Freitag, 05. Juni 2020

Sensomotorik-Übung: Stabilisierung des Körpers

11. August 2011

Sensomotorik ist die Koordination von Wahrnehmung und Verhalten und meint das Zusammenspiel von Sinnesorganen und Muskeln. Das sensomotorische Training zielt auf die Stabilisierung des Körpers auf instabilen und labilen Unterlagen ab. So werden die Bewegungsintelligenz und das Zusammenspielen der Muskeln verbessert.


Foto: Liendo Espinoza Yolanda Übung:
  • Nehmen Sie eine aufrechte Haltung ein
  • Ihre Schultern sind entspannt,
  • der Nacken wird langgezogen
  • und behalten sie Ihre Wirbelsäule in der physiologischen Form.
  • Ihre Beine stehen hüftbreit,
  • die Kniescheiben schauen leicht nach außen
  • und das Körpergewicht verteilt sich auf die Fußsohlen zwischen Ferse - Außenkante und Großzehenballen.
  • Bauen Sie langsam mit dem Ausatmen Ihre Bauchspannung auf
  • und verteilen Sie langsam das Gewicht auf den rechten Fuß,
  • ohne dass sich Ihr Körper nach rechts bewegt.
  • Wiederholen Sie das ganze mehrmals rechts und links
  • und steigern Sie sich indem Sie ein Bein vom Boden abheben.


Autor: Yolanda Liendo Espinoza, Dipl. Wirbelsäulen- und Pilatestrainerin

VHS-logo2Quelle: Die Wiener Volkshochschulen
www.vhs.at
Aktuelle VHS-Kurse finden Sie hier

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-06 130x173Aktuelles Heft 06/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 3. Juli

 

Unsere Ausgabe 05/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Ihr Sommerurlaub in Zeiten von Corona?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information