Montag, 20. Mai 2019

So werden Sie fit für Herbst & Winter

Ausgabe 2016.10
Seite 1 von 2

Jetzt beginnt wieder die Schnupfen- und Erkältungs­zeit: unser besonders gefordert. GESÜNDER LEBEN zeigt, wie Sie Ihre Abwehrkräfte nun stärken können. Mit Tipps aus der Schulmedizin – und aus aller Welt!


Foto: © Can Stock Photo Inc. - dobled retusche

Dabei spielt unter anderem unsere Haut eine wichtige Rolle. Gemeinsam mit den Schleimhäuten und Nasenhaaren hält sie nach außen hin tapfer die Stellung und wehrt viele Krankheitserreger ab. Dringen Keime trotzdem in den Körper ein, werden sie zuerst von der natürlichen, unspezifischen Abwehr, den sogenannten Fresszellen oder weißen Blutkörperchen, attackiert. Da diese jedoch alles vernichten, was körperfremd und bedrohlich wirkt, schaltet sich schnell auch die intelligente bzw. spezifische Abwehr ein. B- und T-Lymphozyten kämpfen dann Seite an Seite gegen die einzelnen Erreger. Die Immunabwehr ist also ein an sich gut organisiertes, eigenständiges System, welches nicht bewusst über unsere Gedanken gesteuert werden muss – es besitzt seine eigene Intelligenz. Doch was passiert, wenn das Immunsystem – etwa durch eine falsche Lebensweise – nicht mehr richtig funktioniert? Mittlerweile weiß man zudem, dass beispielsweise Allergien, rheumatische Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Probleme, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes sowie chronische Bronchitis immer auch mit einem geschädigten, geschwächten oder irritierten Immunsystem zu tun haben. Auch Angst, Sorgen und Panik legen das Immunsystem mitunter lahm.

Was versteht man unter Psycho-Neuro-Immunologie?
Diese relativ junge Wissenschaft befasst sich speziell mit den Zusammenhängen, die sich zwischen Gehirn, Nervensystem, Hormonsystem und Immunsystem abspielen. Akute psychische Belastungen beeinträchtigen die Immunfunktion im Körper so stark, dass sie im Extremfall zu schweren, manchmal lebensbedrohenden Krankheiten führen können. Die Stärkung des Immunsystems sollte also zuallererst im Kopf beginnen! Jeder Mensch hat die Fähigkeit, seine eigenen Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Dazu braucht es unter anderem sogenannte „gute Gefühle“ und ein stabiles soziales Umfeld.  

Wenn die letzten Reserven erschöpft sind
Eigentlich kann das Immunsystem als Wunderwerk bezeichnet werden. Es funktioniert und funktioniert, scheint uns selbst grobes Fehlverhalten zu verzeihen, auch wenn wir manchmal fast zerstörerisch mit unserer Gesundheit umgehen. Doch irgendwann ist es auch damit vorbei. Rund um das 45. Lebensjahr ist das Immunsystem meist erschöpft. Übermäßiger Stress, mangelnde Bewegung, Medikamente, Genussmittel, falsche und kalorienreiche Ernährung sowie fehlende Entspannungsphasen führen dazu, dass sich das Immunsystem nicht mehr über Nacht erholen kann und verlangsamt arbeitet. Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, häufige Erkältungen oder andere Infekte, eine schlechte Wundheilung sind erste Anzeichen eines geschwächten Immunsystems. Höchste Zeit also, das Immunsystem aktiv zu stärken! Denn der beste Weg zu einem wirkungsvollen Immunsystem führt immer noch über eine gesunde Lebensweise! GESÜNDER LEBEN hat die besten Tipps, wie Sie nun Ihr Immunsystem winterfit machen können.

Expertenrat - Immuntipps der traditionellen chinesischen Medizin

Dr. Claudia Radbauer hat für GESÜNDER LEBEN einige Ratschläge und Rezepte aus Sicht der TCM zusammengestellt:

Dr. univ. med. Claudia Radbauer, Ärztin für Allgemeinmedizin, TCM sowie Ernährungsmedizinerin, Wien

  • Entschlackungstage: Zur Erkältungsvorbeugung empfehle ich eine zwölftägige Getreidekur mit zusätzlicher Einnahme von speziellen chinesischen Kräutern. Diese unterstützen allgemein bei der Entschlackung und stärken das Immunsystem. Chinesische Kräuter werden entweder als Pflanzensud oder in Pulverform (Granulat, Kapseln) eingenommen.
  • Essen Sie regelmäßig warme Mahlzeiten (mindestens zweimal täglich).
  • Nehmen Sie sich nach dem Essen immer genügend Zeit zum Verdauen.
  • Bewegen Sie sich vor allem in der freien Natur – das stärkt das Qi (Energie) im Körper.
  • Akupunktur – sie bringt die Energie im Körper ins Gleichgewicht und stärkt damit das Immunsystem. Mit speziell dünnen Nadeln werden dabei ausgewählte Akupunkturpunkte gereizt. Dadurch verteilt sich die Energie, das Qi, über die entsprechenden Leitbahnen (auch Meridiane genannt) gleichmäßig im Körper. Eine besondere Wirkung zur Stärkung der Abwehrkräfte hat die Akupunktur in Kombination mit Salz-Inhalation.
  • Frischer Ingwer wirkt sehr gut bei einem akuten Infekt. Ingwersud hilft besonders bei einer Erkältung. Schneiden Sie dazu 30 g Bio-Ingwer mit Schale und geben 10 g braunen Zucker und etwas Wasser dazu – aufkochen lassen und den Sud drei- bis viermal täglich trinken.
  • China-Zimt (Gui Zhi) vertreibt Krankheitserreger aus dem Körper.
  • Huang Qi (Astragaluswurzel) stärkt die Lunge und unterstützt die Immunkraft.
  • Chinesische Heilpilze wie Ling Zhi (Lackporling) und Shiitake-Pilze (Pasaniapilze) sind in Kombination besonders wirkungsvoll gegen Viren und Entzündungen sowie Erkältungskrankheiten.
  • Nehmen Sie täglich ein hochwertiges, warmes Powerfrühstück mit Hafer, biologischem Walnuss-, Hanf- oder Leinöl sowie Gojibeeren (Gou Qi Zi) zu sich. Besonders ein warmes Frühstück wärmt von innen und stärkt die Verdauung und das Immunsystem. Hafer stärkt speziell das Abwehr-Qi, auch Wei-Qi genannt, das in der TCM für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig ist. Außerdem wird dem Hafer eine allgemein kräftigende Wirkung nachgesagt.
  • Teerezept bei akutem Husten mit Schleim: 9 g Thymian, 6 g Bio-Orangen- oder -Mandarinenschalen, 3 g Süßholz, 6 g Ingwer, 3 g Rettichsamen + Kardamom, Kümmel oder Fenchelsamen. Alles mörsern, mit heißem Wasser aufgießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen.
  • Abschließend noch ein Rezept für einen Energiedrink aus der 5-Elemente-Küche: 3 Walnüsse grob hacken, 1 Dattel oder 2 chinesische rote Datteln ebenfalls hacken, 1 Prise Kardamom, ¼ Liter Wasser, 1 gute Handvoll Petersilie inkl. Stängel grob hacken, 1 Prise Kakao. Alle Zutaten gemeinsam kurz aufkochen, danach ca. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, abseihen. Wenn Sie davon zwei Tassen täglich trinken, stärkt das Ihre Lebensenergie.

 

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 So werden Sie fit für Herbst & Winter
Seite 2 Geheimtipps aus aller Welt

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information