Montag, 17. Juni 2019

Volltanken, bitte!

Ausgabe 06/2010
Es ist Sommer, es ist heiß, wir dürsten. GESÜNDER LEBEN hat nachgefragt, was Durst löscht und dabei gesund ist.

Foto: istockphoto.com
Wer schwitzt, muss trinken, um dem Organismus wieder Flüssigkeit, vor allem aber auch wichtige Mineralien und Spurenelemente zuzuführen. Zur Illustration: Ein Mensch mit 70 kg Körpergewicht trägt zirka 40 Liter Wasser mit sich. Davon verliert er durchschnittlich 2,5 Liter täglich durch den Harn, die Lunge, den Stuhl und über die Haut. Und das muss natürlich wieder ergänzt werden. Wasser, angereichert mit diversen Mineralien, das wär‘s. Doch unsere verwöhnten Geschmacksnerven wollen stimuliert werden. Also greifen wir oft nach Getränken, die nach „mehr“ schmecken.

Eistee selbst gemacht
Was gut schmeckt, muss nicht zwangsläufig schlecht sein, wie die Wiener Ernährungsberaterin Dr. Cathrin Drescher mit ihren gesundheitsfreundlichen Angeboten beweist. Frisch zubereiteter Eistee etwa ist ideal. Fertigprodukte aus dem Supermarkt enthalten meist zu viel Zucker und sind daher als Durstlöscher ungeeignet.  „Ich bevorzuge eine Kräuter- und Früchteteemischung mit der frischen Note von Limetten oder Zitronen, eventuell noch mit etwas Honig verfeinert“, so Drescher. Weiters empfiehlt die Expertin magnesiumreiches, stilles oder mildes Mineralwasser – noch erfrischender mit Zitronensaft. Wem das zu wenig Geschmackserlebnis ist, der kann auch ruhig zum Molkegetränk greifen. Ein Tipp der Ernährungsberaterin: „Mit etwas Wasser aufgespritzt, ist es gut verträglich und bringt außerdem Energie.“

Ein Krügerl ist drin
Natürlich gibt es auch Momente, in denen man sich genusstechnisch durchaus etwas mehr gönnen darf. „Beim Heurigen ein bis zwei Spritzer gehen in Ordnung“, meint Drescher. „Auch gegen ein Krügel Bier pro Tag ist absolut nichts einzuwenden. Im Gegenteil: Es ist ein guter, natürlicher Elektrolyt- und Vitamin-B-Spender und gut für die Nerven.“
Vorsicht ist bei süßen Limonaden, Eiscafé und Milchgetränken geboten. Sie löschen den Durst nur subjektiv, lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen und dann wieder absinken, was auch Heißhungerattacken hervorrufen kann. Das in Kaffee und schwarzem Tee enthaltene Koffein sowie manche Gerbstoffe entziehen dem Körper noch zusätzlich Wasser.

Hilfeschrei des Körpers
Leider meldet sich unser Organismus nicht immer gleich, wenn er an Flüssigkeitsmangel leidet. Wenn man richtiggehend Durst verspürt, ist das bereits ein Alarmsignal – deutlicher gesagt: ein Hilfeschrei. Schon fühlt man sich schlapp und träge. Vor allem ältere Menschen leiden oft an Austrocknung. Ihr Durstgefühl ist nur noch schwach ausgeprägt, auf das Trinken wird einfach vergessen. Hier hat Drescher kleine Tricks parat, damit man seine Flüssigkeitstanks immer zeitgerecht auffüllt: „Am Abend ein Glas Wasser aufs Nachtkästchen stellen, dann kann der Tag schon gesund beginnen“, rät sie. Im Büro und im Auto sollte man immer ein Getränk griffbereit haben und in jeder Pause einen kräftigen Schluck nehmen! Wer seinen Drink immer in Augenhöhe hat, hat auch keine Ausreden mehr, nicht ans Trinken zu denken. Und bei so vielen gesunden Alternativen findet sicher jeder sein individuelles Lieblingsgetränk!

Eistee-Rezepte – kühl & erfrischend
An heißen Tagen bringt ein kühler Schluck Eistee Erfrischung und belastet nicht mit unnötigen Kalorien.

