Freitag, 20. September 2019

Nach der Sonne gut pflegen

Ausgabe 06/2009
Sommer, Sonne, Strand und Meer – Urlaubsbräune! Die Zeiten des ungeschützten Bratens sind vorbei, doch die Haut braucht auch danach eine Portion Extra-Pflege.

Foto: Yuri Arcurs - fotolia.com
Für drei von vier Österreichern gehört ein sonnengeküsster Teint einfach zum Urlaub dazu. Besonders für Frauen und Teenager ist das ein wesentlicher Schönheitsaspekt, das zeigt das aktuelle Kosmetik- Trendpanel, in dem 500 Österreicher zwischen 14 und 59 Jahren befragt wurden. Sonnenschutz ist für die meisten schon selbstverständlich. Doch um die Haut schön geschmeidig zu halten, braucht sie auch nach dem Sonnenbaden eine Extraportion Pflege. Die Wiener Dermatologin Dr. Sibylle Wichlas gibt im Gespräch mit Gesünder Leben wertvolle Tipps, wie man müde Haut wieder munter macht:

Frau Dr. Wichlas, welche Pflege ist nach dem Sonnenbad generell zu empfehlen?
Grundsätzlich kann ich als Dermatologin vom richtigen Sonnenbaden nur abraten. Da die Haut aber auch im Schatten noch Sonne abkriegt, sollte man sie dem Hauttyp entsprechend gut eincremen: trockene Haut mit einer reichhaltigen Emulsion und fettende Haut mit einer leichteren Emulsion. Auch Schwimmen in Salz- oder Chlorwasser trocknet die Haut aus. Wenn man zu trockener Haut neigt, das heißt, wenn die Haut zieht und spannt, gibt es zusätzlich Duschöle, die den Fettgehalt der Haut wieder in Balance bringen. Wer aber brav Sonnenschutzmittel verwendet hat, wird merken, dass die Haut nicht so sehr austrocknet. Doch meist wird viel zu wenig aufgetragen. Empfohlen werden zirka sechs Teelöffel für den Körper, um den Schutz, der auf der Packung steht, zu erhalten. Da ist kein Unterschied zwischen hellem oder dunklem Hauttyp.

Wie sieht Après-Pflege bei Kindern aus?
Zu viel Sonnenbrand erhöht das Krebsrisiko deutlich und Sonnenschäden machen sich erst viele Jahre, oft Jahrzehnte später bemerkbar. Kinder gehören von 10.00 bis 16.00 Uhr in den Schatten. Oft lassen sich die Kleinen auch nicht gern eincremen. Für Sandburg-Bauen und Im-Meer-Planschen gibt es extra Strandbekleidung, die die Sonnenstrahlen nicht durchlässt. Wenn man diese Dinge beherzigt, wird man kaum Probleme haben. Da die meisten Kinder eine normale Haut haben, kann man als After-Sun-Pflege handelsübliche Produkte verwenden. Bei Kindern mit Allergie oder Kids, die sehr trockene Haut haben, arbeitet man am besten mit rückfettenden Duschölen.

Was sind die besten SOS-Tipps wenn sich Anzeichen eines Sonnensbrands abzeichnen?
Sofort raus aus der Sonne! Je nach Stärke ist das Management zu betreiben. Bei leichten Rötungen führen kühlende und entzündungshemmende Wirkstoffe zu einer Linderung. In der Apotheke gibt es eine gute Auswahl. Bei Verbrennungen muss man zum Arzt.

Welche Hausmittel helfen?
Alles was kühlt, verschafft Linderung. Das kann gut Joghurt oder Topfen sein. Ideal ist es, mit Umschlägen auf ca. 20 Grad C zu kühlen, Eisbeutel sind zu kalt. Anschließend gut einschmieren, weil die Haut auch meist sehr trocken ist. Hier eignen sich kühlende Lotionen, der Inhaltsstoff Dexpanthenol ist sehr gut. Auch Sprays und hochkonzentriertes Aloe Vera wirken entzündungshemmend.

Wie wichtig ist die Selbstuntersuchung von Muttermalen?
Es ist sehr wichtig, die Muttermale regelmäßig anzuschauen und bei jeglicher Veränderung sofort einen Arzt auf zu suchen, auch wenn ein neues auftritt. In der Pubertät sollte man die erste Kontrolle bei einem Dermatologen durchführen, dann kann man die Risikogruppe bestimmen. Einmal im Jahr zum Muttermalcheck zu gehen, macht Sinn, weil man Krankheiten wie Hautkrebs sehr gut erkennen kann.

Haben Sie abschließend noch einen Beautytipp für unsere Leserinnen?
Sonnenschutz ist eine wichtige Anti-Aging-Maßnahme. Mein Appell an alle Damen, die im Frühling, sobald die Sonne wieder rauskommt, ihre kurzen Röcke auspacken und ihr Dekolleté Richtung Sonne recken: Verwenden Sie Sonnencreme statt Bodylotion!

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information