Donnerstag, 23. Mai 2019

Dir Hasel – gut bei Erkältungen

Ausgabe 2019.03

Jetzt geht es nicht nur mit den Temperaturen wieder bergauf, auch die Sonne ist jeden Tag ein paar Minuten länger zu sehen.


Foto: Adolf Blaim

Und das bleibt nicht ohne Folgen. Im Pflanzenreich fühlen sich alle Gewächse wieder motiviert, nach und nach ihr grünes Kleid anzulegen und sich mit prächtigen Blüten zu schmücken.

Die Gemeine Hasel (Corylus avellana), die sicher jedem GESÜNDER LEBEN-Leser bekannt ist, zählt zu den ersten Sträuchern, die den Frühling einläuten. Es kann passieren, dass bereits im Jänner die männlichen Blütenkätzchen zu ihrer vollen Größe anwachsen, um das Fruchten des neuen Jahres vorzubereiten.

Die Haselnüsse wiederum sind für Mensch und Tier in gleichem Maße von Interesse, da sie eine wertvolle Nahrung bzw. deren Ergänzung darstellen. Im beginnenden Herbst herrscht meist ein reges Treiben, wenn es für Eichkätzchen, Spechte und Häher gilt, sich Reserven für den kommenden Winter anzulegen.

Doch bleiben wir vorerst einmal bei den anderen Pflanzenteilen dieses Birkengewächses. Die schon angesprochenen Kätzchen der Hasel haben eine unterstützende Kraft. Wenn man sie in voll ausgebildetem Zustand abpflückt und zum Trocknen auflegt, kann man sie dafür verwenden, einen Tee aufzugießen. Dieses Hausmittel ist bei Influenza besonders zu empfehlen, aber auch immer dann, wenn man merkt, dass eine Erkältung im Anmarsch ist. Da ist es ratsam, 3 Mal am Tag eine Tasse des Tees zu trinken und gleich danach ins Bett zu gehen, um durch tüchtiges Schwitzen der Erkrankung baldigen Einhalt zu gebieten.

Die grünen Blätter des Haselnussstrauches wiederum helfen bei einem anderen Leiden. Um bei Hämorrhoiden eine Linderung zu erzielen, sollte Folgendes durchgeführt werden: Getrocknete Haselnussblätter werden klein geschnitten. Dann nimmt man ca. 3 Handvoll davon und übergießt sie mit 2  Liter Wasser. Am Herd zustellen und gut aufkochen. Hernach abseihen und in die bereits gefüllte Sitzwanne dazugießen. 15 Minuten lang ein Sitzbad durchführen und das Gesäß mit sauberen Frotteetüchern abtrocknen. Am besten zusätzlich den After mit ein wenig Johanniskrautöl abtupfen.

Wir sehen anhand dieser Tipps, dass wir mehr als nur Nougatcreme oder die von den Schalen befreiten Fruchtkerne von den Haselsträuchern genießem dürfen. Wichtig ist vor allem, an den Geschöpfen Gottes nicht gedankenlos vorüberzugehen, sondern vielmehr darauf zu achten, welch wichtigen Teil sie erfüllen, um das Gleichgewicht der Natur in unserer unmittelbaren Heimat auszutarieren und so unser Leben reicher und schöner zu machen. 

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information