Mittwoch, 18. September 2019

Die Brennnessel macht uns munter!

Ausgabe 2016.03

Sich mit seinen Mitmenschen auseinanderzusetzen, kann öfter, als uns lieb ist, zu einer äußerst herausfordernden Angelegenheit werden.


Foto: Brennnessel - Adolf Blaim

Da braucht man z. B. nur die Visage des Gegenübers ins Visier zu nehmen. Wie heißt es doch so schön? – Ein Gesicht spricht mehr als tausend Bände! – Ja, oft genügt ein Blick in das Antlitz eines Hausgenossen oder Arbeitskollegen und wir wissen, wie wir dran sind.

Natürlich kommt es auch auf die einzelnen Charaktere an, die ihre jeweiligen Befindlichkeiten mehr oder weniger ablesbar machen. Aber bei einem hohen Prozentsatz der Erdenbewohner können wir die gute oder schlechte Laune erkennen. Damit wir uns hier aber nicht nur lediglich über Stimmungen unterhalten, sollten wir auch bedenken, dass der Körper über das Gesicht eines Menschen Signale abschickt, die für andere der Aufruf zur Hilfe und zur Sorge bedeuten können. Äußere Einflüsse können ebenfalls ihre Wirkung zeigen. Wer versehentlich mit seinen Fingern ein Brennnesselblatt berührt, zieht aufgrund des plötzlichen Schmerzempfindens eine Grimasse.

Das ist auch der Grund, warum wir meist einen Sicherheitsabstand zu den Brennnesseln einhalten oder beim Hantieren mit diesem Gewächs zumindest die Haut mit Kleidung und Handschuhen schützen, damit wir heil davonkommen. Nun, die grüne Nessel kann man jedoch auch dafür nützen, dass unser Gesicht frisch und froh dreinschaut. Das gilt aber nicht für den Fall einer schweren Erkrankung, sondern lediglich dann, wenn uns – aus welchen Gründen auch immer – schlicht und einfach der Schlaf fehlt. Und wer würde uns das nicht ansehen, wenn es uns nicht möglich war, dem Leib in den nächtlichen Stunden durch genügend Schlaf die gebührende Erholung und Entspannung zu verschaffen?

Da habe ich einen praktischen Tipp parat:  Nach einer schlaflosen Nacht nimmt man nach Möglichkeit eine Menge von 4 Esslöffeln junger Brennnessel-Spitzen (Urtica dioica) und kocht diese in 1 Liter Wasser kurz auf. Dann abseihen und die Menge einer Tasse davon schluckweise trinken. Mit dem Rest wäscht man das Gesicht und die Hände ab, nachdem der Absud eine lauwarme Temperatur erreicht hat.

Weitere Informationen:
Kräuterpfarrer-Zentrum
3822 Karlstein/Thaya
Tel.: 02844/70 70-11 oder -31
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.kraeuterpfarrer.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information