Donnerstag, 09. Juli 2020

Die Wiederentdeck ung der Einfachheit - So stärken Sie Ihre Psyche mit Achtsamkeit

Ausgabe 2020.06
Seite 2 von 2

 

So stärken Sie Ihre Psyche mit Achtsamkeit

Diese Achtsamkeitsübungen stärken Ihre mentale Resilienz, um gut durch schwierige Lebenssituationen wie die aktuelle Krise zu kommen. Was Sie dafür brauchen? Einfach nur Zeit!

SO RICHTIG NETT IST’S NUR IM BETT
Wenn Sie morgens aufwachen oder bevor Sie abends einschlafen – das ist laut Dr. Michael Stuller die effizienteste Zeit für einew kurze Achtsamkeitsmeditation. „Nehmen Sie dafür den gegenwärtigen Moment wahr. Wie fühlt sich Ihre Bettdecke an? Ist Ihr Fenster geöffnet? Spüren Sie einen Luftzug? Hören Sie Geräusche von draußen?“ Nehmen Sie einfache Beobachtungen wahr, bewerten Sie sie nicht und lassen Sie sie wieder ziehen.

FOKUSSIERTER START IN DEN TAG
Wie hat Ihr Frühstückskaffee oder -tee heute geschmeckt? „Viele meiner Patienten können mir diese Frage nicht beantworten, weil sie zu vieles auf einmal machen: Radio hören, Zeitung lesen, daneben frühstücken und aufs Handy schauen“, erzählt Dr. Stuller. Sie erkennen sich in dieser Beschreibung wieder? Dann widmen Sie ab jetzt Ihrem Morgengetränk besonders viel Achtsamkeit!

ZEIT FÜR EINE PAUSE
„Wir Menschen haben schlichtweg verlernt, Pausen zu machen“, so der Psychotherapeut. „Wenn ich jemanden frage, wie seine Pause war, höre ich oft: ‚Gut, ich habe zuerst die E-Mails gecheckt, daneben ein Brot gegessen und danach ein paar Fitnessübungen gemacht.‘ Das ist aber keine Pause. Pause haben heißt Pause machen.“ Zum Beispiel aus dem Fenster blicken und wahrnehmen, was man sieht, hört oder spürt!

SCHRITT FÜR SCHRITT
Wenn wir gehen, passiert das meistens so unbewusst wie unsere Atmung oder unser Herzschlag. Wir gelangen per pedes von A nach B und machen uns um den Rest nicht viele Gedanken. „Doch beim Gehen können Sie wunderbar Achtsamkeit trainieren“, so Stuller. „Dabei ist es egal, ob Sie in der Wohnung auf und ab oder draußen spazieren gehen. Achten Sie darauf, wie sich Ihre Füße in den Socken und Schuhen anfühlen, oder wie es ist, barfuß im Gras zu gehen. Wie fühlt sich der Untergrund an?“ Allein durch diese Meditation verlangsame sich auch automatisch die Gehgeschwindigkeit, so der Experte.

EINE HAND WÄSCHT DIE ANDERE
Händewaschen ist nicht nur, aber besonders jetzt das Gebot der Stunde. Und die Hygienemaßnahme bietet beste Voraussetzungen für ein kurzes Achtsamkeitstraining. Ist die Temperatur des Wassers angenehm? Wie riecht die Seife, die Sie benutzen? Wie fühlen sich die Hände danach an? Und wie das Handtuch, das im Anschluss die nötige Trockenheit spendet?

TECHNIK ADE
„Versuchen Sie, mindestens eine Stunde pro Tag ohne Handy, Fernseher, Computer und Radio auszukommen und genießen Sie die Stille“, rät der Psychotherapeut. Denn die tägliche Reizüberflutung durch digitale Geräte macht es der Achtsamkeit schwer. Besonders wichtig sei der Verzicht vor dem Einschlafen, um guten Schlaf zu gewährleisten. „Denn nachts regeneriert unser Körper am meisten.“

ZUKUNFT PLANEN IM HIER UND JETZT
„Achtsamkeit ist die einzige Möglichkeit, in die Gegenwart zu kommen“, so Stuller. „Und die Zukunft gestalten kann man nur in der Gegenwart.“ Dabei handle es sich nicht um spektakuläre, langfristige Zukunftspläne, so der Experte. „Es geht um kleine basale Dinge. Freuen Sie sich zum Beispiel darauf, wie Sie schon bald am Balkon sitzen und Ihre eigenen Tomaten genießen können.“

 

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Die Wiederentdeck ung der Einfachheit
Seite 2 So stärken Sie Ihre Psyche mit Achtsamkeit

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-07-08 130x173Aktuelles Heft 07-08/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. September

 

Unsere Ausgabe 06/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Welche Erfahrung haben Sie mit Mobbing/Hass im Internet?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information