Mittwoch, 22. Mai 2019

Urlaub ohne Streit

Ausgabe 2016.7/8
Seite 1 von 2

Nie kracht es öfter als in der vermeintlich schönsten Zeit des Jahres. Wir zeigen die häufigsten Streitfallen – und haben Experten-Tipps, um diese zu vermeiden.


Foto: © Can Stock Photo Inc. - gladkov

Mark Twain wusste bereits im 19. Jahrhundert, was heute noch gilt. Denn laut aktuellen Statistiken kracht es bei zwei Drittel aller Paare im Urlaub und jede dritte Scheidung wird nach gemeinsam verbrachten Ferien eingebracht. Damit Ihr Urlaub trotz Gefahrenpotenzials harmonisch verläuft, haben wir die besten Expertentipps für maximale Ferienentspannung.

Allein ist man weniger gemeinsam

Strand? Gebirge? Kultur? Die richtige Urlaubsplanung ist die halbe Miete für entspannte gemeinsame Tage. „Kompromisse sind bei der Planung wichtig. Eigene Wünsche und Bedürfnisse aber ebenso“, so Kittinger-Sereinig. „Wer an Höhenangst leidet und mit knirschenden Zähnen einem Kletterurlaub zustimmt, wird vermutlich bereits an Tag eins streiten.“
GESÜNDER LEBEN-Tipp:  Kommen Sie auf gar keinen grünen Nenner, erlauben Sie sich ruhig auch mal, getrennt zu verreisen. So paradox es klingen mag: Freiraum schafft Nähe! Und die gemeinsamen Stunden, die folgen, erleben Sie als umso kostbarer.

Das große Schweigen

Wissen Sie, wie viele Minuten Ehepaare laut Statistik im Alltag durchschnittlich miteinander reden? Sieben. Schrauben Sie also auch dahingehend die Erwartungen auf stundenlange Gespräche etwas runter.
GESÜNDER LEBEN-Tipp:  Manchmal ist Schweigen unangenehm, aber es darf auch unangenehme Momente geben. Sie können uns helfen, wieder zu dem zu finden, was wir miteinander gerne wollen.

Stimmung auf Knopfdruck

Gerade noch dringende E-Mails verschickt, die Kollegen in letzter Minute mit der Übergabe beglückt und im Taxi zum Flughafen noch schnell ein Geschäftsgespräch abgewickelt. Nun sitzt man endlich am herbeigesehnten Urlaubsort, doch die dazugehörige Stimmung will sich nicht einstellen? Ein beliebter Planungsfehler und Auslöser für Gereiztheit und Streit! Es fehlt einfach der Übergang. „Wer so in den Urlaub startet, hat schon eine Extraportion Stress im Gepäck“, so die Expertin.
GESÜNDER LEBEN-Tipp: „Nehmen Sie sich den Tag vor der Abreise und jenen nach der Rückreise frei, so schaffen Sie einen entspannten Übergang.“

Niemand und nichts ist perfekt
Es könnte so schön sein: das Rauschen des Meeres als einziges Geräusch in einer lauen Vollmond-Nacht; paradiesähnliche Strände, die zum süßen Nichtstun einladen; anregende Gespräche mit dem Partner bei Kerzenlicht. So stellen wir uns gerne die schönste Zeit des Jahres vor. „In diesen zu hohen Erwartungen liegt der Hund begraben“, meint Mag. Katharina Kittinger-Sereinig, die als Psychotherapeutin in Graz arbeitet. Ihr Rat: „Sich bewusst zu sein, dass manches wahrscheinlich anders kommt, ist bereits der erste Schritt in Richtung Entspannung.“
GESÜNDER LEBEN-Tipp:  Versuchen Sie die Dinge zu nehmen, wie sie kommen – auch schlechtes Wetter, mieses Essen oder verlorenes Urlaubsgepäck. Äußere Umstände können Sie nicht ändern, Ihre innere Einstellung schon.

Altlasten
Obwohl im Urlaub viel Zeit vorhanden ist, eignen sich schwierige Themen eher für zu Hause und benötigen gegebenenfalls auch die Begleitung eines Außenstehenden. Gerade Paare, die bereits lange zusammen sind, tappen gerne in die Falle, brodelnde Konflikte, die im Alltag nicht zur Sprache kommen, im Urlaub lösen zu wollen.  
GESÜNDER LEBEN-Tipp:  „Konzentrieren Sie sich bewusst auf die positiven Eigenschaften Ihres Partners und denken Sie zurück an die erste Verliebtheitsphase. Was hat beiden da besonders viel Spaß gemacht?“, rät Kittinger-Sereinig.

Richtig streiten!
Kommt es doch zum Unvermeidlichen, lässt sich die Krise durch gute Streitkultur auch zur Chance für einen Neustart umwandeln. Die Expertin verweist auf drei goldene Regeln: „Warten Sie nicht, bis sich der Ärger aufstaut, sondern sprechen Sie Probleme gleich an. Sagen Sie dabei bewusst, wie Sie sich fühlen, vermeiden Sie Vorwürfe. Und überlegen Sie, woher Ihr Unmut rührt. Selten ist nur der Partner allein schuld.“
GESÜNDER LEBEN-Tipp:  Beziehungs-Booster Nummer 1 – das Loben des Partners. Kommt viel zu selten vor!

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Urlaub ohne Streit
Seite 2 Wie Sie Ihre Beziehung ruinieren. Garantiert!

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information