Sonntag, 26. Mai 2019

Wild auf Wild!

Ausgabe 11/2011
Reh, Hirsch oder Wildschwein – jetzt ist Hochsaison für Wildgerichte!

Foto: Rainer Sturm - pixelio.de
Wild ist viel mehr als nur Hirsch-, Reh- oder Wildschweingulasch mit Preiselbeeren und Spätzle. Durch die große Artenvielfalt und die vielen Verwendungsmöglichkeiten lässt sich das Fleisch zu außergewöhnlichen Kreationen verarbeiten.

Keine Angst vor Wild. Viele trauen sich nicht an Wildrezepte heran, weil sie glauben, dass die Zubereitung kompliziert sei. Weit gefehlt! Denn geschmorte Rehhaxen sind beispielsweise auch nicht schwieriger zuzubereiten als Schwein oder Rind. Einfache und unkomplizierte Rezepte – etwa unser nebenstehender Wildschweinsauerbraten – machen sicher  Lust auf mehr …

Fettarm und gesund. Wildfleisch ist das ideale Lebensmittel für Gesundheitsbewusste. Denn das Fleisch von Wildtieren ist fett- und cholesterinarm und mit durchschnittlich 23 Prozent ist der Eiweißgehalt höher als bei landwirtschaftlichen Nutztieren. Außerdem enthält es deutlich mehr Mineralstoffe. Am besten kauft man Wild direkt beim zuständigen Forstamt oder von privaten Jägern.  Dadurch hat man sowohl die Frischegarantie als auch den Herkunftsnachweis. Wild gibt es aber auch beim Fleischhauer und teilweise sogar im Supermarkt. Die beste Zeit für frisches Wildbret ist jetzt im Herbst.

So bereiten Sie Wild zu. Bei der Zubereitung von Wild eignen sich alle gängigen Arten wie Braten, Dünsten, Schmoren und Grillen. Durch die gute Kühl- bzw. Lagermöglichkeit wird Wild ausschließlich frisch zubereitet und kaum noch gebeizt. Wildbraten, Ragouts oder Gulasch ganz langsam und gut durchgaren. Verwenden Sie zum Würzen des Wilds am besten frische Kräuter, dadurch wird das Gericht noch bekömmlicher.   

Der Wildbretverbrauch steigt. Auch Umweltminister Nikolaus Berlakovich outet sich als Wildfan: „Dass dieses hochqualitative Fleisch aus der Region den Österreicherinnen und Österreichern mundet, kann man daran erkennen, dass der Pro-Kopf-Verbrauch von Wildbret in den letzten Jahren auf etwas mehr als ein halbes Kilogramm pro Jahr gestiegen ist.“ Insgesamt werden in Österreich 10 Millionen Kilogramm Wildbret pro Jahr verkauft – das entspricht einem Wert von immerhin 28,8 Millionen Euro.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-05 130x173

Aktuelles Heft 05/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. Juni

 

Unsere Ausgabe 04/2019 als E-Paper Lesen!

Verwandte Artikel

Aktuelle Online Umfrage

Wie informieren Sie sich über Nebenwirkungen von Medikamenten?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information