Donnerstag, 24. September 2020

Ich bin dann mal weg!

Ausgabe 2020.03
Seite 1 von 2

Auch wenn die Frühlingssonne erst langsam die Luft erwärmt, sind unsere Gedanken schon beim Sommer – und beim ersehnten Urlaub. Aber wohin soll es heuer gehen? GESÜNDER LEBEN hat die Reisetrends der kommenden Sommersaison.


Foto: © iStock - swissmediavision

Reisekataloge liegen vor einem aufgeschlagen, vielleicht sogar schon ein paar Reiseführer oder auch Reiseromane. Die eine oder andere Doku hat man sich im Fernsehen angeschaut und gedanklich ist man bereits mit einem Fuß im Urlaub. Denn fast so schön wie die Reise selbst ist das Gustieren, Sondieren und Planen der Ferien. Kaum ein Österreicher, der sie nicht fern seines Heimatortes verbringen will. 90 Prozent planen heuer einen Urlaub. Wohin es in diesem gehen soll, ist allerdings ganz unterschiedlich, weiß Andrea Hansal von der Verkehrsbüro Group. Die Reiseexpertin zeigt in GESÜNDER LEBEN die Reisetrends 2020. Lassen Sie sich inspirieren!

urlaub

ÖSTERREICH
Mein Land, meine Sprache, mein Essen
Urlaub in der Heimat ist nach wie vor sehr beliebt – und das hat viele Gründe: „Die meist recht kurze Anreise mit dem Auto oder der Bahn, das gute Essen, die Sicherheit, die Naturschönheit, für die Österreich berühmt ist, und natürlich, dass man die Sprache versteht“, fasst es Hansal zusammen. Besonders begehrt 2020 ist die Steiermark – wegen ihrer unschlagbaren Kombination aus Thermen, Bergen und Seen. Egal ob einfach nur abhängen oder Action – und unabhängig vom Wetter – kann man hier einen erfüllten Urlaub genießen. Für die familienfreundliche Kombination aus Bade- und Wanderurlaub ist etwa der glasklare Altausseer See perfekt, der am Fuße des Losers inmitten einer traumhaften Berglandschaft liegt. Ambitionierte Wanderer oder Mountainbiker sind hingegen in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein richtig.
Ähnlich begehrt sind Ferien in Salzburg und Kärnten, wobei Letzteres vor allem mit seinen warmen Seen punktet. Hotspot ist der Klopeiner See, der sogar als wärmster Badesee Europas gilt. Im Sommer erreicht die Temperatur des Gewässers bis zu 29 Grad Celsius. Ausschlaggebend dafür ist die windgeschützte Lage zwischen den Bergen, das milde Klima sowie die geringe Durchflutung des Sees.

ITALIEN
Badewannentemperatur ganz in der Nähe
Auch noch mit dem Auto erreichbar oder nur eine kurze Flugstrecke entfernt sind die Traumurlaubsländer in Europa. Hansal: „Hier ist Italien ganz klarer Spitzenreiter vor Griechenland und Kroatien. Die klassischen Badewannendestinationen gehen einfach immer.“ In Italien lockt etwa Sardinien. Die traumhaften Buchten der zweitgrößten Insel im Mittelmeer sind gesäumt von schroffen Felsen, die Strände erinnern mit ihrem glasklaren Wasser an die Karibik. Ein beeindruckend schönes Badeparadies ist etwa Villasimius. Im ehemaligen Fischerdorf treffen Ost- und Südküste Sardiniens zusammen.
Die unglaubliche Kombination aus verschlafenen Bergdörfern, charmanten Küstenkleinstädten, schroffen Felsen und Traumstränden macht die Insel Eba zu einem begehrten Urlaubsziel in Italien. Vor allem an der Westküste ist der Duft der Pinien allgegenwärtig, hier gibt es viele kleinere Hotels und eine dramatische Naturkulisse.

GRIECHENLAND
Vielfältiges Inselparadies
Griechenland ist so abwechslungsreich, da könnte man jedes Jahr eine andere Insel besuchen und hätte so das Gefühl, stets einen ganz neuen Urlaub zu begehen. Klein und fein ist beispielsweise Skiathos, das in den nördlichen Sporaden liegt. Die Insel hat gerade mal eine Fläche von 50 km², besitzt aber dennoch mehr als 60 wundervolle Strände. Wer Erholung und Entspannung sucht, ist hier bestens aufgehoben. Entzückend die Landschaft mit mediterranen Olivenbäumen und Pi nienwäldern, glasklar das Wasser und weiß und fein die Strände.
Zu Recht beliebt ist auch Zakynthos. Der berühmteste Strand der Insel ist jener von Navagio, auch bekannt als Schmugglerbucht. Nur eine Bootsfahrt entfernt liegt übrigens die Schildkröten-Insel Marathonisi und die Keri Caves, deren Umgebung sich gut zum Schnorcheln eignet.

DEUTSCHLAND
Der Norden ruft
Aber auch Länder, die nicht laut „Sommer, Sonne, Strandurlaub“ verkünden, werden gefragter. Ganz vorne dabei: unser Lieblingsnachbar Deutschland mit seinen Nordseeinseln, der Ostsee und den Seen der Mecklenburgischen Seenplatte. Pferdegetrappel statt Autoabgasen ist etwa das Markenzeichen der Insel Juist, die oft als längste Sandbank der Welt bezeichnet wird. Wanderungen im Wattenmeer, Schifffahrt zu den Robben und der klassische Strandkorb sorgen für einen unvergesslichen Urlaub.
Auch klein, auch autofrei und sogar fahrradfrei ist die ostfriesische Insel Baltrum. Hier ist jeder zu Fuß unterwegs und auch alles fußläufig zu erreichen. Größer und nobler ist die nordfriesische Insel Sylt, die über endlose Strände und wunderschöne Dünenlandschaften verfügt. Wer Urlaub gerne mit Shopping und exklusiven Partys kombiniert, ist hier richtig.
Norddeutschlandurlaube kann man übrigens gut mit dem Auto oder dem Nachtzug planen. Und mit Trips zu tollen Städten wie Rostock, Kiel oder Hamburg verbinden.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Ich bin dann mal weg!
Seite 2 Fernreisen

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-09 130x173Aktuelles Heft 09/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 2. Oktober 2020

 

Unsere Ausgabe 07-08/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Lachen Sie gerne?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information