Montag, 20. Mai 2019

So habe ich 60 Kilo abgenommen

Ausgabe 2013/02
Unsere Leserin Beatrix Kratzer hat innerhalb kurzer Zeit mehr als 60 Kilo abgenommen, Sie hat gelernt, dass es auf die innere Einstellung ankommt. Eine echte Erfolgsstory!

Foto: Privat
Beatrix Kratzer, 37, ist eine Tiroler Frohnatur. Wenn sie lacht, lacht sie von Herzen, wenn sie von ihrem Leben erzählt, tut sie es voller Freude. Sie tanzt gerne, bewegt sich viel in der freien Natur, geht schwimmen und in die Sauna. Das war nicht immer so. Denn vor einigen Jahren wog Kratzer bei einer Körpergröße von 1,65 Meter noch 120 Kilogramm. Heute bringt sie „glückliche“ – wie sie selbst sagt – 58 Kilo auf die Waage.

Innere Entscheidung. „Die beste Entscheidung meines Lebens“, nennt Kratzer den Entschluss, mehr als 60 Kilogramm abzunehmen. Gedauert hat der Prozess rund vier Jahre lang, „und es war besonders in der Anfangsphase alles andere als einfach“, gibt Kratzer, die heute in einem Fitnesscenter (!) arbeitet, zu. Nötig war es dennoch. Zu ihrem 30. Geburtstag wusste sie: Die Kilos müssen runter. Denn wohl fühlte sie sich schon seit Langem nicht mehr, sie hatte mit schweren Depressionen zu kämpfen. „Mein Innerstes wollte es“, antwortet Kratzer auf die Frage, wieso sie sich zum Abnehmen entschloss. Es war nicht das erste Mal, dass sie mithilfe verschiedener Diäten versuchte, Kilos zu verlieren, wurde dabei aber „immer wieder mit dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt ‚belohnt‘“, erinnert sich Kratzer. „Das frustriert nicht nur, sondern schadet auch noch der Gesundheit.“ Heute hält sie von Crash-Diäten nichts mehr: „Solche Diäten liefern dem Körper bloß einseitige Nährstoffe, die auf Dauer mehr schaden als nützen. Unser Körper benötigt viele essenzielle Baustoffe, die Crash-Diäten letztendlich erfolglos machen.“

Unglücklich. Aber nicht nur ihr Inneres, auch die Umwelt und das Körperbefinden haben dazu beigetragen, abnehmen zu wollen, gibt Kratzer zu. Denn Treppensteigen wurde zur Belastung, soziale Integration empfand sie als schwierig („Man bekommt von der Gesellschaft einen Stempel aufgedrückt“), und Kleidergröße 60 zu tragen war für die modebewusste Tirolerin „ganz und gar nicht lustig“. Rückblickend bezeichnet Kratzer Essen als ihren damaligen „besten Freund“, der besonders dann zur Stelle war, wenn ihr damaliger Lebenspartner ihr wiederholt mit Liebesentzug drohte. Dass Dicke also glücklicher seien als Dünne, hält sie für ein Klischee; dass sich dicke Menschen gut in ihrer Haut fühlen, daran glaubt Kratzer auch nicht. „Viele dicke Menschen haben dieselben Probleme, wie ich sie hatte. Zu behaupten, es gehe ihnen gut, ist ein Schutzmechanismus: Man lacht äußerlich, aber innerlich ist man traurig.“ Durch Essen glücklich werden zu wollen sei der falsche Weg, betont Kratzer, vielmehr müsse es heißen: „Werde zuerst glücklich, dann iss! Das wahre Glücksgefühl kommt von innen.“

Erfolg kommt von innen. Womit wir auch bei der wichtigsten Frage wären: Wie genau hat es Beatrix Kratzer denn geschafft, innerhalb weniger Jahre 62 Kilogramm abzunehmen? „Natürlich führt kein Weg an einer vernünftigen, ausgewogenen Ernährung vorbei, auch wenn dies eine komplette Ernährungsumstellung bedeutet“, erzählt Kratzer. Sie begann, nicht nur weniger, sondern vor allem gesünder zu essen, nahm auch Nahrungsergänzungsmittel zu Hilfe, um dem Körper alle Vitamine und Ballaststoffe zu geben, die er benötigt. Auch eine gesunde Lebensweise mit viel Sport sei ausschlaggebend, um gute und dauerhafte Ergebnisse zu erzielen.

