Freitag, 29. Mai 2020

Wege nach der Geburt (Behördenwegweiser) - Finanzielle Leistungen

07. Februar 2012
Seite 3 von 3

Finanzielle Leistungen
WOCHENGELD
Zuständiges Amt Krankenkasse/Bezirksstelle
Mitzubringende Unterlagen
Unselbstständig
Beschäftigte
vor der Geburt
  • Bestätigung des Arztes über den Geburtstermin
  • Arbeits- und Lohnbestätigung des Dienstgebers bzw.
    Bestätigung des AMS über bezogene Leistungen              
Unselbstständig
Beschäftigte
nach der Geburt
  • Geburtsurkunde (Standesamt)
  • Entlassungsbescheinigung (Spital)
Selbstständig
Beschäftigte und
Bäuerinnen
Informationen über Betriebshilfe- bzw.
Wochengeldanspruch bei der Sozialversicherungsanstalt der
gewerblichen Wirtschaft/der Bauern einholen.
Im Internet unter esv-sva.sozvers.at bzw. www.svb.at                         

FAMILIENBEIHILFE
Zuständiges Amt Wohnsitzfinanzamt
Mitzubringende
Unterlagen
  • Antragsformular (erhältlich beim Finanzamt oder unter
    www.bmf.gv.at)
  • Nichtösterreichische Staatsbürger/innen zusätzlich:
    Nachweis über den rechtmäßigen Aufenthalt des
    antragstellenden Elternteils und des Kindes in Österreich
    (NAG-Karte/Anmeldebestätigung für EU-Bürger/innen)
Im Zuge der Bearbeitung des Antrags kann die Vorlage
weiterer Belege notwendig werden.
Wichtige
Hinweise
Vorrangigen Anspruch hat der Elternteil, der überwiegend
den Haushalt führt.
Der Familienbeihilfenantrag (Beih 1) kann dem Finanzamt
auch elektronisch über FinanzOnline übermittelt werden.               

KINDERBETREUUNGSGELD
Zuständiges Amt Der Krankenversicherungsträger, bei dem der antragstellende
Elternteil versichert ist oder zuletzt versichert war.
Bei Müttern, die Wochengeld beziehen: die Wochengeld
auszahlende Krankenkasse.
Die aktuellen Kontaktdaten der Krankenversicherungsträger finden
Sie unter www.bmwfj.gv.at.
Mitzubringende
unterlagen
  • Antragsformular (erhältlich auch unter www.bmwfj.gv.at)
  • Geburtsurkunde
  • Nichtösterreichische Staatsbürger/innen zusätzlich:
    Nachweis über den rechtmäßigen Aufenthalt des antragstellenden
    Elternteils und des Kindes in Österreich (NAGKarte/
    Anmeldebestätigung für EU-Bürger/innen)
  • Anerkannte Konventionsflüchtlinge zusätzlich: Bescheid
    über die Zuerkennung des Flüchtlingsstatus’ des antragstellenden
    Elternteils und des Kindes
Wichtige
Hinweise
Der Kinderbetreuungsgeld-Antrag kann auch elektronisch
mit der Bürgerkarte auf www.bmwfj.gv.at übermittelt werden.

MUTTER-KIND-PASS-UNTERSUCHUNGEN
Zuständiges Amt Krankenversicherungsträger
Mitzubringende
Unterlagen
Ärztliche Bestätigung über die Untersuchungen
(heraustrennbare Blätter am Ende des Mutter-Kind-Passes)
Wichtige
Hinweise
Kinderbetreuungsgeld-Variante 30 + 6:
Nachweis aller zehn Untersuchungen bis zum
18. Lebensmonat des Kindes
Kinderbetreuungsgeld-Variante 20 + 4 und 15 + 3:
Nachweis von 9 Untersuchungen bis zum 11. Lebensmonat
des Kindes (Kopie der entsprechenden Nachweise im
Mutter-Kind-Pass)
Kinderbetreuungsgeld-Varianten 12 + 2:
Nachweis von 9 Untersuchungen bis zum 10. Lebensmonat
des Kindes (Kopie der entsprechenden Nachweise im
Mutter-Kind-Pass)
Alle zehn vorgeschriebenen Untersuchungen müssen
im Original bis zum 18. Lebensmonat des Kindes
bei der Krankenkasse vorgelegt werden (gilt für alle
Kinderbetreuungsgeld-Auszahlungsvarianten).                                    

Ausführliche Hinweise zu den Behördenwegen nach der Geburt eines Kindes finden Sie im Internet unter www.help.gv.at.
Übersicht zu diesem Artikel:
Seite 1 Wege nach der Geburt (Behördenwegweiser)
Seite 2 Kinderreisepass
Seite 3 Finanzielle Leistungen


logo

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
www.eltern-bildung.at
Bestellen Sie weitere Elternbriefe und Tipps für Eltern kostenlos hier

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2020-05 130x173Aktuelles Heft 05/2020

Die nächste Ausgabe erscheint am 5. Juni

 

Unsere Ausgabe 4/2020 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Ihr Sommerurlaub in Zeiten von Corona?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information