Wenn die Liebe Urlaub macht ...

Ausgabe 2018.05

Candle-Light-Dinner auf der Insel mitten im See oder hoch über den Dächern Wiens? Kuscheln vor dem Kamin­feuer oder eine entspannende Partner­massage genießen? Eine Bergwanderung zu zweit? Entdecken Sie mit GESÜNDER LEBEN die romantischten Seiten Österreichs, die es mit der besseren Hälfte zu entdecken gilt.


Foto: Blende

Vor allem sogenannte Kuschelhotels haben sich auf diesen Bereich spezialisiert und bieten alles, was ein Liebespärchen begehrt: vom mit Rosen bedeckten Himmelbett über sinnliche Musik, Champagner und Erdbeeren auf dem Zimmer bis zum exquisiten Dinner für zwei in romantischer Atmosphäre. Viele Hoteliers bieten zusätzlich exklusive Spa-Bereiche und spezielle Angebote für Liebende.

Romantik ist nicht gleich Romantik
Für die Wiener Zukunfts- und Trendforscherin Mag. Christiane Varga sind diese klassischen Settings jedoch nur eine Seite der romantischen Urlaubsmedaille: „Romantik wird nicht von allen Gästen gleich definiert, und so sind Kuschel-Suite, Candle-Light-Dinner und Spa-Behandlungen für zwei nicht jedermanns Sache.“  Worauf kommt es dann aber an beim Urlaub mit der besseren Hälfte? Geht es nicht vor allem darum, gemeinsam dem Alltagsstress zu entfliehen, sich zusammen eine (kurze) Auszeit vom Job und möglicherweise auch von Kind und Kegel zu nehmen und ein paar schöne Stunden mit dem oder der Liebsten zu verbringen? Ist die Umgebung dabei wirklich so ausschlaggebend? „Ja und nein“, so Zukunftsexpertin Varga: „ Damit ein Romantikurlaub zum Erlebnis wird, an den man sich gerne und oft erinnert und von dem man auch Freunden und Bekannten erzählen kann, sollte den Gästen etwas Besonderes angeboten werden.“ Es gibt immer mehr Menschen, die zusätzlich zu trauter Zweisamkeit etwa kulturelle Abwechslung möchten: vom Museumsbesuch über den Theaterabend bis zur Stadtbesichtigung. In dieser Hinsicht hat Österreich einiges zu bieten. So gilt Wien als ein klassisches romantisches Reiseziel: ein Spaziergang durch den Spittelberg im 7. Wiener Gemeindebezirk, eine Bootsfahrt auf der Donau, eine Fahrt mit dem Fiaker oder ein gemütlicher Abend beim Heurigen inklusive. Apropos: Der wohl exklusivste Ort für ein Candle- Light-Dinner ist das Riesenrad. In einem der sogenannten „Dinner Waggons“ wird Verliebten ein romantisches Package mit Aperitif und dreigängigem Menü sowie unvergesslichem Ausblick geboten.

Romantische Strecke
Doch nicht nur die Bundeshauptstadt selbst verspricht Romantik pur. Wenn man so will, kann der Liebesurlaub schon auf dem Weg dorthin beginnen: So verbindet nämlich die österreichische Romantikstraße auf einer Länge von 380 Kilometern einige der schönsten Regionen Österreichs, herrliche See- und Bergpanoramen und zahlreiche sehenswerte Orte zwischen Salzburg und Wien. 14 historisch bedeutende Orte liegen wie Perlen an einer Schnur aufgefädelt und markieren den „Weg aller Sinne“. Abwechslungsreiche Landschaften, kulturelle Vielfalt sowie kulinarische Highlights laden zum Verweilen ein.  Die gesamte Strecke ist durch zahlreiche Straßenschilder gekennzeichnet. Eine eigens erstellte Straßenkarte listet die Route inklusive aller Sehenswürdigkeiten detailliert auf. Zusätzlich gibt es einen 180-seitigen Reiseführer, der Hintergrundwissen sowie Adressen, Öffnungszeiten und praktische Übernachtungs- sowie Genusstipps bereithält (www.romantikstrasse.at).


