Freitag, 19. Juli 2019

Plitsch,... platsch der Seen-Sommer ist da!

Ausgabe 2019.07/08
Seite 1 von 2

Wasser und Sommer gehören einfach zusammen. Und die heimischen Seen haben alles zu bieten, was sich Urlauber nur wünschen können. Egal ob familienfreundliche Badeplätze, spannende Taucher-Hotspots oder lauschige Einstiegsstellen für Hund und Herrl. 

 


Foto: © iStock - Goami

Blitzblaues Wasser, saftig grüne Liegewiesen, Bootsverleih und ein Eiskiosk – Badetage am See sind Urlaubsfeeling pur. Kleine Kinder starten gut ausgestattet mit Schwimmflügerln erste Schwimmversuche, Größere gehen mit Taucherbrille auf Unterwasserexpedition und berichten jubelnd von ganzen Fischschwärmen, und die Erwachsenen versuchen sich beim Stand-up-Paddling oder genießen endlose Schwimmlängen. Damit kühlen sie sich nicht nur ab, sondern üben – rein medizinisch gesehen – auch noch eine der gesündesten und zielführendsten Sportarten aus. Dr. Ingrid Heiller, leitende Fachärztin für physikalische Medizin am Orthopädischen Spital Speising und im Krankenhaus Barmherzige Schwestern Wien, weiß, worin dieser Gesundheitseffekt liegt. „Beim Schwimmen ist die Belastung gering, da der Wasserauftrieb die Kraft reduziert, die auf die Gelenke wirkt. Es ist so, als hätte man nur ein Sechstel seines Gewichts zu tragen, daher ist Sport im Wasser auch viel schonender als etwa Radfahren oder Laufen."

Richtiges Brustschwimmen

brustschwim

Sich schlank schwimmen

Auch für die Bikini- oder Badehosenfigur bewirkt Schwimmen einiges: Durch den hohen Wasserwiderstand wird Muskelmasse auf- und Fett abgebaut. „Alleine schon durch den Wärmeaustausch zwischen dem Körper und dem umliegenden Wasser benötigt der Körper zusätzlich Energie in Form von Kalorien", erklärt Heiller.

„Beim gemächlichen Schwimmen verbraucht der Körper etwa 550 Kilokalorien pro Stunde, durch ehrgeiziges Sport-Schwimmen, wie etwa Kraulen, baut der Körper sogar rund 900 Kilokalorien in der Stunde ab.“ Zusätzlich hat der gesunde Sport positive Auswirkungen auf Cholesterin- und Blutzuckerwerte, und das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt.  

Beste Haltungsnoten für Rückenlage

Positiv für den Bewegungsapparat ist übrigens besonders das Rückenschwimmen, weil sich der Körper dann in seiner natürlichsten Lage befindet. Die Wirbelsäule ist gerade, der Kopf wird nicht überstreckt. Bei der Lieblingsschwimmart der Österreicher – dem Brustschwimmen – gibt es leider immer wieder negative Folgen: „Die meisten Menschen halten beim
Brustschwimmen den Kopf über Wasser.
Dabei wird die Muskulatur des Halses
überdehnt und gleichzeitig die Nackenmuskulatur überlastet“, sagt Heiller. Also Kopf im Wasser halten und nur zum Atmen kurz herausheben – dann kommt man in den vollen Gesund-Bonus! 

Seen-Paradies für Familien

Wo aber das Schwimmen am besten ausüben? Bei mehreren Tausend Seen in Österreich – allein in Kärnten gibt es 1.270 – fällt die Auswahl schwer. Immerhin noch 62 von ihnen gelten als richtig „große Seen“ mit einer Fläche von mehr als 50 Hektar, und diese bieten für jeden Geschmack etwas. Für einen Badeurlaub mit Kindern wählen die meisten Kärnten, da die Seen unseres südlichsten Bundeslands meist sehr warm und touristisch auf kleine Besucher ausgelegt sind. Familien-Hotspots sind etwa der beliebte Millstättersee oder der Klopeiner See, der als wärmster Badesee Europas gilt und über gut ausgerüstete Badestrände verfügt. 

In Salzburg ist für Urlaub mit Kindern der Zeller See sehr beliebt: Baden, Segeln, Wasserskifahren oder eine Ganzjahres-Rodelbahn bieten Spaß und Abwechslung. Im Salzkammergut lockt der Wolfgangsee mit zahlreichen Bootstouren und Abenteuer beim Wildwasser-Rafting, Bogenschießen oder Klettern. Im Attersee können Kinder Schwimmen, Segeln, einfach nur in der Sonne liegen oder sich auf den Spielplätzen der zahlreichen Strandbäder austoben. Und im Alpenseebad am Mondsee, der größte Freibadanlage im Salzkammergut mit rund 20.000 Quadratmetern Fläche, locken viele Aktivitäten wie Beach-Volleyball, Spielplatz, Wasserspielgeräte, Tischtennis und Funpark.

Ideal gerade mit kleineren Kindern ist der Neusiedler See im Burgenland: Im großzügig angelegten Strandbad von Podersdorf etwa können Kinder baden und plantschen. Der relativ flache See mit nur anderthalb Meter Tiefe erwärmt sich im Sommer auf 20 bis 23 Grad.

Spannende Unterwassererlebnisse

Für abenteuerlustige Erwachsene gibt es im Urlaub auch einiges zu erleben. Österreich bietet als eines der gewässerreichsten Länder Europas und dank strenger Umweltauflagen zahlreiche faszinierende Tauchreviere. So ist beispielsweise der steirische Grundlsee eines der vielseitigsten heimischen Tauchgewässer. Hier sind Steilwände ebenso zu finden wie Flachwasserzonen mit einer großen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. In dem Gewässer wurden schon die bisher größten Exemplare an Lachsen und Forellen gesichtet, die bisweilen eine Länge von einem Meter übertreffen. Wegen seines Fischreichtums und der vielfältigen Tauchgründe ist auch der Weißensee in Kärnten bei Tauchern besonders beliebt. Er liegt zwischen den Berghängen der Drautaler und Gailtaler Alpen, die sich als Steilufer vielerorts unter Wasser fortsetzen. Spannend ist es im tiefsten See Österreichs, dem Traunsee in Oberösterreich: Mit 191 Metern Maximaltiefe ist er auch für geübte Taucher eine Herausforderung. Zu sehen gibt es reichlich: Etwa die faszinierenden Steilwände des Süd- und Ostufers, die scheinbar in unendliche Tiefen stürzen, oder die flacheren Sedimentterrassen im nördlichen Seeteil. Beim benachbarten Attersee können Taucher im Bereich zwischen Unterach und Weißenbach schon in geringer Tiefe auf zahlreiche Wracks stoßen. Der Attersee bietet aber auch unvergessliche Natureindrücke wie Armleuchteralgen, Barsche und Weißfische.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Plitsch,... platsch der Seen-Sommer ist da!
Seite 2 Auch der Hund will baden

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-07 130x173

Aktuelles Heft 07-08/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 6. September

 

Unsere Ausgabe 06/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Mit welchem Sport halten Sie sich (überwiegend) fit und gesund?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information