AKTIV die Abwehr stärken

Ausgabe 02/2011
Bei kaltem und nassem Wett er laufen wir beständig Gefahr, uns Erreger einzufangen. Diese erfolgreich abzublocken funktioniert ganz simpel und natürlich.

Foto: istockphoto.com -Linda Kloosterhof
Das Immunsystem ist unser komplexestes System überhaupt. Weil es eine immens große Angriffsfläche für Viren und andere Krankheitserreger bietet, haben die körpereigenen Abwehrkräfte jetzt alle Hände voll zu tun, um diverse Angriffe abzuwehren. Blasen Sie zur Gegenoffensive. Zunächst gilt es alle Faktoren, die eine Immunschwächung begünstigen, weitgehend auszuschalten: vitalund mineralstoffarme Ernährung, stickige, trockene Raumluft, Genussgifte wie Nikotin und Alkohol, Dauerstress, Bewegungs, Frischluftund Schlafmangel. Wenn Sie Ihr Immunsystem dann auch noch aktiv trainieren, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie gesund durch den Winter kommen, gleich um ein Vielfaches.

Gesünder Leben kennt rezeptfreie Tricks, wie Sie widerstandsfähiger werden und Schnupfen und Co ein Schnippchen schlagen können:

  • Abhärtung: Um Kältereizen zu widerstehen, helfen Saunabesuche, Wasserund Tautreten und auch Wechselduschen. Im Freien nicht zu dick anziehen, um Temperaturschwankungen besser auszugleichen
  • Gesunde Ernährung: Reichlich Nährund Ballaststoffe aus Frischobst, Gemüse und Vollkornprodukten verzehren – aktiviert speziell im Winter wichtige Schutzfunktionen. Gut: Vitamin C z.B. aus Zitrusfrüchten oder Sanddorn, schlecht: Fastfood
  • Ein günstiges Wohnklima: Überheizte Räume und trockene Luft können krank machen. Deshalb: viel lüften, Thermostat drosseln, zusätzliche Belastungen fürs Raumklima, z.B. Rauchen und synthetische „Luftverbesserer“, vermeiden
  • Bewegung & Sport: Konsequent, aber mit Maß und Ziel und am besten an der frischen Luft. Bringt Kreislauf und Abwehrzellen auf Trab, stärkt die Durchblutung. Wichtig: Die Füße sollen immer warm sein!
  • Stress abbauen: Dauernd unter Druck zu stehen, ist Gift fürs Immunsystem. Schalten Sie in der dunklen Jahreszeit nach Möglichkeit öfter einen Gang zurück: mehr entspannen, ruhig mal winterlich faulenzen und sich reichlich erholsamen Schlaf gönnen ...
© Gesünder Leben Verlags GsmbH.