Sonntag, 27. Mai 2018

Wenn die Liebe Urlaub macht ...

Ausgabe 2018.05
Seite 1 von 3

Candle-Light-Dinner auf der Insel mitten im See oder hoch über den Dächern Wiens? Kuscheln vor dem Kamin­feuer oder eine entspannende Partner­massage genießen? Eine Bergwanderung zu zweit? Entdecken Sie mit GESÜNDER LEBEN die romantischten Seiten Österreichs, die es mit der besseren Hälfte zu entdecken gilt.


Foto: Blende

Vor allem sogenannte Kuschelhotels haben sich auf diesen Bereich spezialisiert und bieten alles, was ein Liebespärchen begehrt: vom mit Rosen bedeckten Himmelbett über sinnliche Musik, Champagner und Erdbeeren auf dem Zimmer bis zum exquisiten Dinner für zwei in romantischer Atmosphäre. Viele Hoteliers bieten zusätzlich exklusive Spa-Bereiche und spezielle Angebote für Liebende.

Romantik ist nicht gleich Romantik
Für die Wiener Zukunfts- und Trendforscherin Mag. Christiane Varga sind diese klassischen Settings jedoch nur eine Seite der romantischen Urlaubsmedaille: „Romantik wird nicht von allen Gästen gleich definiert, und so sind Kuschel-Suite, Candle-Light-Dinner und Spa-Behandlungen für zwei nicht jedermanns Sache.“  Worauf kommt es dann aber an beim Urlaub mit der besseren Hälfte? Geht es nicht vor allem darum, gemeinsam dem Alltagsstress zu entfliehen, sich zusammen eine (kurze) Auszeit vom Job und möglicherweise auch von Kind und Kegel zu nehmen und ein paar schöne Stunden mit dem oder der Liebsten zu verbringen? Ist die Umgebung dabei wirklich so ausschlaggebend? „Ja und nein“, so Zukunftsexpertin Varga: „ Damit ein Romantikurlaub zum Erlebnis wird, an den man sich gerne und oft erinnert und von dem man auch Freunden und Bekannten erzählen kann, sollte den Gästen etwas Besonderes angeboten werden.“ Es gibt immer mehr Menschen, die zusätzlich zu trauter Zweisamkeit etwa kulturelle Abwechslung möchten: vom Museumsbesuch über den Theaterabend bis zur Stadtbesichtigung. In dieser Hinsicht hat Österreich einiges zu bieten. So gilt Wien als ein klassisches romantisches Reiseziel: ein Spaziergang durch den Spittelberg im 7. Wiener Gemeindebezirk, eine Bootsfahrt auf der Donau, eine Fahrt mit dem Fiaker oder ein gemütlicher Abend beim Heurigen inklusive. Apropos: Der wohl exklusivste Ort für ein Candle- Light-Dinner ist das Riesenrad. In einem der sogenannten „Dinner Waggons“ wird Verliebten ein romantisches Package mit Aperitif und dreigängigem Menü sowie unvergesslichem Ausblick geboten.

Romantische Strecke
Doch nicht nur die Bundeshauptstadt selbst verspricht Romantik pur. Wenn man so will, kann der Liebesurlaub schon auf dem Weg dorthin beginnen: So verbindet nämlich die österreichische Romantikstraße auf einer Länge von 380 Kilometern einige der schönsten Regionen Österreichs, herrliche See- und Bergpanoramen und zahlreiche sehenswerte Orte zwischen Salzburg und Wien. 14 historisch bedeutende Orte liegen wie Perlen an einer Schnur aufgefädelt und markieren den „Weg aller Sinne“. Abwechslungsreiche Landschaften, kulturelle Vielfalt sowie kulinarische Highlights laden zum Verweilen ein.  Die gesamte Strecke ist durch zahlreiche Straßenschilder gekennzeichnet. Eine eigens erstellte Straßenkarte listet die Route inklusive aller Sehenswürdigkeiten detailliert auf. Zusätzlich gibt es einen 180-seitigen Reiseführer, der Hintergrundwissen sowie Adressen, Öffnungszeiten und praktische Übernachtungs- sowie Genusstipps bereithält (www.romantikstrasse.at).

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wenn die Liebe Urlaub macht ...
Seite 2 Aktiver Liebesurlaub
Seite 3 Romantikhotels für Verliebte

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information