 

Aktiver Liebesurlaub
Andere wiederum wollen nicht nur Romantik, Ruhe und Zweisamkeit, sondern Action. All jenen verspricht beispielsweise das in der steirischen Thermenregion beheimatete Maiers Kuschelhotel Loipersdorf neben „klassischen Liebesangeboten“ Außergewöhnliches wie Sterntaufe, Ballonfahrt, Hubschrauberrundflüge, Ferrari- oder Maserativerleih, Limousinenservice und weitere Extras, bei denen auch die Erotik nicht zu kurz kommt. Wobei es natürlich nicht immer actionreich oder „außergewöhnlich“ zugehen muss. Das Schlosshotel Mittersill ist beispielsweise ein perfektes Refugium mit exklusivem Spa. Verliebte können sich hier entspannen und danach etwa die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern erkunden. Absolut top! Obwohl Österreich als Freizeit- und Sportparadies ohnedies viel zu bieten hat: Vom Bregenzerwald bis zum Neusiedler See gibt es Wanderrouten in den unterschiedlichsten Regionen und mitunter gibt es sogar spezielle Angebote für Verliebte. In den Kärntner Nockbergen etwa passiert man auf dem „Weg der Liebe“, hoch über dem Millstätter See, sieben Plätze der Zweisamkeit – von der „Wall of Love“ an der Alexanderhütte bis zum Granattor auf der Millstätter Alpe. An jeder Station wird den Wanderern eine persönliche Frage zum Thema Liebe und Partnerschaft gestellt. Der wunderschöne Weg mit rubinroten Granatsteinen, auch „Feuersteine der Liebe“ genannt, ist gemütlich in drei Stunden zu schaffen – es sei denn, das Picknick auf einer der üppigen Almmatten inmitten von unzähligen herrlich duftenden Blumen und heilenden Kräutern fällt länger aus.

Verliebt in den Süden
Der „Sentiero dell´Amore“ – so der italienische Name des „Liebesweges“ – entstand übrigens nicht aus irgendeinem Grund in ebendiesem Gebiet: Als sich nämlich der Wiener Hof- und Gerichtsadvokat Dr. Alexander Pupovac um 1900 in die junge Witwe Rainer aus Millstatt verliebte, erwarb er mit der späteren Heirat auch die heutige Alexanderhütte. Damals hatten Paare wenig Gelegenheit, ihre Gefühle füreinander zu zeigen – schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Da bot sich während der mehrwöchigen Sommerfrische am See ein Spaziergang über die Almgründe geradezu an. Und wem im Anschluss (oder statt?) einer Wanderung nach einer Fahrt auf dem Millstätter See ist, der kann mit dem oder der Liebsten und einem mit herrlichen Köstlichkeiten gefüllten Picknickkorb im Holzboot auf den See hinausgleiten. Dem Klang der eintauchenden Ruder lauschend, geht es unter Astbögen hindurch am waldverwachsene Südufer zum „Platz für zwei“, von wo aus man den Blick über den See schweifen lässt und die Habsburgervillen aus der Ferne betrachtet. So als wären die letzten 100 Jahre nicht ins Land gezogen und man befände sich Anfang des 19. Jahrhunderts auf Sommerfrische, als „die jungen Fräuleins immer einen Parapluie bei sich trugen, erfahrene Damen griffen zusätzlich zum Sonnenschirm. Hinter den aufgespannten Schirmen ließ sich’s mit dem Liebsten dann wunderbar auf der Picknickdecke entspannen.“ (www.millstaettersee.com).

Ja, ich will – Österreich
Darüber hinaus bieten Österreichs Urlaubsregionen einiges, wenn es darum geht, den vermeintlich schönsten Tag des Lebens zu einem außergewöhnlichen Erlebnis an einem speziellen Ort zu machen. Laut Statistik Austria steigt die Zahl jener Touristen bzw. Hochzeitspaare an, die sich hierzulande das Ja-Wort geben, bei denen jedoch keiner der beiden seinen Wohnsitz in Österreich hat. Während sich viele Paare für Wien, Salzburg oder Graz entscheiden, hat unter anderem auch das Tiroler Zillertal eine Besonderheit zu bieten – und zwar die „Hochzeitsgondel“ beim Spieljoch: In einer luxuriös geschmückten „VIP-Gondel“ können die künftigen Eheleute bei einer Flasche Sekt den herrlichen Ausblick auf die Zillertaler Bergwelt genießen. Ein mit Sicherheit ganz besonderes Erlebnis, das freilich nicht nur am schönsten Tag des Lebens passend ist, sondern sich ebenso für einen unvergesslichen Heiratsantrag eignet (www.zillertal.at). Wohin auch immer die Liebesreise geht und ob man sich nun für einen „Romantikurlaub im Kuschelhotel“ entscheidet oder ob man noch das eine oder andere Extra – von actionreich über sportlich bis erotisch – haben möchte, entscheidend ist, dass man sich bewusst Zeit füreinander nimmt. Zukunftsforscherin Christiane Varga: „Es gilt, Geschichten rund um den Urlaub zu erzählen. Dann nämlich können die Gäste sich und in diesem Fall auch ihre Beziehung immer wieder aufs Neue entdecken.“ 


 

Die besten Romantikhotels für Verliebte

GESÜNDER LEBEN war wieder für Sie unterwegs und hat die besten Hoteltipps für romantische Tage zu zweit.

