Donnerstag, 19. September 2019

Gesundheit & Vitalität im April

Ausgabe 2013/04

Aktuelle Tipps für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden – Achten Sie auf sich!


Foto: JMG - pixelio.de

 Hunger in der Schwangerschaft erhöht Diabetesrisiko

Hungert eine Mutter während der Schwangerschaft, ist die Chance, dass ihr Baby im fortgeschrittenen Alter an Diabetes leidet, deutlich größer als bei normal genährten Müttern. Das bewies nun eine aktuelle Studie der Medizinischen Universität Wien. Die Forscher schafften es, einen Zusammenhang zwischen historischen Hungersnöten und der Zuckerkrankheit herzustellen: Denn Personen, die um die Jahre 1918 (Ende Erster Weltkrieg), 1938 (Weltwirtschaftskrise) und 1946 (Hungerwinter) geboren waren, hatten laut Studie ein massiv erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes („Altersdiabetes“) zu erkranken.

 

57% ...

… aller österreichischen Eltern gaben in einer aktuellen Umfrage an, Schutzimpfungen bei Kindern skeptisch gegenüberzustehen. Vier Prozent lehnen Impfungen gänzlich ab. Diese Meinung sollte man überdenken, denn viele Impfungen retten Leben!
Und: Wer sich und seine Kinder impfen lässt, handelt auch sozial und trägt zum Schutz aller bei.

 

Neurodermitis: So pflegen Sie richtig!

Wenn die Haut juckt und Ekzeme zeigt, spricht man von Neurodermitis. Mit diesen Tipps lindern Sie die Symptome:
1. Kortisonsalben schaffen Linderung, besonders bei starker Neurodermitis.
2. Benutzen Sie nur parfümfreie Cremes und achten Sie auf die Inhaltsstoffe!
3. Statt Duschgel und herkömmlicher Seife greifen Sie zu seifenfreien Waschzusätzen oder Ölseifen und -bädern.
4. Duschen Sie morgens kalt, das fördert die Kortisonausschüttung des Körpers.
5. Wechseln Sie regelmäßig das Waschmittel und finden Sie heraus, welches Sie am besten vertragen.

 

Rückenschmerzen bei Kindern

Um Rückenschmerzen – eine der häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparats bei Österreichern – vorzubeugen, muss man bereits im Kindesalter darauf achten, den Rücken nicht falsch zu belasten. Genau dies geschieht allerdings bei zu schweren Schultaschen. Das Gewicht einer Schultasche sollte nicht mehr als 12 Prozent des Körpergewichts ausmachen, zudem sollte sie von beiden Schultern getragen werden.

 

Darmkrebs: Risikofaktor Übergewicht!
Darmkrebs gehört zu den am häufigsten auftretenden und gefährlichsten Krebsarten. Neue medizinische Studien fanden heraus, dass Übergewicht ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor für Darmkrebs darstellt. Laut diesen Studien haben Übergewichtige im Vergleich zu Personen mit Normalgewicht ein um rund ein Drittel erhöhtes Darmkrebs-risiko. Konzentriert sich das überschüssige Fett hauptsächlich in der Bauchregion („Apfelfigur“), steigt das Erkrankungsrisiko sogar um das Doppelte.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information