Einheit von Körper, Geist und Seele. Als Schlüssel ihres Abnehm-Erfolgs bezeichnet Kratzer jedoch die innere Einstellung, den Drang, tatsächlich und „aus tiefstem Herzen“ etwas ändern zu wollen. Hilfe bekam sie dabei von einer Ernährungsberaterin, die zur Lebensberaterin wurde und die Kratzer dazu riet, eben diese innere Einstellung nicht aus den Augen zu verlieren. Den Lernprozess, den Kratzer erfahren hat, in Worte zu fassen, fällt ihr schwer: „Man muss es einfach selbst erleben.“ Hört man ihr aber beim Erzählen zu, fällt vor allem eines auf: Es geht um Selbstliebe, um eine gesunde und lebensbejahende Einstellung. Zum Beispiel hat Kratzer damit begonnen, sich im Spiegel aktiv zu betrachten, mit dem Finger auf sich zu zeigen und sich laut zu sagen: „Du schaffst es!“ Klingt einfach, war es anfangs aber nicht. Zudem tat Kratzer jeden Tag etwas, was ihr guttat, etwa Lesen oder einen Film ansehen, der sie emotional berührte. „Zuerst muss man sich selbst lieben und akzeptieren, dann kommt alles andere“, betont sie. Körper, Geist und Seele sind eine Einheit, die gewahrt werden muss. Spielen Seele und Geist nicht mit, funktioniert’s auch mit dem Körper, sprich: dem Abnehmen, nicht. Wie man das alles in einem Satz zusammenfassen kann? „Vertrauen zu sich selbst zu haben. Das hat auch stark mit Verantwortung dem eigenen Leben und seiner Gesundheit gegenüber zu tun.“

Sehnsucht. Im Grunde müsse aber jeder für sich selbst herausfinden, was einem guttut, welche Werte einem im Leben wichtig sind und welche Sehnsüchte man verspürt. „Denn Süchte entstehen immer aus Sehnsüchten, oft aus der Sehnsucht nach Liebe“, erzählt sie. Heute weiß Kratzer, dass sie an Esssucht litt, die auf Kindheitserfahrungen zurückzuführen war. Sich dies bewusst zu machen ist ein erster wichtiger Schritt zur Besserung, betont sie. „Das ist kein leichter Weg, aber der steinige Weg ist oft der richtige.“

Neues Lebensgefühl. Mit dem Gewicht, das sie nun erreicht hat, sei sie mehr als zufrieden, sagt sie. Überhaupt fühlt sich Kratzer, die in einer neuen Beziehung lebt, heute pudelwohl. Ihr Leben ist reicher geworden, zum Beispiel geht sie nun ins Schwimmbad, was für sie früher undenkbar gewesen wäre. „Heute kann ich Bikini tragen – ein supertolles Gefühl!“, lacht Kratzer befreit. Und die Reaktionen ihrer Umwelt? „Ich bekomme durch und durch positive Resonanz“, so Kratzer nicht ohne Stolz Man sieht und fühlt: Hier ist eine Frau, die sich rundum wohlfühlt. „Wenn sich der Körper verändert, verändert sich auch die innere Einstellung.“

Starke Hilfe zur Selbsthilfe. Kratzer hat nun ein Buch geschrieben, in dem sie erzählt, wie man es schafft, an Gewicht zu verlieren und dieses danach auch dauerhaft zu halten. „Eine Möglichkeit“ (so der Titel) gibt es unter
www.einemoeglichkeit.com für 9,90 Euro als E-Book zum Download.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information