Mittwoch, 11. Dezember 2019

Wie kann sexuelle Gewalt an Kindern verhindert werden? - Es gibt angenehme und unangenehme Berührungen

27. Januar 2012
Seite 2 von 2

 

Es gibt angenehme und unangenehme Berührungen
Es gibt Berührungen, die sich gut anfühlen und glücklich machen. Es gibt aber auch solche, die komisch sind, Angst machen oder sogar wehtun. Erwachsene haben nicht das Recht, ihre Hände unter deine Kleider zu stecken, dich an der Scheide, am Penis, am Po oder an der Brust zu berühren. Manche Menschen möchten so von dir berührt werden, wie du es nicht willst, aber niemand hat das Recht, dich dazu zu überreden oder dich dazu zu zwingen.
Wichtig ist, dass Körperteile und Handlungen genau benannt werden. So kann auch herausgefunden werden, was vom Kind angenehm und was zumindest komisch empfunden wird. Kinder müssen darin unterstützt werden, selbst bestimmen zu können, welche Berührungen für sie angenehm sind und welche nicht.

 

Du hast Recht, NEIN zu sagen!
Überlege mit anderen, in welchen Situationen es schlecht sein kann zu gehorchen.

Kinder sollten in Alltagssituationen lernen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und ihre Grenzen zu setzen. Erwachsene müssen ihnen die Gelegenheit dazu geben und diese Grenzen akzeptieren, um sie auf die Abwehr allfälliger Angriffe vorzubereiten.

Natürlich muss ihnen auch klargemacht werden, dass es Situationen gibt, in denen nahe Körperkontakte unangenehm, aber trotzdem unumgänglich sind – beim Arzt oder Zahnarzt etwa.

Die Erziehung zur eigenbestimmten Grenzziehung durch die Kinder führt dazu, dass Kinder auch lernen, die Grenzen anderer zu akzeptieren – und manchmal auch zu „lästigen“ Diskussionen und Machtkämpfen. Aber das Ziel – der Schutz vor sexuellem Missbrauch – ist dies wohl wert.

 

Es gibt gute und schlechte Geheimnisse!
Es gibt gute Geheimnisse, die spannend sind und Freude machen. Schlechte Geheimnisse fühlen sich schwer und unheimlich an und machen ein ungutes Gefühl. Solche Geheimnisse solltest du weitersagen, auch wenn du versprochen hast, es nicht zu tun.


Es geht darum, Kindern den Unterschied zwischen Kindergeheimnissen (Überraschungen, Streichen mit Gleichaltrigen) und Erpressung und Bestechung klarzumachen. Kinder müssen ermuntert werden, ihnen anvertraute Geheimnisse, die sie belasten oder bedrücken, ohne schlechtes Gewissen weiterzuerzählen.

 

Sprich darüber und suche Hilfe!
Wenn dich ein unheimliches Geheimnis oder ein Problem belastet, bitte ich dich, es mir oder einer anderen Person, der du vertraust, zu erzählen. Und höre nicht auf, es zu erzählen, bis dir geholfen wird. Lass uns eine Liste von den Menschen machen, mit denen du über „schwierige Dinge“ reden kannst.

Kinder kommen immer wieder in Situationen, in denen sie sich alleine nicht mehr zurechtfinden. Oftmals wenden sie sich auch an Erwachsene, die ihnen nicht richtig zuhören, nicht glauben oder sie nicht verstehen. Kinder sollen daher ermutigt werden, nicht aufzugeben und jemand anderen um die richtige Unterstützung zu bitten. Sie müssen wissen, dass es ihr Recht ist, sich Hilfe zu holen.

 

Du bist nicht schuld!
Du hast gelernt, dich zu wehren – du wirst aber trotzdem missbraucht. Aber schuld bist du daran nicht. Auch wenn du immer wieder hörst, du wärest selbst schuld – das stimmt einfach nicht! Schuld sind immer nur die Erwachsenen, die so etwas mit dir tun.


Kinder, die sexuell ausgebeutet werden, fühlen sich immer schuldig, weil ihnen dies vom Täter suggeriert wird, damit sie nicht über die Gewalterfahrung sprechen.

Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wie kann sexuelle Gewalt an Kindern verhindert werden?
Seite 2 Es gibt angenehme und unangenehme Berührungen


logo

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
www.eltern-bildung.at
Bestellen Sie weitere Elternbriefe und Tipps für Eltern kostenlos hier

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-12 130x173

Aktuelles Heft 12/2019-01/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Februar

 

Unsere Ausgabe 10/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Wie sieht es mit Ihrem Zuckerkonsum aus?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information