Freitag, 22. Februar 2019

Mitten in Österreich und ganz weit weg!

11. August 2011
Sie brauchen Inspiration, Erholung und wollen eine Woche Zeit, um zurück in Ihre Mitte zu finden? Dann können Sie in den Himalaya reisen! Viele brillante Yogis haben dort ihre großen Erleuchtungen gefunden. Sollten Sie gerade nicht so viel Zeit haben, gibt es hier einen Tipp in der heimischen Bergwelt.

Foto: Hochschober.com
Ein außergewöhnlicher Anblick erwartet die Gäste der kleinen und romantischen Ortschaft Turracher Höhe (1.763 m) mitten in den Nockbergen. Am schimmernden Bergsee spiegelt sich ein original chinesischer Turm, der neben einem gemütlichen Teehaus im letzten Stock auch wunderschöne Yogaund Meditationsräume bereithält. Das einzigartige Hotel Hochschober kombiniert das Bergpanorama mit asiatischem Flair, zu einem höchst wirkungsvollen Energie-Cocktail für Wohlbefinden und Schönheit. Und schon ist die einsame Höhle im Himalaya obsolet.

Hier erleben Sie die Natur in all ihren Facetten. In der klaren Bergluft wird der Geist geklärt, und der Körper erfrischt (es kann durchaus vorkommen, dass man mitten im Sommer mal die eine oder andere Schneeflocke beim Rieseln beobachten kann). Sie setzen einen Schritt vor den anderen und spüren wie der frische Atem ruhig und tief wird. Ihr Blick öffnet sich für die kleinen Schönheiten und für das großartige Szenario der Bergwelt. Mit jedem Atemzug wächst der Abstand zu den Problemen des Alltags. Im Chinaturm, auf Almwiesen, auf einer Lichtung im Zirbenwald, direkt am Grünsee oder auf einem der Berggipfel rund um die Turracher Höhe: erfahrene Yogalehrende lassen Hotelgäste zwei Mal im Jahr in die entspannende und gleichzeitig luxuriöse Yoga am Berg Welt eintauchen.

Jeweils im Juni und im November bietet das Hotel Hochschober, 5 mal eine Woche „Yoga am Berg“. Erfahrene Yogis bieten eine Woche lang ein erholsames und inspirierendes Rahmenprogramm.

Oesterreich3Foto: Hochschober.com

Die Yoga-Stunden richten sich an Anfänger wie auch an Geübte. Die Yogalehrenden stimmen das Programm jeweils entsprechend ab. Die „Yoga am Berg“- Wochen gestalten international tätige Yoga-Experten und -Expertinnen. Jede Woche steht eine andere Yoga-Art – oder ein anderes Thema – im Mittelpunkt. So haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche Lehrer und Yoga-Stile kennenzulernen. Jeder Lehrer bietet täglich drei Übungseinheiten an: am Morgen, am späteren Vormittag und am späteren Nachmittag. Sie können an allen Einheiten teilnehmen – oder auch nur hin und wieder mitmachen. Auch Einzelstunden sind nach Terminvereinbarung möglich.

Yoga am Berg
Mit jedem Atemzug wächst der Abstand zu den Problemen des Alltags und der Blick öffnet sich für die Schönheit der Natur.

Doch Achtung: Freizeit-Stress-Gefahr! Neben den Yoga-Stunden steht das umfangreiche Essens- und Wellness-Angebot zur freien Verfügung.

  • legendäre Frühstückswelt
  • mittags wechselnde Kompositionen – frisch am Buffet für Sie zubereitet
  • jeder Abend ein Gourmet-Gipfel
  • immer und überall erfrischendes Bergquellwasser
  • Seebad
  • Wohlfühlwelt zwischen Hamam, Sauna und Chinaturm
  • das neue „Wortreich“ mit mehr als 3.000 Büchern

Für die ganz Wichtigen unter uns Yogis gibt es in den offenen Bereichen des Hochschober „Telefonierkapseln“ in die man sich zum Plaudern zurückziehen kann (muss). Am besten aber, man schaltet das nervige Ding gleich bei der Ankunft aus! Das verkürzt die Phase des Ankommens im Urlaub sicherlich um einiges. Im Himalaya gibt’s schließlich auch wenig bis keinen Empfang. Klingelnde Handys werden übrigens gleich an der Rezeption im Aquarium versenkt!

Karin Leeb und Martin Klein führen das Hotel mittlerweile in der dritten Generation. Sie selbst bezeichnen sich als „Gastgeber aus Leidenschaft“. Und diese Philosophie trägt wohl auch das gesamte Personal mit. Freundlich und zuvorkommend ist man bemüht, jedem Gast mit Rat, Tat und vielen Ideen alle Wünsche von den Augen abzulesen. In ein paar Tagen Hochschober hat jeder Gast die Möglichkeit durch den nahen und fernen Osten zu reisen, durch verschiedene Zeiten, durch Regionen und Kulturkreise.

Oesterreich2Foto: Hochschober.com

Lohnend ist übrigens auch ein Besuch beim benachbarten „Kranzelbinder“. Die Edel- und Schmucksteine der alpin+art+gallery ziehen die Gäste in ihren mystischen Bann. Kreative können dort ihren eigenen Schmuck unter fachkundiger Beratung selbst gestalten.

Kaum angekommen, schon taucht man weit in eine andere Welt ab. „HochschoberN“ nennt sich die verführerische Luxusreise zum Selbst.

Autor: Birgit Pöltl


Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-02 130x173

Aktuelles Heft 02/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 8. März

 

Unsere Ausgabe 12/2018-01/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Sind Sie zu Ihrem Arzt immer ehrlich?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information