Montag, 16. September 2019

Unterstützung und Begleitung für Familien

06. Februar 2012
Seite 1 von 2
Nicht nur mit direkten Geldleistungen, sondern auch mit Rat und Hilfe begleitet der Staat Ihr individuelles Engagement in Ihrer Familie. Ob Sie nun Ihre Kompetenzen als Eltern und Partner/in festigen möchten, ob Sie Lösungen für Familienprobleme suchen oder nach einer Trennung weiterhin bestmöglich für Ihre Kinder da sein wollen – das Familien- und Jugendministerium arbeitet für Sie und leistet Ihnen Beistand.


Elternbildung bedeutet, Informationen zu sammeln, Erfahrungen auszutauschen, eigene Stärken zu entdecken und schließlich auch praktische Anregungen für den Erziehungsalltag mitzunehmen.

In Elternbildungs-Seminaren können Mütter und Väter Wissen über die jeweilige Entwicklungsphase des Kindes bzw. des/der Jugendlichen erwerben, den partnerschaftlichen Umgang miteinander weiterentwickeln, verschiedene Möglichkeiten der Konfliktlösung kennen lernen und erproben, sich ihrer Stärken in der Vater- und Mutterrolle bewusst werden und ihren persönlichen Erziehungsstil fortentwickeln, aber auch eventuell auftretende Probleme frühzeitig erkennen, um rechtzeitig eine geeignete Hilfestellung in Anspruch nehmen zu können.

Elternbildung wird von verschiedensten, vor allem gemeinnützigen Trägern organisiert. In allen Bundesländern bieten Bildungseinrichtungen, Eltern-Kind-Zentren, Familienorganisationen, öffentliche Anbieter und zahlreiche private Initiativen Veranstaltungsreihen oder auch Einzelveranstaltungen an.

Das Familien- und Jugendministerium subventioniert diese Träger und hat die Website www.eltern-bildung.at eingerichtet, auf der Sie alles Wissenswerte zu Elternbildung und Erziehungsfragen finden und sich mit anderen Eltern, aber auch Experten und Expertinnen austauschen können. Wenn Sie über keinen Internetzugang verfügen, erhalten Sie alle Informationen auch kostenlos telefonisch beim Familienservice unter 0800 240 262.

Familienberatung
In Österreich gibt es über 390 Familien- und Partnerberatungsstellen von unterschiedlichsten Trägerorganisationen, die aus dem Budget des Familien- und Jugendministeriums gefördert werden.

Alle Ratsuchenden, unabhängig von Alter und Geschlecht sind willkommen – wer immer Probleme hat, Lösungen sucht und sich aussprechen will über Themen wie
  • Familienplanung bzw. Empfängnisregelung
  • wirtschaftliche und soziale Belange, die werdende Mütter betreffen
  • Fragen, die alleinstehende Mütter/Väter haben
  • Konflikte durch eine ungewollte Schwangerschaft
  • rechtliche und soziale Fragen, die in der Familie auftreten können
  • Fragen zu Sexualität und Partnerschaftsbeziehungen
  • Erziehungsfragen
  • Psychische Schwierigkeiten
  • Generationskonflikte

In den meisten Beratungsstellen stehen Teams von Spezialisten und Spe zialistinnen zur Verfügung: Ärzte/Ärztinnen, Sozialarbeiter/innen, Ehe- und Familienberater/ innen, Juristen/Juristinnen, Psychologen/ Psychologinnen, Pädagogen/Pädagoginnen und andere.

Die Beratung ist grundsätzlich kostenlos. Freiwillige Kostenbeiträge werden gerne entgegengenommen, damit das Beratungsangebot insbesondere für jene Personen, die sich keine Kostenbeiträge leisten können, aufrechterhalten werden kann.

Jede/r Besucher/in hat das Recht, anonym zu bleiben und alle Berater/innen sind zur strengsten Verschwiegenheit verpflichtet. Die Zeiten für Besuche oder Anrufe sind in den meisten Beratungsstellen so angesetzt, dass sich auch Berufstätige an sie wenden können.

Die Adressen der Beratungsstellen können Sie beim Familienservice unter der kostenlosen Servicenummer aus ganz Österreich 0800 240 262 erfragen oder im Internet unter www.familienberatung.gv.at herunterladen.

Mediation
Mitunter erscheint eine Trennung unvermeidlich, aber auch dann kann noch nach gemeinsamen Lösungen für die Zeit danach gesucht werden.

Wenn Sie schon eine Familienberatung in Anspruch genommen haben, aber noch keine Einigung in Fragen Ihrer Trennung oder Scheidung, über die Vermögensaufteilung, die Obsorge, den Unterhalt oder das Besuchsrecht zum gemeinsamen Kind oder den Kindern erzielen konnten, hilft Ihnen eine vom Ministerium unterstützte Familienmediation weiter.
Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Unterstützung und Begleitung für Familien
Seite 2 Mediation


logo

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
www.eltern-bildung.at
Bestellen Sie weitere Elternbriefe und Tipps für Eltern kostenlos hier

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-09 130x173

Aktuelles Heft 09/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Oktober

 

Unsere Ausgabe 07-08/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Hand aufs Herz – wie nutzen Sie Ihr Handy?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information