Sonntag, 19. Mai 2019

Krebs: Geißel der Welt

Ausgabe 07-08/2012
Neue Berechnungen der Internationalen Agentur für Krebsforschung in Lyon (Frankreich) zeigen: Die Zahl der Krebsneuerkrankungen könnte bis 2030 weltweit um 75 % steigen.

Foto: pixelio.de - Rainer Sturm Schuld daran sei – so Studienleiter Freddie Bray – die „Ausweitung des typisch westlichen Lebensstils“. Heißt: ungesunde Ernährung, Fettsucht, Rauchen und mangelnde Bewegung. Auch dass Frauen immer später Babys bekommen, erhöhe die Gefahr, an Brustkrebs zu erkranken. Erfreulich hingegen: Die Zahl der oftmals durch Infektionen ausgelösten Krebsarten wie Gebärmutterhalskrebs werde durch die bessere medizinische Versorgung zurückgehen. Um diese negative Gesamtentwicklung zu stoppen, sei es wichtig, die Bevölkerung auf einen gesünderen Lebensstil einzuschwören. Und natürlich: Weitere Fortschritte in der Medizin könnten verhindern, dass – wie prognostiziert – 2030 13,2 Millionen Menschen an Krebs sterben  werden (derzeit: ca. 13 Millionen).

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information