Freitag, 20. September 2019

Lassen Sie Ihre Kinder laufen!

31. August 2011
Mit den ersten Laufschritten auf dem richtigen Weg



Achtung: In Österreich hat sich seit 1985 der Anteil an übergewichtigen Jungen mehr als verdoppelt, der der Mädchen sogar fast verdreifacht. Inzwischen sind ungefähr jeder vierte Bub und jedes dritte Mädchen zu schwer für ihr Alter und ihre Körpergröße. Die Hoffnung vieler Eltern, das Übergewicht ihrer Kinder würde sich mit der Zeit "verwachsen", ist - ohne entsprechende Gegenmaßnahmen - meist falsch. Es zeigt sich nämlich, dass 40% der übergewichtigen Kinder und etwa 80% der übergewichtigen Jugendlichen auch "dicke" Erwachsene werden. Das Gesundheitsbewusstsein der Kinder und ihrer Familien muss frühzeitig geweckt werden, denn auch hier gilt: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!

Kinder haben im Allgemeinen gute konstitutionelle Voraussetzungen für Ausdauerleistungen, da sie im Verhältnis zur Größe ein geringeres Körpergewicht aufweisen als Erwachsene. Kinder lernen selbst schwierige Bewegungsabläufe schneller und beherrschter als Erwachsene. Durch günstige psychische Voraussetzungen wie Bewegungsdrang, Unbekümmertheit, großem Lerneifer, hohe freiwillige Leistungsbereitschaft und Wettkampffreude sind Kinder stark motivierbar, verweigern aber unter Druck und Zwang sofort. Sportmedizinisch gesprochen haben Kinder die Fähigkeit zu Übersäuern (Laktatanhäufung) nur sehr eingeschränkt, das heisst wenn sie stehen bleiben - im wahrten Sinne des Wortes, hat nicht viel Sinn sie anzutreiben.

Die Distanzen vor allem für Wettläufe sollten in folgenden Bereichen liegen. Bitte kein Übereifer von Seiten der Eltern – speziell kleinere Kinder haben noch nicht gelernt sich ihre Kräfte richtig einzuteilen und starten einfach mit Vollgas los.

3-4 Jahre 400 - 1500m
5-6 Jahre 400 - 1500m
7-8 Jahre 800 – 2000m
9-10 Jahre 800 – 3000m
11-12 Jahre 1500 - 4000m     
13-14 Jahre 1500 - 5000m

Drei Antworten von Mag. Michael Mayrhofer auf häufig gestellten Fragen:

1. Wie oft bzw. wie schnell und wie viel darf ein Kind laufen?
Die einfachste Regel: Ihr Kind kann so oft und lange laufen wie es Spaß daran hat. Lassen sie ihr Kind auch Gehpausen machen und zwingen sie es nicht zum durchhalten! Laufen muss unbedingt Spaß machen und ist für Kinder ein Gemeinschaftserlebnis; z.B. Staffellauf oder mit einem Elternteil laufen.

2. Ist Laufen schädlich für Kinderknie?
Nein, speziell in jungen Jahren entwickelt sich der Stütz- und Bewegungsapparat; d.h. Knorpeln, Sehnen und Bänder wachsen verstärkt, wenn sie gezielt belastet werden.

3. Reicht es aus Kindern alle 2-3 Jahre Sportschuhe zu kaufen?
Hier spart man am falschen Platz: „Billige und zu große Schuhe kaufen, denn die Kleinen wachsen doch eh hinein“, bedeutet nur sensible Kinderfüße zu quälen. Gerade in jungen Jahren werden orthopädische Weichen gestellt. Übrigens Kinder sollten sich so viel wie möglich barfuss und auf Naturboden bewegen.

logoPersonal Fitness GmbH
www.personal-fitness.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information