Dienstag, 19. Februar 2019

Richtig liegen, erholsamer Schlaf

Ausgabe 2016.04

Ein optimales Bettsystem beugt Rückenschmerzen vor und sorgt für eine bessere Schlafqualität. Worauf Sie beim Kauf von Unterfederung und Matratze achten sollten, erfahren Sie in einer eigenen Einheit des virtuellen Rückenkurses von gesünder leben und Pionier Lattoflex.


Foto: © Can Stock Photo Inc. - dolgachov

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlafzimmer. Geht man von acht Stunden Nachtruhe aus, sind das mehr als 2.500 Stunden im Jahr, und bei einer durchschnittlichen Lebensdauer eines Bettuntergestells von 20 Jahren mehr als 51.000 Stunden. 51.000 (!) Stunden, die wir schlummernd in „denselben Federn“ verbringen. Angesichts dieser beachtlichen Zahl, hat es durchaus Sinn, sich Gedanken über das eigene Bett zu machen, sich zu fragen, ob es sich der eigenen Körperform anpasst, und ob etwaige Rückenbeschwerden, Verspannungen im Nacken oder auch taube Finger und Füße vielleicht auf die Beschaffenheit des Betts zurückzuführen sind. Das Sprichwort „Wie man sich bettet, so liegt man“ kommt nicht von ungefähr und hat durchaus seinen wahren Kern.

Wie sieht es darunter aus? In einer eigens konzipierten Einheit des virtuellen Rückenkurses von Branchenprofi Lattoflex, dem Erfinder des weltweit ersten Holzlattenrosts, geht es genau um dieses Thema – um den Zusammenhang zwischen Liegen und Rückenschmerzen. Unter www.lattoflex-rueckenkurs.com erfahren die Online-Kursteilnehmer, warum das eigene Bett die Ursache von Rückenschmerzen sein kann, worauf man beim Bettenkauf achten und welche typischen Fehler man vermeiden sollte, um dem Kreuz mit dem Kreuz keine Chance zu lassen. Lattoflex-Schulungsleiterin Sandra Fricke, selbst seit mehr als 30 Jahren im Möbelfachhandel tätig, stellt in dieser Einheit ihren reichen Erfahrungsschatz zur Verfügung und betont, wie wichtig die natürliche Lagerung unseres Halte- und Bewegungsapparates ist: „Um die Wirbelsäule und die Bandscheiben zu entlasten und chronischen Rückenschmerzen effizient vorzubeugen, kommt es auf das richtige Bett an. Eine neue Matratze allein löst das Problem allerdings nicht. Vielmehr sollte man darauf achten, wie es ,darunter‘ aussieht. Nur wenn die Unterfederung den Körper punktgenau stützt und sich etwaigen körperlichen Veränderungen wie Gewichtszu- oder -abnahme flexibel anpasst, können sich Wirbelsäule und Bandscheiben in der Nacht entspannen und regenerieren.“

Achten Sie auf Zertifikate! Wer sich für ein neues Bettsystem entscheidet, ist gut beraten, sich in ein Fachgeschäft zu begeben. „Hier kann man davon ausgehen, dass sich kompetente Berater der individuellen Situation annehmen und bei der Bettauswahl behilflich zur Seite stehen“, so Fricke. Die Expertin rät dazu, sich ausreichend Zeit zu nehmen, Probe zu liegen und sich nicht mit der zweitbesten Lösung zufriedenzugeben. Schließlich wird man das neue Bett viele Jahre lang benutzen. Ganz wichtig ist, dass die Schulter in Seitenlage gut einsinkt, die Matratze nicht zu weich, aber auch nicht zu hart ist und das Bett Gewichts- und Konturanpassungen bietet. Gute Produkte weisen neben diesen und weiteren ergonomischen Aspekten zudem eine hohe Langlebigkeit aus und garantieren, dass über Jahre hinweg Ersatzteile zur Verfügung stehen. „Achten Sie beim Bettenkauf auch auf Gütesiegel wie jenem der Aktion Gesunder Rücken AGR“, rät Fricke. „Der deutsche Verband, der sich auf einen rückengerechten und ergonomischen Alltag spezialisiert hat, ist weltweit bekannt und kooperiert in Österreich beispielsweise mit Physio Austria, dem Bundesverband der Physiotherapeuten Österreichs.“ In jedem Fall empfehlen wir: Melden Sie sich noch heute für den Lattoflex-Rückenkurs im Internet an – wir wünschen informative Stunden und vor allem ein möglichst rückenbeschwerdefreies Leben!

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-02 130x173

Aktuelles Heft 02/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. März

 

Unsere Ausgabe 12/2018-01/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Sind Sie zu Ihrem Arzt immer ehrlich?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information