Mittwoch, 22. Mai 2019

Kur dich gesund

Ausgabe 2013/04

Eine Kur ist Wellness für Körper, Geist und Seele. Wie aber aus den insgesamt 75 Kurorten in Österreich auswählen? Wir helfen Ihnen!


Foto: RESORT DAS KURHAUS Bad Gleichenberg

Gesundheitspflege, Gesundheitsvorsorge und Gesundheitswiedererlangung“ – das sind laut Dr. Kurt Kaufmann, Geschäftsführer des Österreichischen Heilbäder- und Kurorteverbandes (ÖHKV, www.oehkv.at), die drei wichtigsten Säulen eines jeden Kuraufenthalts. Eine Kur stellt das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wieder her, stärkt die Gesundheit, und man lässt den Alltag hinter sich.

Ganzheitliche Medizin. „Vom Wirkungsmechanismus her ist die Kur eine Reiztherapie, bei der wiederholt dosiert und kontrolliert Reize in Form von Bädern, Packungen und anderen Anwendungen auf den Organismus einwirken und dieser darauf reagiert“, erklärt Kaufmann. Eine herkömmliche Kur sollte mindestens 21 Tage dauern. Die 75 österreichischen Kurorte reichen vom heilklimatischen Kurort über das Moorheilbad bis zum Mineral- oder Thermalheilbad (natürliche Heilvorkommen sind für einen Kurort gesetzlich vorgeschrieben!). „Das österreichische Kurwesen hat eine jahrhundertelange Tradition“, so der Experte. Während vor einigen Jahren noch die Symptombekämpfung im Vordergrund stand, verstehen sich die Kurorte heute als „Kompetenzzentren für Gesundheit“ und bieten neben der klassischen medizinischen Kur vor allem auch Präventionsangebote zur Vorbeugung von Krankheiten an. GESÜNDER LEBEN empfiehlt folgende fünf Kurorte in Österreich:

Bad Gleichenberg (Steiermark)
In Bad Gleichenberg wird mit den warmen, hochmineralisierten und kohlensäurehaltigen Wässern seit 175 Jahren Kurkompetenz gelebt. 2008 wurde das 4-Sterne-Resort „life medicine Resort Das Kurhaus Bad Gleichenberg“ erbaut, inklusive eigenem medizinischem Therapiezentrum. Es gibt einen 500 m² großen Spa-Bereich und ein 2.500 m² großes Heilbad. Eine Kur setzt sich aus aktiven (z. B. Atemgymnastik, Unterwasserbewegungstherapie, Ausdauertraining) und passiven Anwendungen (z. B. Massagen, Elektrotherapien, medizinischen Bädern) zusammen.
Behandlungen: Bewegungstherapien, Bäder, Massagen, Elektrotherapien, Thermotherapien, Kryotherapien, Trinkkuren, Ernährungsberatung, psychologische Betreuung.
Therapieangebote: Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege, Hauterkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Einschränkungen des Stütz- und Bewegungsapparats, Herz-Kreislauf-Störungen, Stoffwechselstörungen, Störungen des Magen-Darm-Trakts.
Kontakt: www.dastherapiezentrum.at, www.dastherapiezentrum.at

Baden bei Wien (Niederösterreich)
Inmitten von idyllischen Parkanlagen liegt das Gesundheits- und Kurhotel „Badener Hof“, das seit Kurzem mit dem Badener Kurzentrum und der Römertherme verknüpft ist. Grundlage aller Behandlungen ist das Badener Schwefelheilwasser („Gelbes Gold“), das seit fast 2000 Jahren bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei rheumatischen Erkrankungen eingesetzt wird. Die Stadt selbst überzeugt mit Biedermeier-Charme.
Behandlungen: Bäder, Schlammkuren, Trinkkuren, Inhalationskur, Massagen, Gymnastik, Elektrotherapien, Diät-Beratung.
Therapieangebote: Gelenks- und Wirbelsäulenerkrankungen, Rehabilitation nach Unfall und Sportverletzungen, Gicht, Neuralgien, Stärkung des Immunsystems.
Kontakt: www.badenerhof.at

Bad Tatzmannsdorf (Burgenland)
Gleich drei Naturheilvorkommen bilden die Säulen einer Kur in Bad Tatzmannsdorf: natürliche Kohlensäure (gegen Durchblutungsstörungen), Heilmoor (zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und von rheumatischen Erkrankungen) sowie Thermalwasser (geeignet für rheumatische Erkrankungen). Der Kurort bietet viele Unterkunftsmöglichkeiten an – vom Vitalhotel über das Thermenhotel bis zur Kurpension. Die Behandlungen erfolgen im zentral gelegenen Kurzentrum.
Behandlungen: Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf-Beschwerden, rheumatische Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Stoffwechselerkrankungen, Krampfadern.
Therapieangebote: Bäder (u. a. Kohlensäurebad, Moorbad), Moorpackungen, Trinkkuren, Massagen, Entspannungstraining, Ernährungsberatung, Gesundheitspsychologie, Gymnastik, Elektrotherapie, Sportmöglichkeiten.
Kontakt: www.bad.tatzmannsdorf.at, www.kurzentrum-badtatzmannsdorf.at

Warmbaderhof in Villach (Kärnten)
Das Fünfsternehotel „Warmbaderhof“ ist ein gelungener Mix aus Gesundheits- und Kurhotel. Als natürliche Heilvorkommen fungieren hier gleich sechs Thermal-Heilquellen. Der 1.800 m² große Spa-Bereich umfasst u. a. Indoor- und Outdoorpools, eine Solegrotte und ein osmanisches Dampfbad; in der hoteleigenen Therapieabteilung können die verschiedenen medizinischen Behandlungen genossen werden. Einzigartig in Europa: das Thermal-Urquellenbad, wo das warme Quellwasser durch den Kiesboden direkt in das Urquellbecken sprudelt. Der Hotelpark eignet sich für Sportaktivitäten und entspannende Spaziergänge.
Behandlungen: Massagen, Entspannungstherapien, Biofeedback, Physiotherapien, kosmetische Behandlungen, Balneotherapie, Elektrotherapie, Muskelaufbau- und Krafttraining, Nordic Walking, Gymnastik, Yoga, Pilates.
Therapieangebote: Therapie nach orthopädischen Operationen sowie rheumatische und degenerative Erkrankungen von Bewegungsapparat, Wirbelsäule und Gelenken.
Kontakt: www.warmbad.at,
www.med-warmbad.at

altFoto: ThermenResort Warmbad-Villach


Bad Radkersburg (Steiermark)
Das Kurzentrum der Parktherme Bad Radkersburg ist Mittelpunkt der örtlichen Kur-angebote und bietet in Kooperation mit dem „Vitalhotel“, dem Hotel „Kaiser von Österreich“ und der Parktherme moderne Kurmedizin und idyllische Wellness-Stunden. Als Heilmittel werden die magnesiumreiche Stadtquelle und die Thermalquelle (eine der mineralstoffreichsten Heilquellen Österreichs) eingesetzt.
Behandlungen: Massagen, kosmetische Behandlungen, Mooranwendungen, Elektrotherapie, Thermalbewegungsbäder, Physiotherapie, Trinkkur, Diätberatung, psychosoziale Betreuung.
Therapieangebote: Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparats, orthopädische Krankheiten, Osteoporose.
Kontakt: www.parktherme.at

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information