Kuschelhotel Seewirt am Mattsee (Salzburg)
Das 4-Sterne-Hotel Seewirt am Mattsee bietet alles für eine ganz besondere Zeit zu zweit. In den romantisch-sinnlichen Kuschelzimmern oder im Spa „Himmelreich“ auf der sonnigen Dachterrasse mit Panorama-Pool und traumhaftem Seeblick spürt man die Schmetterlinge im Bauch. Das Hotel liegt inmitten des Salzburger Seenlands, nur wenige Kilometer von der Festspielstadt entfernt und ist damit der perfekte Ausgang für einen Liebesurlaub entlang der Romantikstraße von Salzburg nach Wien. www.seewirt-mattsee.at

Hotel Schloss Mittersill (Salzburg)
Das herrschaftliche 4-Sterne-Superior Hotel Schloss Mittersill (Bild) eignet sich bestens für einen Romantikurlaub. Machen Sie es wie die Hollywood-Größen Clark Gable, Bob Hope und Rita Hayworth oder wie der Herzog von Windsor, Henry Ford II. und der Schah von Persien. Sie alle waren schon Gast und genossen den Charme dieses wunderschönen Ortes. Hier können sich Verliebte zurückziehen, das Spa genießen – oder die herrliche Umgebung von Mittersill (Nationalpark Hohe Tauern!) gemeinsam erkunden. Golf, Tennis, Wandern, Biken, Skifahren: Das Hotel Schoss Mittersill ist der ideale Ausgangspunkt dafür. Tipp: Auch für Hochzeiten ist das 900 Jahre alte Gemäuer der perfekte Platz! www.schloss-mittersill.com

Hotel Kollers, Seeboden am Millstätter See (Kärnten)
Mit dem „Dinner for two“ bietet das 4-Sterne-Hotel Kollers ein ganz besonderes Special für Verliebte: Bevor es mit dem Motorboot in der Abendsonne zur Palmeninsel mitten im See geht, wird man am hauseigenen Strand mit einem Glas Champagner begrüßt. Auf der Insel empfängt der persönliche Butler seine Gäste mit einem festlich gedeckten Tisch. Dort genießt man nicht nur ein 7-gängiges Gourmetmenü, sondern auch die herrlich romantische Aussicht auf die umliegende Bergwelt. www.kollers.at

Maiers Kuschelhotel Loipersdorf Deluxe (Steiermark)
Eingebettet in die wunderschöne steirische Hügellandschaft, liegt das mit 4 Sternen-Superior ausgezeichnete „Pärchenhotel“ ganz in der Nähe der Therme Loipersdorf. Romantisch gestaltete Kuschelzimmer und Love-Suiten sowie der großzügige Spabereich laden zum Entspannen ein. Extras wie Love-Fondue-Kreationen, Love-Dinner for 2 oder ein Picknick im Liebes-Garten machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. www.maiers.at


Spirit Hotel Thermal Spa, Sárvár (Ungarn)
Das Spirit Hotel Thermal Spa (Bild) wird seinen 5 Sternen in jeder Hinsicht gerecht. In malerischer Umgebung nahe der österreichischen Grenze gelegen, lässt sich die Liebe in exklusivem Ambiente feiern: Erdbeeren und gekühlter Sekt, Rundbett, eigener Whirlpool und vieles mehr findet man in den individuell gestalteten, geräumigen Zimmern und Suiten. Perfekte Erholung bietet zudem der exklusive, 10.000 m2 große Wellness- und Badebereich inkl. hauseigenem Thermalbrunnen und Heilwasserbecken. www.spirithotel.hu

Genießer- und Kuschelhotel Gams, Bezau im Bregenzerwald (Vorarlberg)
Im Genießer- und Kuschelhotel Gams (Bild) finden Verliebte ein romantisches Refugium für verführerische Zweisamkeit. Die einzigartigen Kuschelsuiten sind alle mit Kamin, Whirlpool, Himmelbett und Sternenhimmel ausgestattet. Ganz außergewöhnlich ist auch das Treppenhaus: Hier können die Verliebten ihren Gefühlen freien Lauf lassen und ihre Liebesschwüre auf den Wänden verewigen. Ein großzügiger Wellnessbereich rundet die speziellen Angebote zu romantischen Anlässen ab. www.hotel-gams.at

© Gesünder Leben Verlags GsmbH.