Montag, 23. September 2019

Sonne auf kranker Haut

Ausgabe 07-08.2018
Seite 1 von 2

Neurodermitis, Schuppenflechte & Co: Für Menschen mit Hauterkrankungen kann die schönste Zeit des Jahres ziemlich anstrengend werden. GESÜNDER LEBEN zeigt, wie Betroffene Sommer, Sonne und heiße Temperaturen trotzdem genießen können.


Foto: iStock-Jasmina007

Während die einen Tops, Röcke und Kleider, Bikini und Badehose tragen, setzen Menschen mit (chronischen) Hautkrankheiten alles daran, ihre Haut oder zumindest die betroffenen Stellen zu verbergen. Ob Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne inversa oder eine andere Hauterkrankung: Steigende Temperaturen und Schwitzen belasten zusätzlich. Trockene, raue Haut sowie Juckreiz sind die wesentlichen Merkmale der Neurodermitis. Ausgelöst werden die Beschwerden u. a. durch überschießende Immunreaktionen des Körpers, die zu entzündlichen Veränderungen der Haut führen. Durch die sommerlichen Temperaturen kommt es zu einer verstärkten Durchblutung und Schweißsekretion der Haut, die den Juckreiz verstärken und ein vermehrtes Auftreten von Hautläsionen (rote Flecken, Knoten) zur Folge haben. Bei Akne inversa handelt es sich um eine chronisch-entzündliche, schmerzhafte Hauterkrankung, deren Beschwerden von entzündlichen Knoten bis hin zu eitrigen Abszessen reichen, die vor allem dort auftreten, wo Haut aneinanderreibt. „Im Rahmen der Erkrankung kommt es häufig zur Entleerung übel riechenden Sekrets aus den Hautveränderungen“, weiß Dr. Antonia Wiala von der Akne inversa Spezialambulanz an der Rudolfstiftung. „Viele Patienten verbinden die betroffenen Stellen, was im Sommer vermehrtes Schwitzen begünstigt. Das wiederum kann die bakterielle Besiedelung und die entzündliche Aktivität fördern. Ein Teufelskreis.“ Doch nicht für alle Menschen mit Hauterkrankungen sind Sonne und hohe Temperaturen problematisch. Personen mit Schuppenflechte (Psoriasis) etwa freuen sich eher auf den Sommer, schließlich kann sich das Sonnenlicht positiv auf ihre Haut auswirken. Den Blicken anderer können aber auch sie nicht ausweichen, es sei denn, sie verstecken sich in der abgedunkelten Wohnung oder unter (zu viel) Kleidung.

Therapietipps

Meine Haut im Sommer

An der Therapie ändert sich im Sommer nichts. Dennoch sollte man mit dem behandelnden Arzt besprechen, welche Medikamente eingenommen werden und welche Verhaltensregeln dabei zu beachten sind. So muss etwa auf die richtige Lagerung der Medikamente geachtet werden, da es sonst zu einem Wirkungsverlust kommen kann. Medikamente zum Spritzen gehören meist kühl gelagert, was besonders bei langen Reisen zu beachten ist. Außerdem sollte man schon im Vorfeld abklären, ob am Urlaubsort eine entsprechende Kühlmöglichkeit vorhanden oder das benötigte Medikament im Bedarfsfall im Urlaubsland erhältlich ist.

Was denken die anderen?
Nach wie vor haben Betroffene das Gefühl, von allen angestarrt zu werden. Karin Hafner kennt das nur zu gut. Die Salzburgerin, die lange Zeit unter Neurodermitis litt, hat jedoch gelernt, damit umzugehen: „Ja, es nervt. Doch wenn die Menschen etwas nicht kennen, schauen sie oft automatisch hin. Ich habe es früher selbst persönlich genommen und rate Betroffenen, nicht allzu streng mit ihrem Umfeld zu sein. Besser ist es, den Leuten zu erklären, was es mit Neurodermitis, Acne inversa, Schuppenflechte usw. auf sich hat und vor allem dass die Krankheiten nicht ansteckend sind.“ Hafner hat aus ihrer Not eine Tugend gemacht und mit Hautinfo.at die erste österreichische Online-Plattform geschaffen, auf der seriöse Informationen, praktische Ratschläge sowie wertvolle Tipps zu diversen Hautthemen zusammenlaufen.  In 700 Fachbeiträgen finden die Leser kostenlos Hintergrundwissen für viele Lebensbereiche und Bedürfnisse des Alltags sowie die Möglichkeit für persönlichen Austausch im Hautforum und bei schwer-punktorientierten Veranstaltungen. Die Wienerin Marlies M. leidet seit rund 20 Jahren unter Akne inversa und kennt kritische Blicke ebenfalls nur zu gut: „Wenn es die Erkrankung zulässt, möchte man den Sommer genießen können, sei es – wie in meinem Fall – beim Schwimmen, Radfahren, Tennis, Tauchen, Wandern oder einfach nur bei Kaffee und Kuchen im Sonnenschein, ohne von anderen mit kritischen Augen betrachtet zu werden. Leider ist nur den wenigsten bewusst, dass Akne inversa jeden treffen kann. Und häufig weiß ein gesunder Mensch nicht, wie gut es ihm eigentlich geht.“

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Sonne auf kranker Haut
Seite 2 Kühle Haut

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information