Montag, 20. Mai 2019

Wellness & Wohlbefinden im Mai

Ausgabe 2013/05

Aktuelle Tipps für eine bessere Lebensqualität – Achten Sie auf sich!


Foto: radon - Lebensquell Bad Zell

Radon wirkt bei Gelenksschmerzen

Wer unter Schmerzen des Stütz- und Bewegungsapparates leidet, sollte sich Bad Gastein, Bad Hofgastein und Bad Zell im Mühlviertel gut merken: Das in den dort gelegenen Kurzentren und Thermen verwendete Edelgas Radon hilft besonders wirksam, wenn einem die Gelenke, die Muskeln und die Wirbelsäule Probleme machen. Das bewies nun die international viel beachtete Studie „IMuRA“. Radon hilft zudem bei Osteoporose, chronischer Bronchitis und Morbus Bechterew. Das Edelgas wirkt dabei revitalisierend auf die Zellen.

 

Wellness für den Nacken

Rund 500.000 Österreicher leiden an Nackenschmerzen. Der häufigste Grund ist das stundenlange Arbeiten am Schreibtisch. Mit diesen Übungen gönnen Sie Ihrem Nacken Entspannung:
–  Strecken Sie Ihre Arme nach oben in Richtung Zimmerdecke. Halten Sie Ihren Rücken dabei möglichst gerade. Verharren Sie einige Sekunden in dieser Position.
– Strecken Sie die Arme zur Seite und drehen Sie den Oberkörper zuerst nach links. Halten Sie diese Position einige Sekunden. Dann nach rechts und wieder ein paar Sekunden die Spannung halten.
– Legen Sie Ihre Arme auf Ihre Ober-schenkel, führen Sie den Kopf zur Brust. Die Spannung für einige Sekunden halten.
– Winkeln Sie Ihre Arme ab und kreisen Sie sanft mit den Schultern. Übung einige Male wiederholen.

 

Jede zweite Katze ist übergewichtig

Zu viel Futter, zu wenig Bewegung – das ist auch für Katzen nicht gesund. Übergewicht kann bei Katzen zu Gelenksproblemen und Diabetes führen. Symptome, die auf eine Diabetes-Erkrankung hinweisen, sind ein Gewichtsverlust trotz hohen Appetits, starker Durst und hohe Harnmengen.

 

Was die Schlafposition über uns verrät

Die Embryonalstellung weist auf einen ausgeglichenen Charakter hin; sind die Beine stark angezogen, bedeutet dies Kreativität. Menschen, die auf der Seite schlafen und Arme und Beine nur leicht anwinkeln, sind selbstbewusst und spontan. Auch Rücken-schläfer sind selbstbewusst, aber auch neugierig und unabhängig. Bauchschläfer sind meist Perfektionisten. Eine häufig wechselnde Schlafposition deutet auf innere Unruhe hin.

 

Schule oder Lehre?

Derzeit häufen sich die Anrufe verzweifelter Eltern: „Mein Kind will nicht in die Schule weitergehen, sondern eine Lehre beginnen. Was soll ich tun, um es davon abzuhalten?“ Abgesehen davon, dass unsere Kinder während der Pubertät zu irrationalem Verhalten neigen: Was ist so schlimm daran, wenn ein Kind einen Beruf erlernen möchte? Aktuell verbleibt etwas mehr als die Hälfte der Jugendlichen an den Oberstufen; viele von ihnen nur deshalb, weil ihre Eltern es so entschieden haben. Dass diese Entscheidungen aber oftmals schlecht sind, belegen die erschreckend hohen Abbruch-quoten an weiterführenden Schulen. Die Praxis zeigt, dass gut ein Drittel dieser Schüler eher die praktisch Begabten sind, die in einem sorgsam ausgewählten Lehrberuf glücklicher und erfolgreicher wären. Ich bin eine Verfechterin höchstmöglicher Schulab-schlüsse Jugendlicher. Aber aus der Sicht des Kindes und nicht den Forderungen Erwachsener entsprechend. Es gibt so viele Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche in Österreich. Wir sollten unsere Kinder mit Verständnis dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Elfriede Gerdenits,
Autorin & Coach. Weitere Infos: http://gerdenits.at/GL

 

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information