Selbst gebrühter Eistee besticht mit natürlichem Geschmack und ist flott zubereitet. Über die Zuckermenge bestimmen Sie selbst. Die Erfindung des kühlen Durstlöchers stammt übrigens aus dem Jahr 1904, als der Brite Richard Blechynden im Hochsommer auf der Weltausstellung niemanden für seinen indischen Schwarztee begeistern konnte. In einem Geistesblitz goss er den Tee über Eis und servierte den ersten „Iced Tea“, der die Amerikaner sofort begeisterte.
Selbst zubereiteter Kräuter-, Früchte- oder Schwarztee kühlt blitzartig aus, wenn er über Eiswürfel gegossen wird und behält dabei sein vollständiges Aroma. Darüber hinaus lässt sich auch der gewünschte Geschmack selber viel besser steuern – ohne künstliche Aromen, Konservierungsmittel und Farbstoffe. Tipp: Wenn Sie beim Einfüllen des Wassers in den Eiswürfelbehälter kleine Mintblättchen oder Fruchtstücke hineingeben, verleihen Sie Ihrem Tee eine besondere Note. Finden Sie hier Ihr sommerliches Eistee-Rezept:

Der Klassiker
Für 6–8 Gläser:
1 Stück frischer Ingwer (ca. 80 g),
10 TL grüner Tee, (80 g Traubenzucker),
1 Limette, 8 Stängel
Zitronenmelisse
Zubereitung:
Ingwer schälen, klein hacken und mit 1,5 l Wasser aufkochen. Das Wasser abkühlen lassen und die losen Teeblätter damit aufgießen. Zirka 3 Minuten ziehen lassen. Tee abgießen, mit Honig (enthält Vitamine und Mineralstoffe) und ein wenig Limettensaft verfeinern. Eiswürfel und Melissenblätter in eine Karaffe geben und mit dem Tee aufgießen.

Grüner Eistee
Für 6–8 Gläser
1 Stück frischer Ingwer (ca. 80 g),
10 TL grüner Tee, (80 g Traubenzucker),
1 Limette, 8 Stängel
Zitronenmelisse
Zubereitung:
Ingwer schälen, klein hacken und mit 1,5 l Wasser aufkochen. Das Wasser abkühlen lassen und die losen Teeblätter damit aufgießen. Zirka 3 Minuten ziehen lassen. Tee abgießen, mit Traubenzucker und ein wenig Limettensaft verfeinern. Eiswürfel und Melissenblätter in eine Karaffe geben und mit dem Tee aufgießen.

Englischer Eistee
Für 6–8 Gläser:
6 TL Ceylon-Tee, 50 ml frisch
gepresster Zitronensaft, 100 g
Zucker, 1/2 l Mineralwasser
Zubereitung:
1 l Wasser aufkochen und den Tee damit aufgießen. Nach ca. 5 Minuten den Tee durch ein Sieb geben und abkühlen lassen. Zitronensaft und Zucker untermischen. Den Tee in eine Karaffe mit Eiswürfeln füllen und kurz vor dem Servieren mit Mineralwasser aufgießen.

Weißer Orangen-Eistee
Für 6–8 Gläser:
6 Teebeutel Weißtee, eine ungehandelte
Saftorange, ein kleiner
Rosmarinzweig pro Glas, Honig
Zubereitung:
1 l Wasser mit Honig und Rosmarinzweigen aufkochen. Teebeutel zugeben, 3 Min. ziehen lassen, dann den Tee ganz abkühlen lassen. Mit einer Scheibe Saftorange, Rosmarinzweig und Eiswürfel in den Gläsern anrichten.

Aktuelle Ausgabe & E-Paper


cover 2019-06 130x173

Aktuelles Heft 06/2019

Die nächste Ausgabe erscheint am 5. Juli

 

Unsere Ausgabe 05/2019 als E-Paper Lesen!

Aktuelle Online Umfrage

Was halten Sie von veganer Ernährung?

Kontakt

  • Gesünder Leben Verlags GmbH
  • Johann Strauss Gasse 7/2/5
  • 1040 Wien, Österreich

Information