Fit und fröhlich durch den Tag

Ausgabe 2015.11

Kommen Sie mit gesünder leben morgens schneller in Schwung, bleiben Sie untertags fit, halten Sie Ihre Gelenke beweglich und steigern Sie damit zukünftig Ihr körperliches Wohlbefinden!


Der Wecker läutet und irgendwie fühlen Sie sich noch nicht fit genug für den neuen Tag? Dann motivieren Sie sich und nutzen Sie Ihr Bett gleich für die erste Übung:

Bleiben Sie in entspannter Rückenlage.

 

Setzen Sie sich nun aufrecht hin.

 

Stellen Sie sich jetzt neben Ihr Bett.

 

Geschafft!
Der Weg zur Dusche sollte Ihnen jetzt viel leichter fallen, denn Sie haben Ihren Tag optimal begonnen – mit Bewegung! Und was immer Sie auch tun, um Ihren Körper gesund und vital zu halten – regelmäßige Bewegung sollte ein fixer Bestandteil davon sein!


 

1. Egal ob langes Sitzen im Büro, Stehen in der Küche oder monotone Bewegungen in der Arbeit: Diese Übung hilft bei leichten Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich und dient auch der Vorbeugung, damit es nicht zu Schmerzen kommt:

ue1

 

2. Bei folgender Übung wird einerseits das Gleichgewicht geschult, andererseits Hüfte und Knie mobilisiert:

ue2

 

3. Eine weitere Übung, diesmal für Taille und unteren Rücken:

ue3

 

Weitere Übungen, die im Alltag immer und überall durchgeführt werden können:

Zur Stärkung Ihrer Bauchmuskulatur: Spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an, halten Sie für mindestens fünf Sekunden die Spannung und lassen Sie dann wieder locker. Je mehr Wiederholungen Sie machen, desto besser.
Für die Gesäßmuskulatur: Ob im Büro, beim Autofahren oder beim Kochen – Ihr Po lässt sich überall trainieren. Und so einfach geht‘s: Spannen Sie Ihre Gesäßmuskeln so fest Sie können an, halten Sie für zehn Sekunden die Spannung und lösen Sie die Spannung wieder. Mehrmals wiederholen.
Steigen Sie Treppen, wann immer es möglich ist. Variieren Sie dabei zwischendurch Ihr Tempo.
Schnelles Gehen bringt Ihren Kreislauf in Schwung. Nehmen Sie bewusst Ihre Arme in der Bewegung mit.

Weitere Übungen, die im Alltag immer und überall durchgeführt werden können:
Zur Stärkung Ihrer Bauchmuskulatur: Spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an, halten Sie für mindestens fünf Sekunden die Spannung und lassen Sie dann wieder locker. Je mehr Wiederholungen Sie machen, desto besser.
Für die Gesäßmuskulatur: Ob im Büro, beim Autofahren oder beim Kochen – Ihr Po lässt sich überall trainieren. Und so einfach geht‘s: Spannen Sie Ihre Gesäßmuskeln so fest Sie können an, halten Sie für zehn Sekunden die Spannung und lösen Sie die Spannung wieder. Mehrmals wiederholen.
Steigen Sie Treppen, wann immer es möglich ist. Variieren Sie dabei zwischendurch Ihr Tempo.
Schnelles Gehen bringt Ihren Kreislauf in Schwung. Nehmen Sie bewusst Ihre Arme in der Bewegung mit.

© Gesünder Leben Verlags GsmbH.