung, dass die Mehrheit der Gäste im Urlaub einer sportlichen Aktivität nachgeht, wobei das Wandern im Sommer die mit Abstand beliebteste sportliche Aktivität ist, gefolgt von Schwimmen und Radfahren.“

Wandern für Familien
Den ungebrochenen Trend zum Wandern gibt es nicht nur wegen der nachweislich vielfältigen positiven Auswirkungen auf Köper und Seele, sondern vor allem wegen der schier unbegrenzten Möglichkeiten. „Von Themenwegen mit spielerischen und lehrhaften Elementen bis hin zu Pilgerwegen – Österreich hat für jeden Geschmack das passende Angebot“, so Tourismusexpertin Riebler. Für Familien gibt es beispielsweise Wandern in Verbindung mit Geocaching. Unter dem Motto „Erlebe den Berg neu“ bietet etwa die Bergbahn Kitzbühel eine GPS-Schatzsuche am Hahnenkamm an. Auch ein Familienhit sind Natur- und Umwelterlebnispfade. Auf dem steirischen Sattelberg, dem „Ramsauer Kinderberg“, regen beispielsweise 15 speziell gestaltete Stationen den Entdeckergeist der Kinder an und lassen sie Umwelt- sowie Naturvorgänge spielerisch begreifen.

Höhenwege und Pilgerwandern
Für Wanderfans mit langem Atem empfehlen sich Höhenwege, auf denen man tagelang von Hütte zu Hütte wandern kann – wer will, sogar gleich durch mehrere Bundesländer Österreichs. Eine traumhafte Route ist zum Beispiel der Karnische Höhenweg durch Kärnten und Osttirol, den man in acht bis elf Tagesetappen bewältigen kann. Ein landschaftlich überwältigendes Erlebnis ist auch die gletscher- und kletterfreie Glocknerrunde. Auf dieser wird Österreichs höchster Berg in sieben Tagesetappen umwandert und zeigt sich dabei von allen Seiten. Immer beliebter ist auch das Pilgerwandern, bei dem man nicht nur seine Umgebung, sondern sich selbst wahrnehmen kann. Ein recht anspruchsvoller Weg ist jener von St. Lambrecht nach Mariazell. Er umfasst rund 195 Kilometer, welche in sieben bis zehn Tagesetappen zu bewältigen sind. Die Strecke führt teilweise auch in hochalpines Gelände, eine gewisse Bergwandererfahrung ist also erforderlich.

Trendfaktor E-Bike
Zweiter Lieblings-Urlaubssport ist das Radfahren. Mit durchaus neuer Ausrichtung: „Radfahren sehen wir als anhaltenden Trend, befeuert durch den Boom der E-Bikes. Einerseits ermöglicht es in gemischten Gruppen etwa konditionell schwächeren Familienmitgliedern, an längeren Touren teilzunehmen. Andererseits sehen wir das E-Bike auch zunehmend im Mountainbike-Bereich, wo selbst Profis die Motorunterstützung bei fordernden Passagen zu schätzen wissen“, erklärt Claudia Riebler von der Österreich Werbung. Und setzt hinzu, dass Radler im Urlaub daheim alles finden, was ihr Herz begehrt. „Österreich hat eine exzellente Radinfrastruktur, von Radwegen entlang der Donau bis zu Mountainbiking-Strecken, dazu Bikeparks, Verleihangebote und vieles mehr.“ Und so gibt’s beim Radeln viele unterschiedliche Ausrichtungen. Da kann es ums Grenzen-Ausloten beim Mountainbiken oder um den Geschwindigkeitsrausch beim Rennradfahren oder reines Genussfahren entlang der schönsten Naturlandschaften gehen – und das auch gerne mit dem E-Bike. Etwa eine Rundtour durch das leicht hügelige Südburgenland oder die mehr als 250 Kilometer entlang der Enns, vom Salzburger Land durch die nördliche Steiermark bis zur Donau in Oberösterreich. Ein beliebter Klassiker ist auch der Donauradweg von Passau nach Wien, vorbei an Burgen und Klöstern, der berühmten Donauschlinge und durch das Weltkulturerbe Wachau mit seinen vielen historischen Stätten.

Geschwindigkeitsrausch auf 2 Rädern
Naturliebhaber mit einem Abenteuerherz greifen mit Vorliebe zum Mountainbike. Für diese Downhill-Liebhaber haben vor allem Österreichs Berge viel zu bieten. In den alpinen Landschaften können Biker jedes Könnens Touren über hohe Berge oder sanfte Hügel fahren – natürlich auch mit dem E-Mountainbike. Ein echtes Erlebnis ist beispielsweise die Dachsteinrunde, die viele Höhenmeter und eine Fahrt durch drei Bundesländer entlang von Gletschern, Seen und Almen bietet. Es gibt drei Schwierigkeitsstufen – vom Profi bis zum Hobby-Biker. Eine Herausforderung sind auch die diversen Bikeparks, wie etwa jener in Leogang. Mit 10.000 Quadratmetern ist er der größte Einsteigerpark in Europa. Was den einen ihr Mountainbike, ist den anderen ihr Rennrad. Je nach Bundesland können diese zwischen alpinen Routen, aufregenden Serpentinen und Flachetappen wählen. Und mittlerweile gibt es sogar Pilgerstrecken für Radfreunde.

Hoch in den Bäumen
Der dritte Trend der heurigen Sommersaison sind Ausflüge in Hochseilgärten. Claudia Riebler: „Ihre Anzahl hat in den vergangenen Jahren analog zur Nachfrage rapide zugenommen.“ Geklettert wird etwa im Hochseilgarten am Gleinkersee in Oberösterreich. Über 30 spannende Stationen, etwa 15 Flying Foxes, warten auf Kletterfreunde. Man balanciert dabei über Hängebrücken, Schwebebalken, Spinnennetze oder gleitet über 15 bis 40 m lange Seilrutschen von Baum zu Baum. In Kärntens größtem Waldhochseilgarten Gerlitzen gibt es mehr als 160 Stationen in bis zu 18 Metern Höhe. Und im Waldseilpark Golm, dem größten Vorarlbergs, warten elf Parcours mit 79 Kletterübungen auf Kinder und Erwachsene.

Ihre Sportart war nicht dabei? Kein Problem. „Darüber hinaus bietet Österreich eine unglaubliche Vielfalt an sportlichen Urlaubsaktivitäten, von Rafting bis Reiten oder Golf“, so Riebler. Also, ab in den Aktivurlaub …

 

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Sportliche Erholung
Seite 2 Hotel Tipps für Sporturlaub

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-06 130x173

Aktuelles Heft 06/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 5. Juli

 

Unsere Ausgabe 05/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Was halten Sie von veganer Ernährung?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information