Sonntag, 29. November 2020

Was ist wichtig im Yoga - Unterricht: Checkliste & Tipps

16. März 2012
“How Yoga Can Wreck Your Body“ ist als Anleitung zu verstehen, wie Sie Ihren Körper durch Yoga schaden. Der Artikel erschien in der New York Times und enthüllte die Schattenseiten einer regelmäßigen Yogapraxis. Wie steht es um den Mythos „Yoga“ heute?

Foto: copyright Kallinger Es ist ein Trend - ähnlich wie Zumba, wo die Nachfrage schon größer als das Angebot und daher TrainerInnen so schnell wie Schwammerl aus dem Boden schießen. Jeder will sein Angebot vermarkten; es entstehen in kurzer Zeit unzählige neue Yogastile: Anusara Yoga, Yapaana Yoga, Forrest Yoga, Bikram Yoga, Yogalates und viele mehr! Wäre die Fragestellung „Unterrichtet mein Lehrer überhaupt Yoga“ nicht zeitgemäßer bzw. wie findet man seinen eigenen Yoga Stil?

DIE YOGA CHECKLISTE

„Yoga ohne Atmung ist Stretching.“ – Das ist für mich der Satz, der Yoga am besten beschreibt. Am Anfang geht es darum, die Koordination von Atem und Bewegung zu lehren. Mein Unterricht beginnt mit den „atemberaubenden“ Sonnengrüßen in einer sehr vereinfachten Variante. Ziel ist es eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

„Yoga ist kein Leistungssport“ – Dieser Satz ist richtig und wichtig, wenn man eine ehrgeizige Persönlichkeit ist. Als Trainer ist es ein Balanceakt, seine Schüler zu motivieren, aber gleichzeitig die aktuelle Befindlichkeit der Teilnehmer zu erkennen und Alternativen anzubieten, die auch angenommen werden. An meiner Ausbildung bei YogaFit® gefiel mir diese Instruktion besonders gut „ if your body needs more today…“

„Der Körper sagt Dir wo Deine Grenzen sind.“ – Es ist eine Herausforderung, auf seinen Körper zu hören und sich nicht zu überfordern. Daher ist es wichtig, einen anatomischen und weniger den esoterischen Zugang zum Körper zu fördern. In beiden Fällen erlebt man die mentale Stärke eines Yogatrainings. Das anatomische Verständnis ist wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Besonders bei Kindern, die sich gerne überschätzen, ist es sinnvoll, Vorstellungsbilder zu benützen, um den eigenen Körper besser spüren zu lernen.

„Yoga ist eine Herausforderung.“ – Stile wie Ashtanga Yoga und Iyengar Yoga erfreuen sich großer Beliebtheit, ob der akrobatischen Elemente wie Kopfstand, Skorpion, Krähe und Brücke. Das sind zweifelsohne auch Asanas (Posen), die mich faszinieren. Achtung vor Übermut! Yoga ist eine Herausforderung für Körper und Geist. Die Herausforderung besteht darin, zu lernen, mit sich zufrieden zu sein, seine Stimmungen und Befindlichkeiten zu respektieren und die äußere Bewegung der inneren Bewegtheit anzupassen.

„Yoga verlangt eine besondere Umgebung“ – In den diversen Yogaräumen gibt es viele Regeln und Vorstellungen. In manchen Studios ist es erwünscht, sobald man den Raum betritt, still zu sein. In anderen Schulen wird man gleich mit Räucherstäbchen auf die Yogapraxis eingestimmt. Egal, wo geübt wird, Sie müssen sich an dem gewählten Ort wohl fühlen. Das einzige, was Sie brauchen, ist eine Matte und Konzentration auf sich selbst.


So finde ich den Yoga - Stil, der zu mir passt:

TIPP:

  • Versuchen Sie für sich herauszufinden, warum Sie Yoga praktizieren möchten. Es gibt viele Yogastile und auch viele Lehrer mit den unterschiedlichsten Erfahrungen (z.B. Shiatsu, Physiotherapie, Tanz, Pilates, Fitness), die in den persönlichen Unterrichtsstil einfließen.
  • Welche Ausbildung hat ihr Yogalehrer?
  • Welche Kriterien sind für Sie wichtig, damit Sie gerne trainieren? (Gruppengröße, geographische Nähe, Kurszeit etc.)
  • Welches Ziel wollen Sie durch die Yogapraxis erreichen?


Autor:
Kallinger Barbara, YogaFit Trainerin, www.bewegungsart.at


VHS-logo2Quelle: Die Wiener Volkshochschulen
www.vhs.at
Aktuelle VHS-Kurse finden Sie hier

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-10 130x173Aktuelles Heft 10/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 20. November 2020

 

Unsere Ausgabe 09/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Lachen Sie gerne?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information