Karate: Jungbrunnen für alle Senioren

Ausgabe 12/2011-01/2012
Wie schaffen wir es auch im höheren Alter körperlich und geistig fit zu bleiben?

Foto: pixelio.de - Jutta Rotter Eine Studie der Universität Regensburg liefert ein überraschendes Ergebnis: Ausgerechnet die Kampfsportart Karate entpuppte sich als wahrer Jungbrunnen. Die körperliche Tätigkeit ist gut für Kreislauf, Atmung, Verdauung und Beweglichkeit. Und auch die Merkleistung der teilnehmenden Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 67 und 93 Jahren verbesserte sich signifikant. Grund, so die Studienautoren: Das Auswendiglernen der komplizierten Bewegungsabläufe fordert geistig ganz schön stark.
© Gesünder Leben Verlags GsmbH.