Donnerstag, 14. November 2019

Pubertät

07. Februar 2012
Seite 1 von 8
Jeder Mensch verändert sich kontinuierlich. Der Körper genauso wie die Psyche. In manchen Lebensphasen passiert aber besonders viel in kurzer Zeit. Zu solchen Lebensphasen gehören die Veränderungen während der Pubertät, aber auch während der Schwangerschaft und während der Wechseljahre. Die äußerlichen Veränderungen werden von anderen deutlicher wahrgenommen. Dies kann manchmal angenehm, aber auch lästig sein.


Körperlich wird als Beginn der Pubertät bei Burschen der erste Samenerguss und bei Mädchen die erste Regelblutung gesehen. All das sagt aber nichts über die weitere körperliche Entwicklung und die innere Reife aus. Konkret heißt das: Bei jedem/jeder läuft diese Zeit anders ab. Auch wenn andere glauben, über dich alles zu wissen, lass dich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Du bist auf deinem eigenen Weg. Vielleicht kann es ja auch mal ganz angenehm sein, in so manchen Fragen von anderen unterstützt zu werden. Deine Meinung bildest du dir dann aber selbst.

Jede körperliche Entwicklung ist durch Erbfaktoren festgelegt und kann durch nichts beeinflusst werden. Auch nicht durch sexuelle Erfahrungen wie Selbstbefriedigung oder Petting, wie so oft und gern erzählt wird.

Was sich wann und wie verändert, läuft bei jedem Menschen anders ab. Es gibt auch keine genauen Regeln, wie der Körper dann aussehen wird. Manchmal kann es verunsichern, wenn man merkt, dass bei den anderen die Dinge anders laufen als bei einem selbst. Was bei allen gleich verläuft, sind hormonelle Umstellungen im Körper, die sich in vielen kleinen Veränderungen zeigen.

Wie ist das bei Mädchen?
In der Pubertät beginnt der Busen zu wachsen. Wie sich der Busen entwickeln wird und wann er zu wachsen beginnt, ist bereits von Geburt an festgelegt und kann von dir durch nichts beeinflusst werden. Bei einigen beginnt das Wachstum in der Volksschule, bei anderen viel später. Es kann sein, dass sich die Brüste unterschiedlich schnell entwickeln. Auch wenn das Busenwachstum abgeschlossen ist, können die Brüste unterschiedlich groß sein.

Hüften und Po werden runder und geben dem Körper sein weibliches Aussehen. Schamhaare und Achselhaare beginnen zu wachsen. Manche Mädchen rasieren sich Achsel- und Schamhaare. Aus hygienischen Gründen ist das aber nicht notwendig. Auch das Geschlechtsorgan entwickelt sich weiter: Die Haut wird dunkler und die Form der Labien (=Schamlippen) verändert sich.

Das Einsetzen der ersten Regel erfolgt meist zwischen 10. und 16. Lebensjahr. Einige Zeit vor der ersten Regelblutung kommt es bei den meisten Mädchen zu einem glasig-weißlichen Ausfluss (sog. Weißfluss) aus der Scheide. Es kann auch sein, dass die Regelblutung bereits das erste Mal eingesetzt hat und dann Monate auf sich warten lässt. Wenn sich die Regel bis zum 16. Lebensjahr nicht eingestellt hat, rede mit einem/einer Frauenarzt/-ärztin.
Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Pubertät
Seite 2 Pubertät bei Burschen
Seite 3 Jungfernhäutchen
Seite 4 Zyklus
Seite 5 Menstruationsblutung
Seite 6 Erektion
Seite 7 Wann zur Frauenärztin?
Seite 8 Gynäkologischen Untersuchung


logo

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
www.eltern-bildung.at
Bestellen Sie weitere Elternbriefe und Tipps für Eltern kostenlos hier

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information