Montag, 10. Dezember 2018

Neue Hoffnung bei Arthrose

Ausgabe 03/2013

Arthrose ist zwar nicht heilbar, kann jedoch mit konsequenter Lebensumstellung in Schach gehalten werden. Neue Hoffnungen ruhen auf natürlichen Wirkstoffen – etwa jenen, die aus der Hagebutte gewonnen werden.   


Foto: Verena N. - pixelio.de

Arthrose ist eine der schmerzhaftesten Erkrankungen und die häufigste aller Gelenkerkrankungen vor Arthritis und Gelenkrheumatismus. Insgesamt sind in Österreich laut Statistik Austria 13 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen von Gelenkerkrankungen betroffen, bei den über 75-Jährigen ist es sogar jede zweite Person (Männer: 35 Prozent, Frauen: 55 Prozent).

Es gibt kein Wundermittel. Arthrose, also die Verschleißerscheinungen an Gelenken, ist an sich eine normale Begleiterscheinung des Älterwerdens und nicht heilbar. Bislang wurde trotz weltweiter intensivster Forschung noch kein Wundermittel zur Heilung der Volkskrankheit gefunden. Dazu Professor Henning Bliddal, Chef der Rheumatologie des „Parker Institute“, Universitätsklinik Kopenhagen: „Wir können dazu beitragen, den Prozess zu verlangsamen, wir sind in der Lage, die Schmerzen erträglicher zu machen und damit die Lebensqualität der betroffenen Menschen zu verbessern. Mehr ist leider noch nicht möglich.“

Eine Frage des Lebensstils. Betroffene können nebst der meist unvermeidlichen medikamentösen Schmerztherapie auch selbst zu einer Verbesserung beitragen, etwa durch einen gesunden Lebensstil. Dabei spielt die Ernährung eine große Rolle: Basisch und nicht sauer scheint (nicht nur bei Arthrose) das Um und Auf zu sein. Eine neue Studie zeigt, dass ein hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren gegen alle arthrosebedingten Symptome hilfreich ist. Die Verwendung von pflanzlichen Ölen mit einem hohen Omega-3-Anteil wirkt besonders entzündungshemmend. Geeignet sind: kalt gepresstes Leinöl, Rapsöl, Hanföl, Walnussöl, Sojaöl und Weizenkeimöl. Frische Kräuter und Gewürze enthalten einen hohen Anteil an Spurenelementen. Bei Pfeffer, Chili, Zimt, Ingwer und Kurkuma konnten überdies starke antientzündliche und schmerzstillende Wirkungen nachgewiesen werden. Getreidehaltige Ernährung (allen voran Weißbrot, Nudeln, Reis)  fördert indes Entzündungen. Mindestens zwei Liter Wasser täglich zu trinken wirkt nicht nur entsäuernd, sondern trägt auch zur Elastizität der Knorpel bei.  

Bewegung. Bewegung verbessert bei Arthrose sowohl die Funktion der Knorpelzellen als auch die Struktur des  Knorpels. Geeignet sind alle Sportarten, die die Gelenke nicht belasten, jedoch die Muskulatur stärken: So etwa Spazieren, Walken, Schwimmen, Radfahren, viele Wassersportarten usw. Eine halbe Stunde tägliche sportliche Betätigung – wenn möglich im Freien – trägt dazu bei, die Beweglichkeit der Gelenke deutlich zu verbessern und die Muskulatur zu stärken.
Heilmittel aus der Natur. Sowohl bei akuten als auch chronischen Entzündungen der Gelenke wird Hausmitteln wie Umschlägen aus Topfen, Ingwer, Heilerde, Essigwasser sowie Kamillensud eine positive Wirkung bestätigt. Ein Sud aus entzündungshemmenden Pflanzen (wie Brennnessel, Weidenrinde, Teufelskralle) wurde schon gegen Arthrose eingesetzt, bevor diese als solche bezeichnet wurde. Besondere Aufmerksamkeit wird in Forschungskreisen seit einigen Jahren der Hagebutte gewidmet. Vor allem in Nordeuropa ist die schöne rote Frucht ein altbewährtes Hausmittel sowohl gegen Entzündungen als auch Schmerzen. Aktuelle vorklinische und klinische Studien dänischer Wissenschaftler rund um den Experten Bliddal zeigen, dass es jedoch vor allem auf die Zusammensetzung des aus der Hagebutte gewonnenen Wirkstoffs ankommt. Bliddal: „In jahrelanger Forschung konnten wir unter anderem nachweisen, dass die höchste Konzentration der aktiven Inhaltsstoffe in der Schale liegt. Die Wirkung hängt also wesentlich stärker als bislang angenommen von der Qualität der Pflanze, der schonenden Verarbeitung bei Trocknung und Pulverisierung und der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ab.“ Die Hagebutte – eine echte Hoffnung für Arthrose-Geplagte!

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2018-12 130x173

Aktuelles Heft 12/2018-01/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. Februar

 

Unsere Ausgabe 11/2018 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Homöopathie – welche Erfahrung haben Sie damit?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information